Schulschwimmen, lange Haare....

..... und Muttern steht auf dem Schlauch.

Meine Tochter (7) hat jetzt Schwimmen in der Schule. Ihre Haare gehen bis zum Po. Ihr ahnt, welches Problem jetzt kommt? Richtig, sie bekommt sie selber nicht in den Griff und in der kurzen Zeit schon gar nicht Trocken.
Abschneiden will sie auf auf gar keinen Fall, kann ich verstehen. Aber das Chlorwasser macht aus den Haaren wirklich ein Nest ohne durchkommen. Zu Hause duscht und bürstet sie selber, aber bei Chlorwasser klappt das (trotz Pflegemittel) einfach nicht. Und nun?

Badekappe? Würde sie benutzen, habe aber bisher keine gefunden, die dicht ist und mit der sie auch alleine klar kommt.
Dutt? Meiner hält (trotz You Tube) nur 10 Minuten, ich hab das einfach nicht drauf.
Abschneiden scheidet aus.

Wie haben eure Kinder mit sehr langen Haaren das geregelt?

#winke

1

Hallo!

Ich würde die Haare möglichst kopfnah einflechten, damit sie einigermaßen alleine mit einer Silikonbadehaube klar kommt. Wenn am Rand ein bisschen feucht wird, ist das ja nicht so tragisch.
Für meine Tochter hatte ich seinerzeit diese Badehaube bestellt:
https://www.amazon.de/gp/product/B00AH02XGC/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o02_s00?ie=UTF8&psc=1
Die hat ein integriertes Haarband, sodass die Haube beim Aufsetzen nicht so an den Haaren ziept.

LG

2

Flechte ihr doch einen ordentlichen französischen Zopf, dann verwirren die Haare nicht so. Abends Zuhause dann das Chlorwasser nochmal ordentlich auswaschen.

Für einen Dutt kann ich Haarspiralen empfehlen, das hält auf jeden Fall den ganzen Tag.

3

Ich habe die Haare meiner Tochter zu zwei straffen Zöpfen geflochten und mit ihr zuhause ein paar Mal das drüberziehen der Badekappe geübt - außerdem haben sich die Mädels auch gegenseitig geholfen.
Wir hatten (haben) immer eine Latexhaube von Fashy oder Arena und da wurde die Haare nur im Nackenbereich leicht feucht. Der Rest blieb trocken.

4

Meine hatte eine Badekappe.
Das auf und absetzen hat sie ein paar mal geübt.
Die Silikonkappe war so dicht, dass nur die Spitzen nass wurden, die unten rausgeguckt haben. Das waren vertretbar wenige. Der Rest blieb trocken.

Kinder mit längeren Haaren hatten noch eine Flechtfrisur, die sie am Kopf entlang legten. Dazu eine enganliegende, nicht zu große Badekappe. Diese musste groß genug sein für die Frisur darunter, aber trotzdem eng anliegen.

5

Korrektur: es könnte auch Latex gewesen sein, sttt Silikon,

6

Der Schwimmunterricht war in der 1. Stunde. Die Badekappe wurde zuhause aufgesetzt und darüber eine Mütze gezogen.

Einfache Flechtfrisur, die sich leicht öffnen läßt und auf gar keinen Fall Haare waschen.

Hier hat der Lehrer beim Fönen geholfen. Laut Kind hatte er in jeder Hand einen Fön. Frag einfach mal nach, wie es gehandhabt wird.

7
Thumbnail Zoom

Hallo,

meine Jüngste hat auch Haare bis zum Hintern, die sich beim Schwimmen extrem verheddern. Mittlerweile sprühe ich ihre Haare vorm Schwimmen mit einer Haarbürste ein und flechte oder wickel einen Dutt. Hänge mal Bilder von unseren Hilfsmitteln an, es gibt wohl noch eine Dutt-Socke habe ich gerade gesehen. Die sah auch praktisch aus. Könnte man dann auch unter eine Haube bekommen.

LG

A.

9

Badehaube aus Silikon und die Haare morgens Flechten. Und auf jeden Fall die Haube zum duschen nicht abnehmen.

10

Bei uns hat die Lehrerin den Kindern die Badehaube aufgesezt.
Und es gab im 1. und 2. Schuljahr "Fön-Muttis".
also zwei Mütter waren extra am Ende mit dabei, um beim Föhnen etc zu helfen.

11

Meine hat nicht so lange Haare, aber ich finde es gut, dass du (und die anderen Muttis hier) Euch Gedanken macht, wie die Haare praktisch zusammengebunden werden können #pro

Ich habe eine Zeitlang Schwimmbegleitung gemacht und war entsetzt, dass sich die Familien offenbar überhaupt keine Gedanken machen.
Lange Haare, alles voller Haarspangen, keine Badekappe und für hinterher keine Mütze, sodass ewig geföhnt werden musste. Und dann womöglich noch total unpraktische Klamotten, sodass das anziehen zusätzlich dauert. Einige Mädchen haben so lange gebraucht, dass die Jungs im Vorraum schon angefangen haben zu toben und Mist zu machen und wir zu spät zum Essen in der Schule angekommen sind. Wir haben das an die Lehrerinnen weiter gegeben, aber so richtig gefruchtet hat es nicht.

Ich finde den Vorschlag mit dem eng geflochtenen Zopf gut und würde das ausprobieren.

LG, Nele
mit Junge (13) und 3 Mädchen (9, 2 und 10 Monate)