Missed Abort

Liebe Gruppenmitglieder,

Ich bekam gestern die Diagnose Missed Abortion. 😭
Ich muss einfach mal meinen Frust von der Seele schreiben.
Nach einem Jahr des Übens hielt ich am 17.07. meinen positiven Schwangerschaftstest in den HĂ€nden. Am Montag direkt meinen Frauenarzt kontaktiert, dieser wollte mich direkt am Mittwoch sehen. Es wurde Blut abgenommen und der HCG Wert lag bei 430 (ES+16) auf dem Ultraschall war nur eine gut aufgebaute Schleimhaut zu erkennen. Er sagte direkt, oh das sieht nach einer Eileiterschwangerschaft aus. Er war danach zwei Wochen in Urlaub und ich sollte bitte zum Vertretungsarzt gehen. Am 20.07. war ich dort und man konnte eine Fruchthöhle mit etwas drin erkennen. Er sagte, zu klein zu messen, aber da wĂ€re etwas. Als mein Frauenarzt aus dem Urlaub kam, bekam ich fĂŒr den 11.08. einen Termin. Auf dem Ultraschall sah man eine Fruchthöhle mit 2,1cm und einem Embryo mit 3,8mm. Jedoch kein Herzschlag. Mein Arzt sagte sofort, das ist keine intakte SSW. Ich wĂ€re jetzt bei 7+2 und da mĂŒsste mehr sein. Am 15.08. nochmal zur Kontrolle. In der Umkleide hörte ich den Arzt sagen, machen sie schon mal die Überweisung fertig, das gibt nichts.
Wieder Ultraschall, kein Herz zu sehen. Er hat den Embryo nicht mal vermessen. Nur gesagt, es ist ein missed abort und ich soll zur Ausschabung. Es wurde kein Blut mehr abgenommen, nichts. Jetzt habe ich fĂŒr Freitag einen Termin zur Ausschabung. Kein VorgesprĂ€ch, nichts.
Ich habe versucht eine zweite Meinung zu bekommen, aber hier im Umkreis wollte es kein Arzt machen, es wĂŒrde doch eh am Freitag nochmal kontrolliert werden.
Ich habe alle SSW-Anzeichen und keine Blutungen bisher. Was mich wundert, auf der Überweisung steht 10.SSW, das stimmt aber nicht. Mein Eisprung war um den 04.-05.07. herum. Ich bin gerade am verzweifeln
ich verstehe es einfach nicht. Ich weiß nicht, ob ich zur Ausschabung gehen soll oder noch abwarten soll. Ich bin so verunsichert. Habt ihr vergleichbare Erfahrungen?

1

Hallo,

das tut mir sehr leid, aber es sieht wirklich nicht gut aus.
Du bist jetzt Anfang 9. Ssw, wenn dein Eisprung am 4.7. war.
Da mĂŒsste definitiv ein Herzschlag zu sehen sein.

Am Freitag wird nochmal kontrolliert.

Wenn du aber nicht fĂŒr eine Ausschabung bereit bist, musst du die nicht machen und kannst abwarten.

Alles Liebe

7

Vielen Dank fĂŒr deine Antwort!
Ich weiß, es sieht nicht gut aus 😞

2

Es tut mir ganz schlimm leid fĂŒr Dich. Das alles und vor allem wie man mit Dir umgegangen ist bzw. gerade umgeht.
Aussehen tut es aber tatsĂ€chlich nicht gut. (Da muss ich mich meiner Vorrednerin leider anschließen.) Das heißt jedoch noch lange nicht, dass Du zur Ausschabung musst. Du kannst am Freitag selbstverstĂ€ndlich dahin gehen und wirst wohl oder ĂŒbel automatisch eine zweite Meinung bekommen, aber zur AS drĂ€ngen lassen musst Du Dich auf keinen Fall! Ich selbst habe mich vor 2 Wochen strikt dagegen ausgesprochen und warte seitdem, dass der KrĂŒmel sich von selbst verabschiedet. Viel Kragt fĂŒr die nĂ€chsten Tage und denk' daran: "Es ist Dein Körper!" ❀

3

*Kraft

6

Vielen Dank fĂŒr deine Antwort!
Ich weiß, gut sieht es nicht aus. 🙁

4
Thumbnail

Erstmal tut es mir sehr leid fĂŒr dich. Dein Arzt ist leider nicht sehr sensibel mit dir umgegangen und ich wĂŒrde ehrlich gesagt ĂŒberlegen ihn zu wechseln.

