Welche Filme/Serien schaut ihr mit eurem 14 jährigen Kindern?

    • (1) 08.04.18 - 21:15

      Ja, liebe Urbinis erzählt mal, was bei euch über die Glotze flimmert.

      Gerne auch Filme, die ihr aus eurer Kindheit geliebt habt und deshalb wollt, das eure Kinder sie auch sehen.

      Auch Filme die vielleicht FSK 16 sind, aber trotzdem schon etwas für 14 jährige sein können.

      Danke

      • Ich gucke ja wirklich gern mit meinen beiden Mädels gemeinsam, sie sind heute 11 und 18, also entweder älter oder jünger als 14.
        Wir haben eine ziemliche Mischung geguckt, gern auch Serien von mir früher, "Silas", "Der Trotzkopf", "Anna", "Nesthäkchen", auch Lieblingsfilme von mir wie Musicals "Easterparade", "Zauberer von Oz", dann Hugh Grant von "Notting Hill" bis "Mitten ins Herz" usw,
        Dann gerne die australisch-deutschen Serien wie "H2O", "Dance Academy " usw.
        Ganze Familie gemeinsam "Türkisch für Anfänger" und "Doctors Diary"
        Große und ich (manchmal schaut die Kleine auch rein): Greys Anatomy, Gilmore Girls, Vampire Diaries. Riverdale


        Aber ja, wir machen auch was anderes als TV schauen!!!;-)

        Hallo,

        meine Tochter ist 14 und wir schauen kaum etwas zusammen. Liegt aber auch daran, dass ich mich für Filme und Serien generell nicht begeistern kann.

        Klar, als sie kleiner war, hab ich auch mit ihr zusammen Filme und Serien angeschaut. Aber wenig aus meiner eigenen Kindheit, am ehesten sind da noch die Disney-Filme und "Fünf Freunde" (alte Verfilmung, hab durch Zufall gesehen, dass es davon 2 DVD-Boxen gab/gibt).

        Viele Grüße
        H.

        Es geht umeinen Jungen?

        Mein Sohn hat in dem Alter gern die "Nachts im Museum"- Filme geschaut, aber auch noch die "Ice- Age"-Filme. " der Kaufhauscop", "Der Zoowärter", die "Fast&Furious"- Reihe.
        Die Harry- Potterfilme waren hier nie der Renner, aber das schauen viele noch in dem Alter. Meine Tochter liebt die "Fack ju göhte"- Filme.

        Alte Sendungen/Filme aus meiner Jugend nee, die schaut keiner.

        • "Mein Sohn hat in dem Alter gern die "Nachts im Museum"- Filme geschaut, aber auch noch die "Ice- Age"-Filme. " der Kaufhauscop", "Der Zoowärter", "

          Mit 14? Mein 13 Jähriger guckt so was nur dem kleinen Bruder (8) zu liebe.

          Na ja, vielleicht von Ice Age abgesehen. Die gucken wir alle gern.

          So unterschiedlich sind die Kinder :-)

          LG,
          Natalia

          • Da hast du recht, Kinder sind da unterschiedlich. Ich finde aber das mit 14 zu schauen, zur Entspannung, zum Amüsieren immer noch passender als nen 7/8 Jährigen schon Harry- Potter lesen oder schauen zu lassen. Oder andere Bücher/Filme, deren Altersempfehlung für wesentlich älter Kinder sind (z.B. ab 10 o. 12 J.).
            Aber da braucht man sich ja nicht wundern, dass die von mir genannten Filme als "Kinderkram" abgetan werden, wenn die Kinder nicht mehr Kind sein können , sondern schon mit Büchern/Filmen bombardiert werden, die eigentlich nicht altersgerecht sind.

            Das war jetzt nicht gegen dich persönlich, sondern allgemein ist mir dieser Trend aufgefallen.

            • Wobei gerade die Reihe Fast & Furious FSK 16 hat ;-) Die darf mein 14 Jähriger zum Beispiel nicht schauen #schein

              Aber alle andere haben eben FSK 0 oder 6 und die hat er als Schulkind gesehen und damals auch genossen. Jetzt würde er sie freiwillig nicht schauen (also selber wünschen), aber wenn wir das mit dem Kleinen gucken, schaut er noch mit und kann darüber lachen.

