Das erste halbe Jahr Gymnasium, jetzt hagelt es 4er und 5er :-(

    • (1) 29.11.16 - 17:33

      Hallo zusammen,

      mein Sohn (10) ist seit dem Sommer in der 5. Klasse eines Gymnasiums in Nrw.

      Man hatte uns ja gewarnt, dass es anfangs zu enormen Notenabstürzen kommen kann, aber wie das dann so ist, denkt man sich, okay, erstmal abwarten, vielleicht bleibt ja mein unfassbar schlaues Kind verschont ;-)

      Tja Pustekuchen. Nach anfänglicher Euphorie mit Einsen und Zweien in den Hauptfächern und auch Bestnoten in den neuen Fächern Französisch, Bio, Erdkunde und Geschichte kam er nun heute mit seiner ersten 5 nach Hause. In Deutsch-Grammatik.

      Eine 4- in Geschichte gabs auch schon :-(

      Hmmmm. okaaaaaayyy....

      Ihn hat es hart getroffen, hat den ganzen Tag geweint und sich vor Stress fast übergeben, obwohl hier niemand geschimpft hat. Er ist leider in dieser Hinsicht sehr sensibel und es schlägt ihm auf den Magen. Auch ist ihm oft an den Abenden vor Klassenarbeiten schlecht und während der Arbeit hat er auch manchmal ein Blackout.

      Nun wollte ich mal in die Runde fragen, wie es bei Euch mit den Noten aussieht auf den Gymnasien dieser Welt. Gabs auch schon Abstürze. Und wie lange ist das normal? Und gibts ein Zaubermittel gegen Aufregung vor KLassenarbeiten?

      LG

      • Hallo,
        Unsere Jungs 6. Klasse kamen mit 4- bzw 5+ in Latein nach Hause. Da fehlen eindeutig die Vokabeln um den Text sinnvoll zu übersetzen.

        Das haben sie jetzt begriffen, dass es nichts hilft, zwar die Grammatik zu kapieren und zuhause die Texte mit dem Vokabelheft übersetzen zu können...
        Jetzt frage ich wieder jeden Abend die Lateinvokabeln ab....
        Liebe Grüße Andrea

        Hallo,
        Mein Sohn ist jetzt schon in der 7. Bei uns gab es diesen Notenabsturz gar nicht erst. Er hat seine sehr gute Leistungen halten können.

        Ich weiß aber, dass es nicht allen Kindern so ging. Die meisten haben sich aber im 2. Halbjahr gefangen und am Ende des Schuljahres hatten alle seine Freunde in etwa das gleiche Zeugnis wie am Ende der 4.

        Einzelne 4 oder 5 würden mir nicht sooo große Sorgen machen. Wenn es sich wiederholt, dann würde ich den Klassenlehrer sprechen und hören, was er dazu sagt. Erst dann über Nachhilfe denken.

        LG,
        Natalia

        (4) 29.11.16 - 18:48

        Hi,

        wir sind in Bayern und im Moment ist alles zwischen 2 und 3... wobei meine auch zu jeder Fachstunde den Stoff überlernen.
        ABER wenn ich sehe, was für Grammatik sie schon in Deutsch machen, das hatte ich damals in der 7./8. Klasse gehabt.
        Englisch ist auch viel, da der Lehrer selten da ist und nur Vertretung stattfindet, müssen sie viel über Eigenarbeit machen, es gibt auch recht wenig Übungsaufgaben.
        Bio und Geschichte ist OK, Mathe ebenso.

        Sie haben auch keine Zeit zum "Einleben" gebraucht. Sie haben sich gleich wohl gefühlt und haben sich mit der neuen Lernsituation abgegeben. Sie sind eh selbständig mit Hausaufgaben, Lernen etc. gewesen.

        Bei uns war es halt so, das die 4. Klasse wegen dem Notendurchschnitt echt stressig war, jetzt zählen die Noten kaum, Hauptsache sie sacken nicht extrem ab.

