Sohn möchte mit Freunden Schule schwänzen

    • (1) 25.06.19 - 09:14

      Hallo,
      unser Großer (12) hat mich gestern Abend gefragt, ob er für heute eine Entschuldigung bekommt, damit er nicht in die Schule muss, weil es ihm zu heiß sei, er am Nachmittag eine Doppelstunde Sport hat und es viele seiner Freunde auch machen würden. Meine Antwort darauf: Nein!

      Erlaubt ihr euren Kindern sowas? Er geht erst in die 6. Klasse, und wenn er sich jetzt schon angewöhnt, dass er bei solchen Sachen einfach zuhause bleiben kann, wird er es später viel öfter versuchen.

      • Hallo!

        Da hätten meine Kinder auch ein klares Nein bekommen. Ich hätte auch eine plausible Begründung gehabt: Mir ist auch heiß, dem Papa genauso, wir können auch nicht einfach daheim bleiben.

        LG

        Also, wie kommen die Kinder da in dem Alter nur schcon drauf?
        Es sit doch auch kurz vor den Ferien, da haben die Lehrer mit uns meistens noch irgendwas schönes gemacht an so heißen Tagen. In der letzten Doppelstunde Sport z.B. waren wir oft mal mit dem Lehrer in der Eisdiele. Würde das auch nicht erlauben.

        Unsere Kinder haben in den letzten 4 Wochen schon kaum noch regulär Unterricht gemacht, sondern waren auf Ausflügen, sind durch die Stadt gestriffen, hatten Projektwoche, waren Eis essen oder die Lehrer haben Eis mitgebracht, schauen Filme, morgen gehts zum Rutschwettbewerb ins Freibad usw...

        Nein, ich würde sowas unseren beiden auch garantiert nicht erlauben und wenn es das Argument wäre, dass wir noch lange nicht das tun, was viele auch machen...

        LG

      • Hallo.

        Von mir auch ein Nein. Bei meinem Sohn gab es bei diesen Temperaturen schon Hitzefrei. Von daher war er eh ab Mittag zuhause. Immer noch genug Zeit zum Baden. Nun hat er Ferien und kann die Hitze "genießen".

        LG

        (6) 25.06.19 - 11:10

        Im Ernst? Ich hätte im mal erklärt was "Schulpflicht" ist und was evtl. passiert, wenn man dieser nicht nachkommt.

        Mal ganz abgesehen davon, ist bei diesem Temperatur doch eh überall hitzefrei.

        Andrea

        • (7) 25.06.19 - 11:51

          Hallo Andrea,

          auf den Schulen meiner Kinder wurde vor einigen Jahren Hitzefrei leider abgeschafft. Bei anderen im Landkreis ist es ähnlich. Mir tun die Schüler extrem Leid, zumal der Sportunterricht gestern bei 32 Grad auf dem Sportplatz stattgefunden hat. Gut und schön, aber es ist jedes Jahr das gleiche. Thema Leichtathletik kommt immer im Sommer bei brütender Hitze dran, gestern durften sie auch wieder Dauerlauf etc. machen. Ich frage mich warum man das nicht im Frühjahr macht.

          LG

          • (8) 25.06.19 - 12:54

            Das ist bei meinen nicht anders - aber das findet halt alles nicht in der größten Hitze statt, sondern am Vormittag - die Nachmittagsstunden sind deutlich heißer. Und auch am Nachmittag müssen die lieben Kleinen nicht 90 min. toujours in der prallen Sonne aushalten. Soviel gesunden Menschenverstand sollte man den Lehrern schon zutrauen.

            Andrea

        (9) 25.06.19 - 12:14

        Hitzefrei hat meine Tochter in jetzt 4 Schuljahren noch nicht kennen gelernt. Das wird bei uns kaum noch praktiziert. Und an den weiterführenden Schulen gibt es dann eh das Problem, dass Busse nicht entsprechend fahren... (Das Problem hat übrigens bei uns auch die Grundschule: Ein Schulbus fährt nach der 4. Stunde, der 2. nach der 5. oder 6. Stunde. Hitzefrei gibt es grundsätzlich erst nach der 5. Stunde, so kurzfristig kann kein Schulleiter den Busplan umschmeißen. Was nützt hitzefrei, wenn die Hälfte der Schüler eh nicht heim kommt.

        LG

        • (10) 25.06.19 - 12:49

          Es nützt insofern, dass die Kinder eben nicht in die pralle Sonne müssen. Meine sind auch in der OGS - aber eben nicht im stickigen Klassenzimmer oder in der größten Hitze auf dem Sportplatz.

