Wann wieder arbeiten nach FG

Guten morgen ihr lieben,wann seit ihr nach eurer Fehlgeburt wieder arbeiten gegangen.Ich hatte am Dienstag meine Ausschabung und weiß im Moment nicht wann ich wieder in der Lage bin arbeiten zu gehen,zumal dir derzeit nochvekne schwangere auf Station haben und mir ihr Anblick die runde immer wieder öffnen würde

Guten Morgen,

erstmal mein herzliches Mitgefühl, dass du da auch durch musstest.

Ich selbst bin genau eine Woche nach meiner Ausschabung im Februar wieder arbeiten gegangen und mir hat es davor gegraust. Ich muss dazu sagen, ich war auch vor der Ausschabung schon eine Woche krank geschrieben, d.h. ich war insgesamt zwei Wochen weg. Und ich wusste, meine Kollegen werden fragen, was los war und warum ich krank war. Und dazu kam, dass wir auch zwei Schwangere in der Abteilung haben. Der Anblick ihrer Bäuche machte es nicht gerade leichter.
Die ersten paar Arbeitstage waren also dementsprechend hart, aber ich war und bin der Meinung, dass Hinauszögern auch keine bessere Lösung ist. Je länger man wartet, umso mehr Bange baut sich in solchen Situationen auf, zumindest bei mir. Und nach rund einer Woche war ich dann auf der Arbeit wieder soweit angekommen, dass sie eine ganz gute Ablenkung zu meiner Trauer bot.
Ich wünsch dir alles Gute.

Bei mir wussten alle schon von der ss da ich in der pflege arbeite.ich bin seit Februar krank geschrieben weil ich bis vor einer Woche nur am brechen war und es mir aufgrund von schwangerschafts Beschwerden schlecht ging.wollte eigentlich ab Montag wieder arbeiten aber Sonntag bevor ich arbeiten wollte kam dann der Schock das unser bauchzwerg nicht mehr lebt.ich fühle mich eigentlich nicht bereit arbeiten zu gehen

Guten Morgen- das tut mir sehr leid für dich !
Auf die Antwort wann kannst nur du dir persönlich eine Antwort geben , meiner Meinung nach !
Bei mir war es so ich hatte freitags die Ausschabung und bin montags direkt wieder ins Büro ! Ich habe das für mich gebraucht- meine Kolleginnen , wir haben aber auch ein sehr familiäres Verhältnis auf der arbeit , was es vielleicht leichter macht!
Aber ich kann auch jede verstehen die sich länger krank schreiben lässt!
Du musst dich gut fühlen dabei!
Ich wünsche dir weiterhin alles erdenklich Gute

Danke ♥️

Ich drück dich erstmal ganz fest. Es tut mir leid das auch euer Bauchzwerg zu den Sternen gereist ist. 😥
Ich habe im letzten Jahr unsere Zwillinge verloren und war danach 6 Wochen Krank geschrieben. Hatte beim Jona Aber auch eine Not OP und 3 Wochen später bei Jule dann eine Ausschabung. Ich wäre körperlich nicht in der lage gewesen früher arbeiten zu gehen. Im Anschluss hatten wir noch 3 Wochen Sommerferien die ich dann für die "Heilung "meiner Seele genutzt habe. Hatte auch Angst vor dem Tag da ich in einer Kita arbeite . Und wir auch gerade wieder kleine bekommen hatten und auch schwangere Mütter. Aber ich wurde positiv überrascht. Klar wussten alle schon davon und sie sehr gut damit umgegangen. Viele erzählten mir danach von ihren Sternchen.
Nun gehen ich am Montag wieder arbeiten. Hatte morgen vor 2 Wochen einen natürlichen Abgang mit Medis unterstützt . Und will jetzt auch wieder los legen.
Ich wünsche dir alles gute und nimm dir soviel Zeit wie du sie brauchst.

bunterHolznaehwurm

5 von 5 Sternen    (587)587 Bewertungen

Sommersweat Melly Lila Lotta Swafing Streublumen dunkelgrau pink rosa


Lg Sandra mit Jona , Jule 🌟🌟 und Janis 🌟 fest im ❤

Ich dsnke dir und fühl dich auch ganz lieb gedrückt

Huhu, das ist so gemein. Ich hatte am 5.3 eine ELSS mit Notoperation. Ich wurde automatisch 1 Woche krankgeschrieben von meiner Gyn, die mir aber zu 2 Wochen geraten hat. Ich habe dann doch auch die 2 Wochen genommen und gebraucht. Hör auf dein Bauchgefühl. Fühl dich ganz doll gedrückt 🤗

Das tut mir sehr leid, dass du das auch erleben musstest. Aber hier gibt es keine generelle Antwort. Meine erste fehlgeburt war an einem Sonntag (natürlicher Abgang). Montag blieb ich zuhause und Dienstag war ich wieder bei der Arbeit.
Bei der zweiten fehlgeburt, wieder natürlicher Abgang am Sonntag ging ich am Montag wieder zur Arbeit.

Tut mir sehr leid für dich :( ich kann dir nur den Tipp geben, in dich hinein zu hören und die Entscheidung für dich zu treffen - meine Gyn hätte mich nach dem frühen Abgang ohne Weiteres auch länger krankgeschrieben wenn mir das für meine Psyche geholfen hätte. Bin aber tatsächlich an dem Tag wieder auf Arbeit wo die Blutung eingesetzt hat, sonst wäre ich bestimmt in einem tiefen Loch versunken.
Ist sicher bei Ausschabung nochmal anders, könnte mir gut vorstellen, dass dein Körper da erstmal ne Zeit braucht um wieder leistungsfähig zu sein.
Alles Gute für dich!

Tut mir leid für deine fg
Ich hatte einen natürlichen Abgang, der am Freitag Mittag anfing. Bin somit such

Fortsetzt...mir leid für deine fg 
Ich hatte einen natürlichen Abgang, der am Freitag Mittag anfing. Bin somit auch schon Freitag Vormittag nach Hause. Ich hatte allerdings keine as sondern einen natürlichen Abgang in der Nacht auf Samstag und war dann noch bis Mittwoch krank geschrieben. Fand ich für mich auch i Ordnung weil ich körperlich ziemlich schnell wieder fit war

Das musst du für dich herausfinden. Ich war eine Woche nach der letzten AS krankgeschrieben. Das war ok- Jetzt nach der FG nicht, da es sich ewig hinzog und ich einfach weitergemacht habe wie bisher, kann mir meine Zeit aber einteilen.
Alles Gute und liebe Grüße,

Hey das tut mir leid.

Ich hatte eine Ausschabung am 11.03 und bin noch nicht wieder arbeiten und werde auch noch bin 13.04.2020 zuhause bleiben. Ich war schon 1 1/2 Wochen vor der Ausschabung krankgeschrieben weil wir schlechte Nachrichten erhalten haben vom Frauenarzt und uns dann gegen eine Weiterführung der Schwangerschaft entschieden.
3 Tage nach der Ausschabung ging es mir "relativ" gut. Ich war erleichtert die schwersten Entscheidung unseres Lebens hinter mir zu haben. Und nach 1 Woche kam alles über mich. Es ist ein dauerndes auf und ab.
Jeder muss es für sich selbst entscheiden und gucken wie man damit klar kommt.
Klar fragen alle was los ist/war deswegen schaffe ich es auch noch nicht arbeiten zu gehen.

Es tut mir so leid für dich fühl dich ganz lieb gedrückt