Wann bereit fürs 1. Kind

    • (1) 11.09.17 - 18:48

      Hallo und guten Abend,

      Ich bräuchte mal die Meinung von euch Männern.
      Und zwar geht es um das 1. Kind.
      Wie alt wart ihr als ihr euch bereit gefühlt habt und wovon war eure Entscheidung für das Kind bzw. die Planung abhängig?
      Mein Freund ist 28 und findet sich zu jung für ein Kind. Wenn er nicht das Alter als Grund nennt, fallen ihm tausend andere Gründe ein, die seiner Meinung nach gegen ein Kind zum jetzigen Zeitpunkt sprechen.

      Vielen lieben dank für eventuelle Antworten.

      • Bin zwar kein Mann, aber:

        Das richtige Alter gibt es nicht, der Mann muss sich bereit fühlen und das liegt in erster Linie an der Beziehung und wie deren zukunft empfunden wird.

        Mein Mann war beim ersten Kind 22 und war nicht bereit, wurde von der Ex aber gedrängt und hat dem um sie zu halten zugestimmt.

        Bei unserer Tochter war er 32 und ist ein toller Papa.

        Mein Bruder ist 34 und will jetzt noch kein Kind. Aber vermutlich zwei Jahren.

        Mein Tipp: Dränge ihn zu nichts, sonst ist die Trennumg vorprogrammiert. Wenn du nicht warten kannst, dann suche dir jemand anderen.

        Bin zwar kein Mann, aber:

        Das richtige Alter gibt es nicht, der Mann muss sich bereit fühlen und das liegt in erster Linie an der Beziehung und wie deren zukunft empfunden wird.

        Mein Mann war beim ersten Kind 22 und war nicht bereit, wurde von der Ex aber gedrängt und hat dem um sie zu halten zugestimmt.

        Bei unserer Tochter war er 32 und ist ein toller Papa.

        Mein Bruder ist 34 und will jetzt noch kein Kind. Aber vermutlich zwei Jahren.

        Mein Tipp: Dränge ihn zu nichts, sonst ist die Trennumg vorprogrammiert. Wenn du nicht warten kannst, dann suche dir jemand anderen.

        • Vielen lieben dank für deine Nachricht.

          Nein drängen oder überreden zu einem Kind wäre nicht meine Art.
          Es hätte mich nur interessiert ob es bei anderen gewisse Faktoren gab, ab wann sie bereit waren für ein Kind.
          Dass dies bei jedem unterschiedlich ist, ist auch mir klar.
          Ich werde ihm einfach noch Zeit geben und vielleicht kommt er ja von alleine auf mich zu wenn es für ihn auch ok ist.

          • Das ist von Fall zu Fall wohl unterschiedlich. Bei mir war es mit 30.

            Ich glaub, den richtigen Zeitpunkt gibt es nicht wirklich.

            Aber wenn sich ein Mann noch nicht bereit fühlt, dann würde ich es auf jeden Fall, im Moment, belassen ihn damit zu beschäftigen. Aber das tust du eh nicht, we ich aus deinen Zeilen lese. Wenn er aber von deinem Kinderwunsch weiß, dann passts ja,. Dann weiß er auf was es in irgendeiner Zukunft auslaufen wird. (also einer eurer Beziehungsziele natürlich) Und wenn er nicht vorher davonzieht oder er sich von dir trennen will/wird, dann ist das ein leises Zustimmen...

      Hallo

      wie schon einige hier geschrieben haben, spielt das Alter selten eine Rolle. Klar, zu jung und zu alt gibt es schon, aber prinzipiell ist man ab sagen wir mal Anfang 20 bereit. Prinzipiell.

      Ich wollte immer Kinder, dennoch war für mich der richtige Zeitpunkt erst erreicht, als ich eine abgeschlossene Berufsausbildung in der Tasche hatte. Als ich dann meine Frau kennen gelernt habe hab ich mir auch noch meinen Studienabschluss als Ziel gesetzt. Auf Vaterschaft und Fernstudium und Vollzeitjob hatte ich keine Lust :)

      Und ab dem Zeitpunkt, an dem klar war, dass die äußeren Rahmenbedingungen passen, haben wir es drauf ankommen lassen und es hat geklappt. Das war übrigens mit 30.

