Bleibender Schneidezahn wächst schief raus

    • (1) 01.04.16 - 07:08

      Hallo, mein Sohn ist sieben Jahre alt. Er hat vor ca. 4 Wochen seinen oberen Milchzahn ( Schneidezahn) verloren. Nun habe ich gesehen das der bleibende schief nachwächst #zitter
      An die erfahrenen Mamis, gibt sich das noch oder lieber zum Zahnarzt ?

      LG #winke

      • (2) 01.04.16 - 07:48

        Bei meiner Tochter war das auch so beim unteren Schneidezahn, er kam verdreht und nach hinten gebogen heraus.
        Zur Sicherheit würde ich zum ZA gehen.

        Bei uns sagte der ZA, er würde abwarten, vieles richtet sich ganz von selbst.

        Ich persönlich hatte da echt keine Hoffnung, es sah furchtbar aus.
        Aber er hatte tatsächlich recht. Der Zahn hat sich völlig ausgerichtet.
        Und nun wird sie 12 und hat tatsächlich komplett gerade Zähne, alle sind so, wie sie sein sollten.

        Also mach dich nicht verrückt, aber lass es lieber abchecken. Zumindest kann sich wirklich vieles noch von allein hindrehen.

        Guten Morgen.

        Bei meiner Tochter 7 ist es das gleiche, nur das der untere Schneidezahn fast schon quer steht und ein bisschen zurück. Bei uns in der Familie ist ein Engstand bekannt, weis jetzt nicht ob das vererbt werden kann. Die Zahnärztin meinte zu uns das man es im Auge behalten sollte, falls die Korrektur nicht von selbst erfolgt ein Kieferorthopäde drauf schauen muss.

        Die Korrektur erfolgt meist so, das der Kiefer ja noch wächst und quasie in die Breite wächst, so zieht der Zahn sich in die richtige Richtung und was noch sein kann das der Zahn sich dann erst korrigiert wenn die anderen Milchzähne ausfallen. Ich würde aber jetzt schon zum Zahnarzt gehen, sie kann dem Zahn noch nen Schutzlack drauf geben.

        Lg, Manu

        Hallo,
        Regelmäßig zum Zahnarzt geht ihr doch sicher sowieso und "geradebiegen" kann ihn der Zahnarzt auch nicht.

        Unsere Zwillinge hatten gesunde gerade Milchzähne. Die bleibenden sind auch gesund, aber schief. Etwas richten Sie sich durchs wachsen des Kiefers. Den Rest unterstützt der Kieferorthopäde seit kurz vor dem 10. Geburtstag.
        Liebe Grüße Andrea

      • So ein Zahn wächst bekanntlich (sehr) langsam.

        Kinder sollten ja ohnehin regelmäßig, also halbjährlich, zum Zahnarzt gehen.

        Beim nächsten Vorsorgetermin spätestens also sieht euer Zahnarzt den schiefen Zahn. Er wird dann beurteilen, was eventuell zu tun ist. Oder der Zahn ist bis dahin schon wesentlich gerader und du beruhigter.

        Ich kenne es so, dass man ohnehin warten muss, die bleibenden Zähne alle da sind, bevor wirklich etwas "gemacht" werden kann. Aber da ich kein Zahnarzt bin, sondern nur selbst Zähne habe, bin ich da keine Expertin.

        Nur, wie gesagt, der nächste Termin beim Zahnarzt wird es zeigen.

        Hallo!

        Oftmals gibt sich das noch, ansonsten ist es mit 7 in aller Regel noch viel zu früh um etwas zu machen, von daher kannst du dir dne Weg zum Zahnarzt sparen.

        LG

Top Diskussionen anzeigen