Ich habe etwas Ähnliches wie du durch. Meine damalige FÄ wollte mich auch sehr frĂŒh sehen und hatte gleich den Verdacht Eileiterschwangerschaft. Sie machte mir ziemlich Panik und schickte mich ins Krankenhaus. Dort wurde auch nix in der GebĂ€rmutter gesehen, also meinten sie ich solle von jetzt an jeden zweiten Tag zu ihnen ins KH um HCG zu kontrollieren und Ultraschall zu machen. Mir wurde schon Angst gemacht ich brauche eine kleine Chemotherapie (MTX), um die SS im Eileiter abzubrechen und dĂŒrfe danach ein Jahr lang nicht mehr schwanger werden. Naja. Eine Woche und einige Termine spĂ€ter fand man die fruchthöhle dann in der GebĂ€rmutter, aber beilĂ€ufig wurde stĂ€ndig erwĂ€hnt: ist keine intakte SS.
FĂŒr mich war’s dann gegessen und ich habe keine weiteren Termine mehr wahrgenommen, sondern einfach abgewartet. 3/4 Wochen spĂ€ter hatte ich dann eine natĂŒrliche Fehlgeburt. Der Embryo ist ca in der 7. SSW stehen geblieben (war nach den 3/4 Wochen doch mal wieder beim Ultraschall) und er hatte keinen Herzschlag.

Der natĂŒrliche Abgang war dann kurz darauf und ich bin froh mich nicht auf OPs etc eingelassen zu haben.

Ich wĂŒrde an deiner Stelle auf dich selbst hören. Da es nicht im Eileiter sitzt, kannst du auch einen natĂŒrlichen Abgang abwarten, wenn du es mental verkraftest zu warten.

Ich will dir keine unnötigen Hoffnungen machen, man sagt ab 6/7mm SSL sollte man einen Herzschlag sehen, außerdem bist du mit fast 4mm evtl GERADE noch bei 7+1/2 je nach dem wann dein Eisprung nun tatsĂ€chlich war. Ein perfekter Verlauf nach Lehrbuch isr sicherlich was anderes. Aber ich wĂŒrde noch abwarten, wenn du es wie gesagt aushĂ€ltst.

Alles Liebe 🍀

5

Vielen lieben Dank fĂŒr deine Antworten.
FĂŒr mich ist es alles sehr schwer zu begreifen, da sonst alles in Ordnung ist. Runde Fruchtblase, Embryo mit Dottersack usw.
Mich macht die Art und Weise wie mit mir umgegangen worden ist so fertig.
Letzte Woche Donnerstag legte er mir das Ultraschallbildern hin und meinte beim Rausgehen, ich sollte mich an dem Bild meines Kindes erfreuen, es wÀre gut gewachsen.
Dabei hat er mir vorher schon gesagt, das es keine intakte SSW ist. Ich habe mir natĂŒrlich Hoffnung gemacht. Auch gestern der Ultraschall sah an sich gut aus, nur eben zu klein (wurde ja nicht gemessen) und kein Herzschlag. Ich sollte eigentlich heute schon zur Ausschabung, da habe ich mich geweigert. Ich kann nur auf den Ultraschall am Freitag hoffen.
Du hast auch schon einiges durch und vielleicht warte ich doch auf den natĂŒrlichen Abgang.