      Job, Finanzlage, Partnerschaft, Zukunftsaussichten, all das spielt sicher eine mal mehr oder weniger bewusste Rolle. Ich drück dir die Daumen, dass dein Freund die Ausreden nicht nur als Ausreden nutzt, sondern als für ihn wirklich gute Gründe, die sich irgendwann auflösen.
      Sollte sich deine Situation noch lange so hinziehen würde ich mal ein klärendes Gespräch suchen. Kinderwunsch ist etwas, dass nicht unausgesprochen zwischen zwei Partner stehen sollte, denke ich.

      Wenn er sogar Ausreden erfindet gehst du ihm wohl ziemlich penetrant auf die Nerven. Akzeptiere einfach seine Aussage und irgendwann ist er schon bereit. Pauschal kann man das sowieso nicht sagen.

      Das Alter ist völlig egal!

      Mir war es wichtig das ich einen gewissen Punkt in meinem Leben erreicht habe und meiner Familie ein ordentliches Heim und Stabilität bieten konnte.

      Es hängt also nach meiner Ansicht vieles vom Geld ab.

      Ein weitetrer wichtiger Punkt ist, dass man sein Leben vorher auch ordentlich gelebt haben soll. das bedeutet für jeden was anderes ist aber immer wichtig.

      Wenn das passt dann können auch die Kinder kommen.

      LG
      Ano

      Huhu. Bin auch kein Mann, aber "Meiner" (34) kam von ganz allein mit dem Thema um die Ecke . Er kam also auf mich zu. Ich denke auch nicht, dass es das richtige Alter dafür gibt . Er fühlte sich vor 2 Jahren schon bereit dazu, ich dagegen brauchte meine Zeit, um mir sicher zu sein . Auch das gibt es ;) . Alles Gute

      (11) 30.09.17 - 10:19

      Bereit vom Gefühl her waren mein Mann und ich schon weit bevor es tatsächlich "los" ging.
      Vorher waren uns aber ganz unromantische Dinge wichtig. Ausbildung, Weiterbildung, teilweise Studium,...eigene große Wohnung (Eigentum). Uns war auch wichtig, dass wir die Wohnung mit einem Gehalt grob zählen könnten. Also haben wir das ein Jahr lang ausprobiert,...& das was dann quasi über blieb zur Seite gelegt, weil ich länger zu hause bleiben wollte.
      Als das dann alles in trockenen Tüchern war, ging es quasi los.
      Ich wurde mit 26 schwanger, bekam mein erstes Kind mit 27, mein zweites mit 29 und mein drittes mit 31. Mein Mann war 31.

      Also, es gibt nicht den richtigen Moment für ein Kind.
      Er hat einfach Angst, weil es etwas Unbekanntes ist. Oder es will einfach keine Kinder und traut sich nicht es dir zu sagen, du solltest ihn nicht zwingen.
      Wenn ihr Kinder habt wird euer Leben sich extrem verändern, du glaubst selber gar nicht wie... und wenn er nicht stark genug ist, kann eure Beziehung daran zerbrechen.

      Gruß

      • Danke für deine Antwort.
        In der Zwischenzeit hat sich einiges geändert.
        Er hat mir klar gesagt, wann er sich es vorstellen kann.
        Er möchte jetzt dieses Jahr noch unser Haus halbwegs fertig renovieren.
        Und dann könnte er sich auch vorstellen ein Kind zu bekommen.
        Das ist jetzt für mich auch mal eine klare Ansage was die Zeit angeht.
        Damit kann ich auch gut leben.

        • Das ist doch sehr gut! Dann hat er sich nach Deinen Anfragen lange Gedanken gemacht und sein Ei gelegt.
          Druck hätte nichts außer Verzweiflung auf beiden Seiten nichts gebracht. Männer brauchen da manchmal Zeit für sich, um sich mit dem Gedanken anzufreunden.
          Ich bin auch erst mit 34 Papa geworden - es war eine bewusste Entscheidung, die nicht über das Knie gebrochen wurde. Trotzdem gibt es heute Situationen, wo ich mich noch zu jung fühle (fehlende Freizeit und ähnliches - es fühlt sich an, als würde man Dinge verpassen) und manchmal auch zu alt (Power und Nerven fehlen in Bestimmten Situationen).
          Was lernen wir daraus? Es gibt nicht das richtige Alter! Und egal wann: es gibt immer Vor- und Nachteile.
          ABER: Es war eine bewusste Entscheidung von jeder Person für sich und als Paar - das gibt die Kraft und den Zusammenhalt in schwiergien Situationen, die es zweifellos mehrfach geben wird.
          Alles Gute!
          Rostel

Top Diskussionen anzeigen