        Sag deinem Sohn doch, das er sich bei der mündlichen Abfragen im Unterricht freiwillig melden soll, somit kann er die Noten ausbügeln. Vielleicht wird ihm so die Angst vor dem schrifltichen Proben gegeben.

        lg
        lisa

      • Ohje, der arme Kerl!

        Mein Sohn ist Weltmeister im Notenschwanken #augen Aber am Schluß sahen beide Zeugnisse (HJ und Abschluß 5.) doch gut aus.

        Mehr Sorge hätte ich bei deinem Sohn ist der Umgang mit den Noten und Klassenarbeiten. Wieso macht er sich so einen Streß? Vielelicht hilft ihm sowas http://taoasis.com/de/dufte-schule/das-projekt-dufte-schule.html ? Oder Entspannungsübungen? Auch toll um runter zu kommen sind Traumreisen http://www.buecher.de/shop/jugend--pubertaet/die-kapitaen-nemo-geschichten/petermann-ulrike/products_products/detail/prod_id/45290689/

        Er darf halt jetzt nicht die Lust an der Schule verlieren und den Anschluss verpassen. Was in Erdkunde geleehrt wird ist später egal, Vokabeln und Co sollten schon sitzen. Grammatik ist wahrscheinlich schwieriger, weil da in der Grundschule anders drauf geguckt wurde?

        Geschichte hat meiner noch nicht, das wird ihm aber gefallen.

        LG und mach deinem Sohnemann einen schönen Abend,
        Hermiene

        Hi,

        bei uns kam der Notenabsturz erst in der 6ten Klasse mit der zweiten Fremdsprache. :-p

        5te Klasse war gut bei ihm. Französisch war seit der 5ten ein Graus, irgendwas zwischen 4 und 5. Diese "Misserfolge" machten ihn fertig. Er hat sich wirklich Mühe gegeben, er hatte Nachhilfe und nichts hat was gebracht. Er fing an, dass er keinen Bock mehr hat, weil es eh nix bringt und zack, wirkte sich das Ganze auf die anderen Fächer aus. Aus einem sonst 2er Schüler ist ein 4rer Kandidat geworden und da fehlt nicht viel, dass irgendwann die 5 kommt. Er lernte kaum noch was, kam dann irgendwann nicht mehr hinterher - logischerweise. Tja..... Der Schulwechsel stand an.:-p Jetzt kein sprachliches Gym mehr, jetzt sozial- und wirtschaftswissenschaftlich und alles ist wieder gut!

        Falsche Schulwahl bei uns gewesen.

        LG
        Caro

        • Wie? Er hat jetzt keine 2. Fremdsprache mehr?

          In NRW ist diese ab der 6. Klasse Pflicht, egal was für einen Schwerpunkt die Schule hat.

          LG,
          Natalia

          • Hi,

            Auflösung:

            Sprachliches Gymnasium, gebundener Ganztag. 5te Klasse Englisch und Französisch, ab der 8ten Klasse noch Spanisch oder Latein dazu. Also 3 Fremdsprachen.

            Gym jetzt: Ab der 5ten Klasse nur Englisch, in der 6ten Klasse Franz oder Latein dazu. Danach nix mehr. Also ganz normal 2 Fremdsprachen. Geschichte gibts bzw. gabs allerdings in beiden Gymnasien ab der 5ten.

            LG
            Caro

      Hallo,

      was ist das denn für ein Gymnasium wo es in der 5. schon Geschichte und Französisch gibt? Kenne ich von NRW Gymnasien gar nicht #kratz

      Bei uns ist es noch gut entspannt und die Noten deutlich im grünen Bereich.

      lg

    (15) 30.11.16 - 21:15

    Hi,

    bei uns ist das so. Wohnen in der Nähe von Köln. G8-Gymnasium.

    Politik haben wir hier nicht, aber die 2. Fremdsprache bereits in der 5, dafür aber 2 Jahre Zeit für das Buch. Geschichte auch ab der 5.

    lg

Top Diskussionen anzeigen