              Trotzdem ist er noch für viele richtige Kinderfilme zu begeistern. Wir sind alle große Pixar Fans, z. B. Die meisten seiner Freunde würden in einem Film wie Coco, z.B. gar nicht reingehen wollen. Er fand ihn großartig. Gerade die Optik hat ihm sehr zugesagt.

              Bei den Büchern ist das aber oft sehr schwer bei der Altersempfehlung zu bleiben, denn diese ist in der Regel meiner Meinung nach viel zu niedrig. Gerade bei Kinder, die gerne lesen und einen hohen Anspruch haben.

              Die meisten Bücher für Schulkinder hätten ebi uns dazu geführt, dass der Große das lesen komplett einstellt. Er fand Sachen wie das magische Baumhaus oder die ???-Kids grottenschlecht. Weder die Geschichten noch die Schreibweise haben ihm zugesagt. Und so war es mit 90 % der Bücher, die für sein Alter (laut Antolin) empfohlen wurden.

              Also las er sehr früh ganz andere Sachen. Ich las aber alles, was ich nicht kannte und wo ich mir unsicher war, vor.

              Jetzt mit 13 (fast 1) liest er sehr oft "richtige" Bücher, die also nicht explizit für Jugendliche empfohlen werden. Und das hat nicht damit zu tun, dass er nicht Kind sein darf. Er liest eben, dass was ihm interessiert und zusagt.

              Der Kleine (fast 9) ist da anders. Er ist mi der Schule der magischen Tiere sehr zufrieden. Der Große hätte da nach dem 1. Buch schon aufgehört, denn der Aufbau ist immer gleich, die Sprache eher nichts sagend und die Geschichte sehr vorausschaubar. Das kann er nicht leiden.

              LG,
              Natalia

      Hallo!

      Ich habe hier einen 16-jährigen und einen 12-jährigen.

      Gemeinsam Filem gucken geht gar nicht weil wir sehr unterscheidliche Geschmäcker haben. Meine Jungs brauchen Action-Filme und der ältere gerne auch Grusel-Schocker - ich schlafe bei ersterem binnen 5 Min ein (beklagt auch mein Mann) und zweiteres geht bei mir gar nicht.
      Krimis findet Kind 1 langweilig und Kind 2 zu aufregend.

      Da wir grundsätzlcih wegen der Werbung im TV bnbur noch streamen gibt es bei 5 Laptops im Haus auch keinen Streit um die "Fernbedienung".
      Kind klein will mich manchmal beim Gucken dabei haben - er braucht noch Mama-Touch, aber ich kann gerne währendessen was anderes machen (lesen, daddeln, ....), Hauptsache ich sitz daneben.

      LG, I.

      Zurück in die Zukunft 1-3, Men in Black alle Teile, Bad Teacher, Terminator 1...da gibt es einiges. Wobei der 15jährige nur noch schwer dazu zu überreden ist, mit uns was zu gucken am Samstag...er guckt so gut wie kein fernsehen mehr.

    Hallo,

    meine Kinder schauen gar kein Fernsehen. Neulich haben wir zusammen "Fack ju Göhte 3" geschaut. Aber ansonsten besteht bei meinen keinerlei Interesse am TV. Sie haben zwar einen eigenen Fernseher auf ihrer Etage, der wird aber nur für die PS genutzt. Schauen sie mal was, dann irgendwas ihrer Lieblings-YouTuber. Der Große hat mal eine Zeit lang TBBT geschaut. Aber auch nicht lange. Das Medium Fernseher nutzen eigentlich nur mein Mann und ich. Die Kleine guckt ab und an mal was auf Netflix. Aber alles in allem ist speziell für meine Teenies Fernsehen old school und wenig interessant. Ab und zu gehen sie ins Kino. Aber auch nur mit Freunden und einmal im Jahr mit Oma. Oma guckt zum einen jeden Blödsinn mit und fährt jedes Jahr zw. Weihnachten und Silvester mit allen Enkelkindern ins Kino. Ist für einen Film im Kino ein Erwachsener nötig weil er z.B. ab 16 ist und mit Begleitung eines Erwachsenen auch ab 14 geht, wird auch eher die Oma mitgenommen.

    LG
    Michaela

Top Diskussionen anzeigen