Kinder schlagen sich im Schulbus, was tun?

    • (1) 22.02.19 - 23:24

      Guten Abend!
      Mich wurmt dieses Thema seit Schulbeginn und mittlerweile bin ich richtig zornig!
      Mein Sohn geht in die 1. Klasse. Seine Schule ist riesengroß, dementsprechend groß ist das Angebot an Hortplätzen. Die Häuser sind allerdings in der Stadt verteilt. Nur wenige Kinder haben das Privileg den Hort neben der Schule zu besuchen.
      Mein Sohn hat das Pech mit dem Schulbus fahren zu müssen. Eigentlich kein Problem! Wären da nicht immer wieder diese Streitereien im Bus. Mein Sohn erzählt, dass die jungen Kinder von den älteren Kindern teilweise beschimpft und gehänselt werden. Gestern Nachmittag war ich mit meinem Sohn spazieren. Zufällig kam uns ein Junge aus der Schule entgegen - ich schätze 2. oder maximal 3. Klasse. Da sagt mein Sohn, dass dieser Junge ihn schon mehrmals im Schulbus geboxt hat! Einfach so! Mein Sohn wehrt sich nicht, sondern geht einfach weg. Das sagt er zumindest. Heute soll dieser Junge angeblich wieder zugeschlagen haben. Mein Sohn hat mich gebeten mit diesem Jungen zu reden. Ich will auf jeden Fall handeln, weiß aber nicht wie. Der Busfahrer ignoriert die Probleme angeblich. Das kann es doch nicht sein, dass die einen Kinder 3 Meter zum Hort spazieren, und mein Sohn sowie die anderen Kinder sich täglich im Bus dieses Theater geben müssen!
      Die Hortpädagogin kann ich leider nicht auf das Problem ansprechen, da dieser "Schläger-Junge" eine andere Einrichtung als mein Sohn besucht.
      Der Busfahrer ist anscheinend nicht zuständig. Was soll ich tun? Zur Direktorin gehen? Ich habe mir den Jungen gestern ganz genau eingeprägt. Er hat auch ein ganz deutliches Zeichen am Körper. Die direktorin könnte das Kind also identifizieren. Bloß, passiert dann auch etwas?? Am liebsten würde ich mir den Jungen selbst vorknöpfen.

      • Selbst vorknöpfen würde ich bleiben lassen. Ich würde mich als erstes an die klassenlehrerin wenden und sie fragen was die korrekte vorgehnsweise ist. Wer zuständig ist und wer helfen kann. Mein letzter weg wäre dann zur direktorin!

        Hallo,

        ich würde es im Hort dennoch ansprechen, zumindest sind diese dann dafür sensibilsiert und können ggf. auch einfach mal bei den Kindern nachfragen etc.
        Ich würde aber definitiv auch mit der Klassenlehrerin und der Schulleitung sprechen. Der Busfahrer kann glaube ich tatsächlich nicht wirklich was tun.

        LG

        Isabel

        • Hallo,
          Warum sollte der Busfahrer nix tun können, wenn er was mitkriegt?
          Wenn ich Bus fahre und werde von einem weiteren Fahrgast bedroht, erwarte ich auch Hilfe vom Busfahrer.
          Er kann anhalten und eine deutliche Ansage machen.
          LG
          Delfinchen

              • Hallo
                Nein, eine Ansage reicht nicht.

                Da kann man reden so viel man will und egal was sie hören nicht.

                Wenn ein Kind kommt und sagt xy hat mich gehauen sag ich setz dich woanders hin, das wars.
                Ich fahre Bus und muss mich auf den Verkehr konzentrieren.

                Benehmen wird den Kindern nicht mehr beigebracht.

                Grüßen kennen Sie nicht, das machen Erwachsene auch nicht.
                Durch den Bus rennen das können Sie trotz Ansage und Erklärung.

          Hi,

          natürlich kann er anhalten und eine Ansage machen. Und dann das Kind aussteigen lassen? Wenn er es mitkriegt natürlich, aber wer schon mal mit einem Schulbus mitgefahren ist, weiß, wie laut es dort meist zugeht. Glaube kaum, dass da der Busfahrer noch viel drumherum mitbekommt.
          LG

          Isabel

    (11) 23.02.19 - 16:38

    Die Lehrer ansprechen. Bei uns gibt es im Bus auch oft Proleme, die Fahrer halten dann und fahren erst weiter, wenn Ruhe ist, ist manchmal doof, wenn man auf sein Kind wartet und es dann 20 min später kommt. Nie selber mit dem Kind sprechen,s chon gar nicht, wenn kein Erziehungsberechtigter dabei ist.

    Hallo

    Ich weiß, das Bus-Problem ist eine Endlosschleife und wirklich helfen kann ich dir leider auch nicht.

    Ich kenne das Gefetze an den Haltestellen und in den Bussen von meinen Kindern. Es wäre Sache der Stadt bzw. der Landkreise, sich besser der Problematik anzunehmen.

    Die kleineren/jüngeren Kinder werden an den Haltestellen bereits von den größeren Kindern zurück gedrängt (wenn sie Glück haben!) - ansonsten mit Gewalt nach hinten geschubst, geboxt, geschlagen, damit die Großen einen Sitzplatz im Bus erhaschen können. Die restlichen Kinder sind gezwungen, wie die Sardinen in den Büchsen aneinandergequetscht zu stehen und hoffen, dass sie an der gewünschten Haltestelle es geschafft haben, sich bis zur Tür durchzukämpfen.

    Wenn in einem großen Bus 50 Sitzplätze zur Verfügung stehen, aber 70 Kinder oder mehr reinpassen sollen, dann kann man sich vorstellen, wie da der Punk abgeht.:-[

    Es ist eine Frechheit, dass hier an allen Ecken und Enden gespart wird. Es werden weder Haltestellen-Aufsichten abgestellt, noch ein paar mehr Busse eingesetzt - alles aus finanziellen Gründen! Im Privatfahrzeug braucht man sich (mit Recht!) nicht erwischen lassen, ein Kind nicht ordnungsgemäß zu transportieren. Aber in den Schulbussen gelten andere Gesetze!:-[:-[:-[:-[

    Die Busfahrer sind meist schon so dermaßen genervt, dass sie einfach den bequemsten Weg gehen und so tun, als ob sie die Differenzen unter den Kindern nicht mitbekommen würden.

    Ich fände es angebracht, wenn sowohl an den Haltestellen der Schulen, als auch teilweise in den Bussen Aufsichtspersonen anwesend wären, die die jüngeren Kinder unterstützten würden. Aber dafür hat unser Staat weder das Interesse, noch das Geld....

    Rate deinem Kind auf alle Fälle, dass er dieses Verhalten des "Boxers" nicht so hinnehmen soll. Er soll sich an den Busfahrer wenden, indem er ihm sagt, dass er die Fahrt über bei ihm vorne stehen bleibt, weil er sonst von diesem anderen Knallkopf nur drangsaliert wird. Spätestens dann muss der Busfahrer davon Kenntnis nehmen!

    Alles Gute!

    Danke für eure Meinung. Ich rede morgen mit der Lehrerin.

Top Diskussionen anzeigen