Firmung

Hallo
Kann ein Elternteil den firmpate machen von seinem sohn/ tochter?

Ja

Falsch!
Für Firmpaten gelten die gleichen Voraussetzungen wie für Taufpaten, und das können nicht die Eltern sein.

LG

Falsch, mein Vater war mein Firmpate und ich war Firmpatin meiner Tochter!
LG Moni

weitere 2 Kommentare laden

Hallo,

davon rät die katholische Kirche ab. So wurde es uns am Elternabend für die Firmung gesagt. Sie rät dazu, dass der Taufpate auch der Firmpate wird. Denn die Firmung ist die Vollendung der Taufe. Das ist allerdings kein Muss. Firmpate können Menschen werden, die das 16. Lebensjahr vollendet haben und ebenfalls gefirmt sind. Nur die eigenen Eltern sollten dies nicht machen. Uns wurde auch erklärt warum, dass habe ich mir aber leider nicht gemerkt. Es kann natürlich sein, dass dies von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich ist. Am besten fragst du bei euch nach.

LG

Thumbnail Zoom

Dies steht auf Firmung.de

Nachzulesen ist das auch hier:
http://www.vatican.va/archive/DEU0036/__P34.HTM
Im Grunde gelten für die Firmpaten die gleichen Regeln wie für die Taufpaten.
Wobei das nicht von jeder Gemeinde gleich streng gesehen wird. Ich war Firmpatin bei meiner Schwester, und mit ihr ist ein Mädchen aus der Nachbarpfarrei gefirmt worden. Bei diesem Mädchen war der Vater, der obendrein noch evangelisch (und damit nicht gefirmt) war, Firmpate. Allerdings hätte der Pfarrer gut daran getan, hier den CIC strenger auszulegen. Der Vater hat sich zum Fremdschämen schlecht benommen in der Kirche. Ich saß in der gleichen Bank wie dieses Mädchen mit seinem Vater und hätte ihn am liebsten mal ordentlich zurechtgewiesen. Aber wenn man selber erst Mitte 20 ist, traut man sich so etwas natürlich nicht ;-).

LG

weitere 8 Kommentare laden

Hallo,

bei uns in der Gemeinde und auch in einigen anderen Gemeinden, die ich kenne und bei denen ich auf Firmungen eingeladen war, dürfen nicht die Eltern firmpaten sein.

LG Tina

Hi,

Meine Tochter hatte letztes Jahr Firmung.

Ich bin die Firmpatin. Bei uns ging es ohne Probleme.

Lg

Gibt halt auch weniger spießige Gemeinden ;).
Bei meiner Tochter wurde sogar ein Pate eingetragen der weder vor Ort war zur Taufe noch überhaupt hier lebt sondern auf den Kanaren. Es gab bloß den Namen, das Geburtsdatum und fertig!

Hallo,
ich glaube, das kontrolliert nicht jede Kirchengemeinde ganz streng.
Bei meiner Firmung (2002) war mein Onkel (evangelisch und nicht mein Taufpate) mein Firmpate. Bei meiner Schwester (2006) unsere angeheiratete Tante (evangelisch und Taufpatin bzw Taufzeugin heißt es glaube ich)
Meine Freundin die mit mir gefirmt wurde, hatte ihre Oma als Firmpaten und eine andere Freundin ihre Mutter.

LG