Klasse wir singen! 3Jährigen mitnehmen?

    • (1) 15.03.17 - 11:39

      hallo,
      im mai gehen wir zu "klasse wir singen" in einer sehr großen sporthalle. unsere tochter tritt dort mit ihrer und vielen weiteren klassen auf. es geht um 18.30 uhr los. ich war noch nie auf so einem großen event.
      unser jüngster ist 3, liebt musik und gesang, von der ausdauer her mache ich mir keine gedanken.
      aber wie ist das mit der masse dort, der lautstärke etc ? würdet ihr einen 3jährigen da mitnehmen?
      ich weiß auch gar nicht, wie lange das geht. 2 std. bestimmt?!
      vg

      • Hi,

        das fand damals bei uns in der Messehalle statt. Es gab mehrere Veranstaltungen an einem Tag. Wir hatten die Veranstaltung am Mittag und es waren damals viele Kinder dabei. Um 18.30 Uhr - würde ich mir das aber überlegen.

        Gruß

        wenn es nicht unter der Woche ist, warum nicht?

        wart ihr noch nie auf einer Veranstaltung, Theater, Fasnachtsumzug, wo viele Menschen waren und es bissi später wurde? du musst echt selber wissen, ob mit unterhaltung 20h zu spät ist, um gut zu tun....

        • Doch, ist unter der Woche, aber das ist egal. Fastnacht wird hier nicht wirklich zelebriert, zu sonstigen Abendveranstaltungen gehen wir ohne den Kleinen bzw. ganz ohne Kids. Dachte, jemand hat da Erfahrung mit der Lautstärke etc.

      Das ist lustig, Dein Posting könnte glatt von mir stammen. Im Mai ist meine jüngste Tochter 2 3/4 Jahre alt und ich überlege auch, ob das die richtige Veranstaltung für sie sein wird, obwohl unser "Klasse-wir-singen" Termin um 11 Uhr ist.
      Um 18:30 Uhr würde ich sie nicht mitnehmen, da ist meine wegen der anstehenden Schlafenszeit schon ungenießbar. 11 Uhr wird aber glaube ich gehen.

      Wie findet denn diese Veranstaltung statt? sitzt ihr im Publikum und hört ausschließlich den Beiträgen zu?

      Bleibt der 3-jährige so lange auf deinem Schoß oder auf dem Stuhl neben euch sitzen?

      Davon würde ich es abhängig machen. Sonst hast du nichts davon, wenn du dich nur um den Jüngsten kümmern musst, er irgendwann heult oder unleidlich wird oder ihn womöglich nichts auf dem Platz hält und du rennst hinter ihm her (was mich als Zuschauer bei jeglichen Veranstaltungen nervt, wenn ständig Eltern "durchs Bild" rennen)
      Ich fände es unfair eurer Tochter gegenüber. Es ist IHR Tag und IHR auftritt und da darf sie m. E. erwarten, dass ihr die ganze Aufmerksamkeit gilt.

    Hallo,
    zum einen würde ich da schon aufgrund der Uhrzeit keine 3jährigen mehr mit hinnehmen.
    Zum anderen finde ich den Beginn der Veranstaltung auch für Grundschüler viel zu spät. Ich frage mich echt, wer so etwas plant #kratz. Ich hätte von daher schon generell ein Problem damit, dass ein Grundschulkind, was am nächsten Tag in die Schule geht, an so einer Veranstaltung teilnimmt.

    LG
    Martina75

Top Diskussionen anzeigen