          Andrea

      (11) 25.06.19 - 14:21

      Die Entscheidung über hitzefrei fällt der Schulleiter. Es gibt kein einheitliches „Hitzefreigesetz“. Daher ist keinesfalls überall hitzefrei. Es gehen sehr viele Kinder noch voll zur Schule, manche haben sowieso schon Ferien und andere haben ein Teilzeit-Hitzefrei.

(13) 25.06.19 - 11:24

Hallo,
nein, würde ich nicht erlauben.
Aber es haben doch fast alle Schulen im Moment hitzefrei, oder?
An der GS unseres Kleinen ist die ganze Woche nach der 4. Stunde Schluss und Hausaufgabenfrei (Notfallbetreuung gibt es allerdings bis zum regulären Schulschluß und die OGS-Kinder dürfen auch gehen, wenn von den Eltern das schriftliche o.k. vorliegt) und beim Großen ist vorerst bis einschl. morgen hitzefrei geplant.
Ich habe mir allerdings erlaubt, nächste Woche mitten während der Schulzeit einen Arzttermin beim Facharzt zu vereinbaren. Das mache ich sonst eigentlich auch nicht und schon gar nicht mitten am morgen, dass er weder vor noch nach dem Termin zur Schule kann, aber da es etwas dringlicher ist und ich sonst erst einen Termin im August bekommen hätte, machen wir das ausnahmsweise kurz vor den Ferien einfach mal.
LG
Elsa01

(14) 25.06.19 - 13:10

Ganz klar,nein!

Mein Großer geht auch in die 6.Klasse,bei dem Wetter haben sie aber verkürzten Unterricht oder gehen im Sportunterricht schwimmen.

Wenn der Sportunterricht draussen wäre und dies nicht im Wald oder im Schwimmbad, hätte ich meinem Sohn verboten hinzugehen.
Halle, Wald, Schwimmbad, da würde ich schwänzen nicht unterstützen.

  • (16) 25.06.19 - 19:32

    Du kannst deinem Sohn nicht verbieten zum Unterricht zu gehen. Genausowenig kannst du ihm verbieten an der Sexualerziehung oder am Religionsunterricht teilzunehmen. Auch kannst du ihm nicht verbieten Krabath im Unterricht zu behandeln.

    • (17) 25.06.19 - 22:45

      Sportunterricht im Freien, ohne Schatten bei der Temperatur ist extrem gefährlich. Selbstverständlich habe ich das Recht und die Pflicht zu gewährleisten, dass meine Kinder nicht solchen Risiken ausgesetzt sind. Das ist keine Glaubensfrage, das sind Fakten. Glücklicherweise sind Lehrer zu 95 % entsprechend geschult und wissen Bescheid über Umgang mit Hitze. Für die 5 % anderen kommt Variante a) zum Tragen: ich sorge dafür, dass mein Kind an dem Kamikazeereignis nicht teilnimmt.

      • (18) 26.06.19 - 16:38

        "Sportunterricht im Freien, ohne Schatten bei der Temperatur ist extrem gefährlich."

        Eigentlich nicht, sofern man gängige Sicherheitsvorschriften beachtet.


        Bist du ausgebildeter Sportlehrer, Arzt o.ä.?

        • (19) 26.06.19 - 17:38

          Jetzt bin ich aber neugierig welche Sicherheitsvorkehrungen du meinst. Ausser Sonnencreme, Sonnenhut, keine anstrengende Tätigkeiten, helle Kleidung und viel Trinken wüsste ich nicht was du sonst noch meinen könntest....was alles nicht ausreicht, beziehungsweise sich beisst mit Sport, zumindest der Teil mit "keine Anstrengung".
          Ja ich komme aus dem medizinischen Sektor und kenne mich zudem relativ gut aus mit der Thematik Hitze, Anstrengung und Ozonbelastung.

Wenn es zu heiß ist, gibt es hitzefrei, meine Enkelin ist auch schon daheim.
Er denkt wirklich, Du würdest schwänzen unterstützen? Dann mach ihm mal ganz schnell klar, dass das Leben mit Pippi Langstrumpf nichts zu tun hat. LG Moni

  • Hallo, darf ich dich mal fragen wie heiß es Momentan in Deutschland ist? Bzw. in deiner Region?
    Bei uns in Österreich ist hitzefrei an Schulen total unüblich. Oder wohne ich im falschen Winkel?
    Jedenfalls kenn ich das nicht bei uns in der Umgebung und das obwohl unser Städtchen zu den heimischen Hitzepolen zählt🥵

    (25) 25.06.19 - 20:09

    Bei uns gibt es auch kein hitzefrei. Keine Ahnung wieso es heisst alle haben jetzt hitzefrei.

Top Diskussionen anzeigen