Was machen wegen Unterhalt?

    • (1) 10.02.19 - 17:45

      Hallo.
      Ich bin neu hier, und bin langsam am verzweifeln und weiß nicht mehr weiter. Das Jugendamt hat mir diese Woche ein Schreiben zukommen lassen und mich aufgefordert bis zum..... den offen Betrag von fast 250€ zu zahlen da sie sonst von der Zwangsvollstreckung Gebrauch machen. Hatte Anfang Januar seit 13 Jahren das erste mal weniger gezahlt weil es mir einfach nicht anders möglich war und ich mit meiner Partnerin seit September auch neuen Nachwuchs habe. Seit mein erster Sohn in die letzte Stufe gekommen ist und wir im September unseren Nachwuchs bekommen haben geht es finanziell nur noch Berg ab. Ich lebe seit über 10 Jahre in einer Eigentumswohnung die finanziert ist, aber selbst da weg und in Miete würde auch nichts bringen da bei uns eine mind 3 Zimmer Wohnung auch mind 400€ kostet und ich nur 450 abzahle. Habe leider durch 2 Unfälle mit dem Auto noch 2 größere Kredite und bis alles festen Kosten bezahlt sind ist von meinem Geld gerade mal nach knapp 200€ über! Bin im Moment so am Ende das ich selbst im Moment garkeine Motivation habe jeden Monat 160-170Std Arbeiten zu gehen damit ich am Ende 200€ habe. Habe auch überlegt zu einem Arzt deswegen zu gehen weil ich es psychisch nicht mehr schaffe und evtl auch nur noch halbtags arbeiten gehe auch wenn ich dadurch auch in eine Insolvenz muss. Kann mir da jemand helfen? Wieso ist das Jugendamt so drauf und will in so einer Situation den letzten Cent?

      • Hallo

        Was du an Krediten etc zahlst, ist beim Ubterhalt irrelevant.Kindesunterhalt geht vor und muss zuerst bezahlt werden.
        Wenn du in die Insolvenz must, ist die Wohnung weg,, das ist dir doch wohl klar.
        Wie ist denn dein Einkommen? Hast du beim Ja angegeben, das du ein 2 Kind hast?
        Das JA interessiert das Wohl des Kindes. Das Kind kann nichts für deine Situation, es mus auch leben.
        Warst du nicht versichert bei den Unfällen?

        • Wenn die Wohnung weg ist, ist mir egal. Und wenn ich psychisch nicht mehr kann und nicht mehr oder nur noch halbtags Arbeiten kann ist mir auch egal. Meine jetzige Beziehung leidet auch miterweile drunter. Versichert war ich, nur da ich 2 Winter nacheinander in den kraben bin und Totalschaden war musste ich 2 mal ein Auto finanzieren da ich 1 brauche für auf die Arbeit da die öffentlichen Verkehrsmittel der Horror bei uns sind und ich für 30 min Autofahrt sonst gute 2 Stunden bis und Zug fahren müsste

          • Aber du wusstest dich vor dem 2 Kind um deine finanzielle Situation.
            Und finanzierte Autos sind in der Regel sehr gut versichert.
            Wenn du nicht mehr arbeiten kannst, wie willst du dann deine jetzige Familie ernähren?

                • Weil ich jetzt 200€ zum Leben habe, und wenn ich nix mehr arbeite und in die Insolvenz gehe habe ich 1080€ Selbstbehalt oder eben Harz4 Satz selbst der ist doppelt so hoch! Ich habe jetzt weniger wie Harz4. Wenn wir nicht noch das Kindergeld hätten könnten wir überhaupt nicht leben von dem Geld.

                  • Arbeitet deine Frau nicht?
                    Wenn ihr zusammenlebt ist ALG II Satz pro Person(Erwachsener ) 382 Euro.
                    Plus angemessene Miete und Nk( Strom müsst ihr selber zahlen)
                    Kann deine Denkweise nicht verstehen. Scheint, als hättest du dich finanziell übernommen.

                    • Jain. Habe lange nicht so gut verdient und musste deswegen nicht so viel Unterhalt zahlen. Jetzt verdiene ich recht gut aber habe weniger da der Unterhalt so angehoben wurde das ich weniger wie vorher mit der anderen Arbeit habe. Sie hat spät ihre Ausbildung angefangen und wäre mit 25 jetzt fertig geworden aber musste im letzten Jahr durch die Schwangerschaft abrechen und muss das innerhalb 3 Jahre nachholen. Wir haben jetzt zusammen mit dem Kindergeld um die 700€ und davon müssen noch Versicherungen, tanken erledigt werden. Würden wir nix machen würden wir ne angemessene Wohnung bekommen und hätten 1024€ zur Verfügung, das wäre gut über 300€ mehr wie jetzt.

      1. Gibt es für das ältere Kind einen Titel?

      2. Wenn ja, muss der geändert werden wegen des 2. Kindes.

      3. Als Hausbesitzer kann man Lastenzuschuss beantragen. Das solltest du prüfen.

      4. Kann deine Frau nicht auf 400 Euro-Basis dazu verdienen?

      5. Man kann für Unterhaltsrückstände Stundung beantragen. Nur einfach den Kopf in den Sand stecken reicht nicht. Und natürlich wird die Vollstreckung eingeleitet, wenn ein bestehender Titel nicht bedient wird. Dafür ist er ja da.

      LG

Top Diskussionen anzeigen