Diktat, 5.Klasse Ba.-Wü. - Benotung?

    • (1) 27.03.17 - 22:07

      Hallo,

      nach 4 1/2 Jahren Schule war es nun so weit: Mein Sohn hat sein erstes Diktat geschrieben... In der Grundschule gab es immer nur Wendediktat, Laufdiktat & Co. oder eben einzelne Lernwörter, die vorab gelernt und dann diktiert wurden. Aber naja, das ist eben leider das System von heute...

      Mein Bauchgefühl stolpert nun über die Benotung:

      Es waren ca. 145 Wörter.

      0 Fehler -> 1
      1 Fehler -> 1-
      2 Fehler -> 1-2
      3 Fehler -> 2+
      4 Fehler -> 2
      usw.

      Irgendwie kommt mir das hart vor. Aber mir fehlt eben auch jeglicher Vergleich.

      Wäre nett, wenn Ihr mir einfach bestätigen könntet, dass das völlig normal ist und bei Euren Kids auch so ist ;-)

      Gruß, #stern

      • Hallo

        die Benotung ist völlig human. Meine Tochter hatte mit 2 Fehlern ne 2- und das in der 4. Klasse...

        Lg

        Hallo,

        bei meinem Sohn wurden Diktate nur in der Grundschule geschrieben, in der 5. Klasse nur noch Aufsätze und gemischte Schulaufgaben mit Grammatik, Textverständnis und Rechtschreibstrategien.

        In der Grundschule war die Notenverteilung bei Diktaten:
        1: 0 Fehler
        2: 1 - 2 Fehler
        3: 3 - 4 Fehler
        4: 5 - 7 Fehler
        5: 8 bis 10 Feher
        6: 11 Fehler und mehr

        Mit 4 Fehlern eine 2 finde ich im Vergleich sehr human, hier wäre es eine 3- gewesen.

        Laufdiktate, Lernwörterdiktate, etc. wurden nur in der 1. und 2. Klasse geschrieben.

        Wir wohnen in Bayern.

        LG

        • Das ist nicht ganz korrekt, dass wäre ein Notenschlüssel von erreichten 100%.#schock
          ...Notenschlüssel in Bayern bei Diktaten und co. liegt eine 1 bei bis 93%-95% sprich 1 -1,5 Fehler ist noch eine Note 1.

          • So wie ich hier bei urbia gelernt habe, gibt es eben keinen einheitlichen Notenschlüssel und jede Schule/Lehrer darf es für sich festlegen.

            Hier haben öfters andere geschrieben, dass es bei ihnen nur bei 100% eine 1 gibt. Und das in der Grundschule und nicht nur bei Diktaten.

            Ich finde das für die Kinder absolut frustrierend.

            VG,
            Natalia

            "Das ist nicht ganz korrekt, dass wäre ein Notenschlüssel von erreichten 100%.#schock
            ...Notenschlüssel in Bayern bei Diktaten und co. liegt eine 1 bei bis 93%-95% sprich 1 -1,5 Fehler ist noch eine Note 1. "

            Diese Verallgemeinerung stimmt nicht. Es gibt keinen einheitlichen, verbindlichen Notenschlüssel für die Grundschule in Bayern.

            An unserer Schule gab es nur bei 95 - 100 % die Note 1, bei euch kann das natürlich anders gehandhabt werden. Hat aber nichts mit korrekt oder nicht korrekt zu tun.

      https://www.lehrerfreund.de/medien/_assets_bilder/der_lehrerfreund/deutschunterricht/diktate/notenschluessel-diktate_v2.pdf

      • Das ist aber nur ein Vorschlag.

        Nicht mehr und nicht weniger :-)

        VG,
        Natalia

        • Es kommt immer drauf an, welchen Schwierigkeitsgrad der Lehrer bei der Klassenarbeit ansetzt und welchen Notenspiegel er dadurch verwendet, was meist bei 95% /93% liegt...es gibt auch bei schwere und ungeübte z.B 91% oder bei stets wiederholten und ultra leichte 97%.
          Aber im Grunde gibt es kein so kleines Diktat, mit so wenigen Wörtern, das mit 1 Fehler schon eine 2 rauskommt.#gruebel

          • Es liegt aber trotzdem IMMER im Ermessen des Lehrers zu entscheiden, wie der Notenschlüssel aussieht.

            Es gibt keine Vorgaben vom Land.

            Ich finde es auch komisch, ist aber tatsächlich so.

            Wie gesagt: es schreiben hier immer wieder Mütter bei deren Kinder das in der Schule so ist.

            VG,
            Natalia

            • Immer in Ermessen, hat aber auch Vorgaben. Der Lehrer ermisst, welchen der von den vorgegebenen Notenschlüsseln er zu den Stoff verwendet ob 91% für sehr schwer, ob 93% schwer bis normal, ob 95% für normal oder 97% wir leichte,stets wiederholten Stoff...., aber garantiert gibt es nicht nur bei 100% der erreichten Punkte nur eine 1, da müsste es auf eine Arbeit nur 6 Punkte geben und solche kleine Punktzahlarbeiten gibt es nie.Sogar bei ein kleines Lernwörterdiktat werden nicht unter 10 Punkte gefragt.

    Hallo,

    Ich mache das immer von der Länge des Diktates abhängig.

    Wie viele Wörterbwaren es denn?

    Generell ist der Schlüssel human, den nahm ich, wenn das Diktat so ab 130 Wörter hatte.
    Darunter hatte ich einen strengeren. Bei ganz langen Diktaten (ab 180 Wörter, schreib ich aber seit gut 10 Jahren nicht mehr, weil es kein Kind mehr schafft) nahm ich immer einen großzügigeren.

    In Bayern sollten allerdings seit knapp vier Jahren keine reinen Diktate mehr geschrieben werden, nur noch Rechtschreibproben, in denen auch änder Aufgaben vorkommen als nur das klassische Diktat.

    LG
    Delfinchen

Ist für mich eine gängige Benotung, ich kenne es teilweise eher noch ein wenig strenger.

Top Diskussionen anzeigen