Englisch-Vokabeln

    • (1) 26.08.16 - 09:14

      Hallo,

      wie wiederholt man am besten alte Vokabeln der letzten Jahre? Viele Vokabeln braucht man sicher nicht so oft, andere sind wichtig.

      Gibt es Sammlungen der wichtigsten Vokabeln für die einzelnen Jahrgänge?

      Wir hatten damals in der Oberstufe einen "Grundwortschatz" empfohlen bekommen, da sind aber viele Vokabeln dabei, die meine Kinder noch nicht kennen. Und wirklich alle Vokabeln zu wiederholen, erschlägt die Kinder schon bei der Vorstellung und sie wollen erst gar nicht anfangen.

      LG

      • Was man oft braucht, muss man eigentlich nicht wiederholen, weil man es ja ständig benutzt.

        Ansonsten schwören wir nach wie vor auf die guten alten Lernkarten. Die funktionieren, sind überall einsetzbar und nicht teuer. Da würde ich alles draufschreiben, was Euch persönlich wichtig erscheint und was sie schon hatte.

        • das hatte ich auch gehofft, aber 6 Wochen Ferien ohne Druck Englisch zu nutzen haben da wieder viel vergessen lassen.

          Du empfiehlst also einfach nach Gefühl zu gehen, welche der Vokabeln wieder aufgefrischt werden sollten. Und dann alles aus den Büchern zusammen zu suchen. Ich hatte natürlich auf eine bequemere Lösung gehofft... Die Kinder machen das sicher nicht freiwillig, bzw entscheiden dann, dass alles unwichtig ist. Somit bleibt es dann an den Eltern hängen.

      Hallo,

      ich weiß nicht, um welche Klasse es sich handelt, aber habt Ihr die Bücher noch, bzw. die Vokabelverzeichnisse der fraglichen Jahrgänge? Sonst würde ich mir die besorgen (Bibliotheken halten die normalerweise vor) und - wie schon empfohlen - auf Karten schreiben und Lernkarteien anlegen.
      Wie das dann im Einzelnen sortiert wird - ob nach Themen, Jahrgängen, wie auch immer - hängt davon ab, wie das Kind am besten lernen kann.

      Wichtig finde ich, dass die Kinder die Vokabeln selber auf die Karten übertragen. Was man selber geschrieben hat, kann man sich in der Regel besser merken.

      Viele Grüße!

      • das sind erst zwei Jahrgänge die aufgefrischt werden müssen. Da ich die Kinder bestimmt nicht dazu bringen kann, selbst die wichtigen Vokabeln zu identifizieren und vor allem sie auch noch aufzuschreiben, bleibt die Arbeit an uns. Und da es sicher auch anderen Eltern so geht, hatte ich gehofft, dass es schon entsprechende "best of" Sammlungen gibt. Ich habe nur bisher keine gefunden.

        • Wie lernen sie denn bislang Vokabeln?

          Ich würde Phase 6 oder etwas ähnliches verwenden.

          • zum Buch gibt es ein kleines Vokabelheft. Dann müssen sie noch ein eigenes Vokabelheft führen, bei dem die Vokabeln abgeschrieben werden, damit üben meine Kinder aber nicht. Phase 6 haben wir auch, das nutzen sie auch zum Üben.

            Am besten funktioniert es hier bisher, wenn sie die Vokabeln intensiv lesen und dann von uns abgefragt werden. Mündlich und schriftlich. Alleine üben klappt (noch?) nicht.

            • Hallo,

              dann würde ich die alten Hefte hernehmen und die Kinder einzeln abfragen. Jedes Wort wo nicht sofort die Antwort kommt, wird auf eine Karteikarte geschrieben. So kann man diese nochmal weiterlernen.

              Alle zukünftigen Vokabeln dann gleich auf Karten notieren.

              Die Schule unseres Sohnes empfiehlt genau dieses System, denn so können aussortierte Karten auch immer mal wieder gecheckt werden.

              LG
              Tanja

              • die Frage ist nur, welche Vokabeln wichtig sind. Es wurden sicher auch viele Vokabeln gelernt, die zwar zum Thema gehören, aber später nicht mehr so oft gebraucht werden. Man muss normalerweise ja nicht alle Vokabeln im Kopf haben.

                • Den Großteil der Vokabeln braucht man schon, sonst wird man nie richtig gut in Englisch.

                  Zusätzlich zum Vokabeln lernen, bietet sich das Lesen von englischen Büchern oder Comics an, sowie das Schauen von Filmen auf Englisch mit englischem Untertitel.

            Kann man nicht bei Phase 6 einfach alte Vokabeln wieder aktivieren?

            • ja, kann man. Aber wenn alle alten Vokabeln abgefragt werden, dann ist das zu viel fürs Kind (frustriert, keine Lust überhaupt anzufangen). Und wählt man sich nur ein Kapitel aus, dann stellen sich die Fragen welches, womit anfangen, oder doch nur aus jedem Kapitel ausgewählte Vokabeln nehmen, aber auch da: welche?

              • Ich würde einfach das 1. Kapitel nochmal aktivieren.

                Sobald die Vokabelmenge wieder überschaubar ist, Kapitel 2 aktivieren. Z.B. immer samstags ein altes Kapitel dazu. (Oder alle 2 Wochen, ich weiß ja nicht, wieviele Vokabeln ein Kapitel hat)

                So arbeiten sie nach und nach alles nochmal durch.

      Vielleicht bin ich einfach hoffnungslos altmodisch, aber Vokabeln lernt man immer noch am besten, wenn man sich SELBER kümmert.

      Ich würde einen Teufel tun und meinen Kindern das abnehmen, aber das war ja nicht die Frage.

      Ich drück Dir die Daumen, dass Du eine für alle Beteiligten bequeme Lösung findest und die Kinder hinterher die Vokabeln drauf haben.

Top Diskussionen anzeigen