8

Dein Arzt hört sich wahnsinnig wirr an. Er kann doch nicht im ersten Moment Eileiterschwangerschaft, dann „erfreuen Sie sich an ihrem Kind“ und dann wieder nicht intakt sagen 🙄
Ich habe meine FÄ gewechselt und jetzt eine wahnsinnig tolle Ärztin, die mir immer Mut gemacht hat, aber auch ehrlich war, wenn etwas nicht stimmt. Hatte bei ihr die 2. Fehlgeburt und jetzt eine intakte Schwangerschaft. Sie hat mich in beiden Situationen sehr toll begleitet. Ich wĂŒrde wirklich an deiner Stelle wechseln, egal ob es nun gut verlĂ€uft oder dann bei der nĂ€chsten Schwangerschaft. Du scheinst mit seiner Art auch nicht klar zu kommen, meiner Meinung nach ist es sehr wichtig einen passenden Frauenarzt zu finden in der Schwangerschaft. Dieser Arzt begleitet dich schließlich 40 Wochen mit allen Ängsten, Sorgen, schönen und eventuell nicht so schönen Momenten.

Außerdem finde ich es schade, dass er dir keine Option fĂŒr einen natĂŒrlichen Abgang gibt. Leider kommt es mir aber so vor, als ob das viele Ärzte nicht machen. Ich habe mich bei beiden Fehlgeburten dafĂŒr entschieden, meinen Körper machen zu lassen. Solange es keinen wichtigen Grund fĂŒr eine Ausschabung gibt und du dich damit wohl fĂŒhlst, entscheide fĂŒr dich und warte ab. Die Option OP hat man ja spĂ€ter immer noch.

Ich drĂŒcke dir alle Daumen fĂŒr Freitag. Ich weiß wie doof diese Ungewissheit und Warterei ist, aber leider bleibt einem da nichts anderes ĂŒbrig
ich hoffe einfach du hast dann die Gewissheit, ob Ja oder Nein.

weitere Kommentare laden
11

Hallo, es tut mir leid fĂŒr dich. Ich mache gerade im Moment sowas Ă€hnliches durch und bin auch auf der Suche nach einer neuen FA. Zuerst saute sie mich zusammen das ich so zeitig teste und das sie 5+5 nichts sah außer eine Fruchthöhle. Sie hat mich gleich fertig gemacht und gesagt das es sein kann das es nichts wird. An 6+1 hat sie dann etwas gesehen und einen Herzschlag gehört. Ich war nach 4 Jahren Kinderwunsch total Happy. Dann bekam ich vorige Woche Schmierblutungen und bin nochmal zum arzt.da sah mein einen Herzschlag. Freitag hatte ich starke RĂŒckenschmerzen und bin Samstag ins KH. Da sah man keinen Herzschlag mehr. Wollten hatten sie Platz gehabt sofort eine ausschabung. Heute hatte ich wieder einen Termin und hab mich fĂŒr einen natĂŒrlichen Abgang entschieden und hoffe das er bald losgeht.
Eigentlich hoffe ich das wir doch irgendwann Mal noch ein wĂŒrmchen in den HĂ€nden halten aber irgendwie glaub ich nicht dran

13

Oh je, das hört sich auch nicht gut an bei dir. Wir haben es ĂŒber ein Jahr versucht und jetzt kam diese Diagnose. Die Diagnose selbst schockt einen schon, aber mein Arzt hat mich ebenso geschockt. Ich habe derzeit auch wenig Hoffnung, dass ich irgendwann mal ein Baby haben werden. Wir werden es wieder versuchen
 ich drĂŒcke dir die Daumen!

14

Ich danke das drĂŒcke ich dir auch. Du musst fĂŒr dich entscheiden was es beste ist. Ich hatte mich gegen eine AS entschieden weil ich nach 2 Jahren Schmerzen nach dem ES bis zur mens hatte und sie da endlich was festgestellt hatten,verwachsungen.danach bin ich ja komischerweise im 2 ĂŒz schwanger geworden. Und es durch eine ausschabung wieder Komplikationen geben kann. NatĂŒrlich ist es nicht gesagt das wenn es nicht von alleine passiert ich trotzdem eine AS brauche. Aber ich Versuche es.

weitere Kommentare laden