Jungs legen sich auf Mädchen

    • (1) 09.10.18 - 18:23

      Hey ihr Lieben!

      Ich bitte um ehrliche Antworten.

      Im Hort haben die Jungs, aus der Klasse meiner Tochter, ein Versteck gebaut. Sie haben sich die Hosen runtergezogen und dann auf Mädchen gelegt. Lt. meiner Tochter, die da nicht mitgemacht hat. Eine Erzieherin war wohl mit im Raum, hat aber nicht mitbekommen was da gemacht wurde.

      Da mein Kind unter anderen von den gleichen Jungs gewürgt, getreten und beschimpft wurde, habe ich mir Hilfe bei der Lehrerin gesucht. Diese hat es weiter gegeben und meinte das wäre alles im Hort passiert.

      Heute rief mich die Erzieherin an und meinte man hätte sich mit allen darüber unterhalten und es wäre einvernehmlich gewesen. Die Erzieherin hätte wohl schon ihr Ohr hingehalten. Nun möchte sie mit mir ein Gespräch führen.

      Bin ich einfach nicht up to date? Ist das in der zweiten Klasse heute normal? Sehe ich das zu eng? Wie würdet ihr reagieren?

      Ist eine ernst gemeinte Frage.

      Liebe Grüße

      • (2) 09.10.18 - 18:39

        Also ich würde erst mal abwarten, was die Erzieherin sagt. Hat sie nun etwas mitbekommen oder nicht? Ist es wirklich so abgelaufen, wie du es schreibst?
        Wenn ja, normal finde ich es nicht und würde die Erzieherin bitten solche "Spiele" tunlichst zu unterbinden, "einvernehmlich" oder nicht.

        • (3) 09.10.18 - 20:01

          Hallo!

          Mir wurde heute am Telefon gesagt, man hätte es mitbekommen und es ist so abgelaufen.

          Ich habe gerade mit der Klassenlehrerin telefoniert und auch ihr hat der Hort gesagt, dass man daran quasi nichts schlimmes finden würde.
          #schock

          • Dann müssen Hort und Lehrerin wohl akzeptieren, dass man darüber geteilter Meinung sein kann und DU eben eine andere hast (wie ich auch). Solche Spiele haben ganz sicher nicht in einem Hort stattzufinden. Wo bitteschön wollen die Erzieher die Grenze ziehen?
            Ich bin wirklich nicht verklemmt, aber bei den heruntergelassenen Hosen hört für mich das Späßchen auf.
            LG Moni

    So up to date könnte man nicht sein, wenn Hose runter lassen und sich auf ein Mädchen legen, sowie gewürgt, getreten und beschimpft zu werden, wirklich der Wahrheit entspricht.
    Nee , du hast schon recht, frag deine Tochter nochmal zwecks Ablauf und hör dir das Gespräch der Erzieherin mal an. Dann siehste weiter.

    Ganz ehrlich. sofern es einvernehmlich ist - deine Tochter wollte nicht und wurde offenbar auch zu nix gezwungen und wäre das bei den anderen der Fall, hätten die mit Sicherheit ähnlich reagiert.

    Das ist glaub schon absolut normal und ne Mischung aus Doktorspielen und sexueller Entwicklung. Vermutlich haben die Jungs (wer weis vielleicht auch die Mädchen) schonmal Sex beobachtet (viele bei den Eltern, weil dabei überrascht). Zumal im Nachmittagsprogramm ja heutzutage mit Berlin Tag und Nacht und wie der Mist nicht alles heißt (was für mich NIX im Nachmittagsprogramm sondern erst nach 22 Uhr zu suchen hat) Sex auch ein aktives Thema medial ist. Sprich die Kinder kommen heute viel viel früher mit Bildmatierial dahingehend in Berührung sofern sie nicht auf ner einsamen Insel ohne Elektronik daheim groß werden. Das was man sieht, will man nicht selten testen. Im Nachmittagsprogramm sieht man meistens auch keine offenen Nacktszenen sondern der Klassiker, freier Oberkörper, Unterhose an - Mann liegt auf Frau - die Frauen haben selbst meist mehr an oder sind durch Decken bedeckt.

    Das ist somit glaub ich wirklich normal. Ich kann mich auch ohne den medialen Einfluss sehr gut erinnern, das im genau in dem Alter der 2. Klasse Doktorspiele gemacht habe. Mit dem Nachbarsjungen bei meiner Oma... da war von Geschlechtsteile zeigen, gegenseitig dort anfassen, mit Klamotten aufeinaner liegen (Aufklärungsunterricht hat bei mir in der 2. Klasse stattgefunden), Küssen etc. pp. Und da gabs noch kein Assi-TV im Nachmittagsprogramm. Da liefen noch Kinderserien auf RTL2.^^ Daher würd ich nicht mal behaupten (jetzt mal von mir aus geschlossen rückblickend aus meiner Kindheit) das das beschriebene Verhalten "frühreif" wäre.

    Allerdings wäre das ein sehr guter Anlass für alle ELTERN die das betrifft oder gar der Schule/Hort... Aufklärung zu betreiben. Was sind die Unterschiede zwischen Mann und Frau, was ist Sexualität, wie entstehen Kinder etc. nur wer aufgeklärt ist, kann auch verantwortungsbewusst damit umgehen (das gilt auch für Kinder).

    • Und PS. Ich hab ne Freundin die ist Erzieherin und betreut Kindergartenkinder und Nachmittags in anderen Gruppen auch Hortkinder aus der benachbarten/angeschlossenen Schule. Wir haben uns mal über sowas im allgemeinen Unterhalten und sie meinte mal. "Bei denen ist es ganz klar so geregelt. Wenn man Kinder bei Doktorspielen erwischt - dürfen sie nur dann eingreifen, wenn klar ersichtlich ist, das ein Kind das absolut nicht will und das andere Kind die Grenzen nicht akzeptieren/respektieren kann! Geschieht das einvernehmlich sind die Erzieher angewiesen, wegzuschauen und so zu tun als würden sie das nicht sehen. Das würde sonst pädagogisch betrachtet eventuell negative Auswirkungen haben was Körperempfinden, Schamgefühl und Nacktsein betrifft." Solange sich die Jungs nicht komplett nackt auf nackte Mädchen legen - was definitiv nix mehr mit Doktorspielen zu tun hätte... dürfen sie gar nicht eingreifen. Egal ob sie jetzt als Mensch hinter ihrem Job andere Empfindungen dazu hätte und privat anders aggieren würde.

      Hallo!

      Ich danke dir für deine sehr ausführliche und ehrliche Antwort.

      Meine Tochter hat da nicht mitgemacht, sie hat es nur gesehen.

      Nächste Woche habe ich einen Termin mit der Erzieherin und dann werde ich deinen Punkt mit der Aufklärung mal ansprechen. Ist in dem Zusammenhang vermutlich keine schlechte Idee. Gerade wenn sie es auch zu Hause oder woanders machen, so wie du schreibst.


      #herzlich

Top Diskussionen anzeigen