Unruhiger Schlaf durch Brei/Pastinakenbrei?

    • (1) 09.11.09 - 09:33

      Hallo. Mein Kleiner ist jetzt knapp 3 1/2 Monate alt. Haben vor zwei Wochen mit dem Brei angefangen weil ihm die Flasche nicht mehr reicht und er nach 2 Stunden wieder nach Hunger schreit. Naja hatten erst Möhre, dann Kürbis und sind jetzt bei Pastinaken mit Kartoffeln, weil er das am Liebsten mag. Jedenfalls schläft er seitdem in der Nacht sehr unruhig und ist ständig wach. Sonst hat er immer durchgeschlafen. Als es Möhre und Kürbis gab hatten wir keine Probleme. Seit letztem Mittwoch bekommt er die Pastinake und seit dem hat er die Schlafprobleme. Kann das an der Umstellung auf den Brei liegen (er bekommt den Mittags)? Oder liegt es vielleicht an dem Pastinakengemüse? An der Schlafungebung oder sostigen Ritualen am Abend haben wir nichts geändert. Liebe Grüße, Caro und Raphael

      • Hallo

        ähm ja, was soll man dazu sagen. Ich belass es bei wenigen Wörtern sonst werde ich gesperrt.

        1. Milch ist in den ersten 4-6 Monate das Einzige was ein Baby braucht. Wenn er alle 2h kommt ist das normal. Es gibt Wachstumsschübe und sonstige Begebenheiten. Man stillt/gibt die Flasche immer nach Bedarf.

        2. Was bei extrem früher Beikosteinführung passieren kann erlebst du ja gerade. Sei froh, wenn da keine bleibenden Schäden enstehen. Dass er nicht durchschläft kann aber auch tausend andere Gründe haben und ich hofe, dass du jetzt nicht auf die schwachsinnige Idee kommst ihm Milchbrei am Abend reinzuschaufeln.

        3. Belies dich mal ein wenig über die Ernährung eines Säuglinges.

      Hallo,

      vllt. solltest Du Dich mal bzgl. der Ernährung Deines Kindes besser informieren:

      http://www.urbia.de/topics/article/?id=9389

      Wir leben nicht mehr in den 80ern/90ern.

      Gruß Krüml

      ähhhm... #kratz#kratz#kratz

      ich bin ja auch für einen "frühen" Beikoststart,

      ABER DOCH NICHT VOR BEENDIGUNG DES 3 MONATES...

      Das Verdauungssystem ist erst mit ca. 4 Monaten soweit ausgebildet das sie die Nahrung verwerten können.

      LG und bitte überdenke deinen Beikoststart noch einmal!

      (9) 09.11.09 - 11:24

      Hallo Caro,

      das kann schon sein, dass Ihr Babys den einen Brei besser verträgt als den anderen. Probieren Sie es doch einfach aus: Eine Woche lang wieder zu Kürbis zurückkehren und schauen, ob es dann besser wird. Eigentlcih ist Pastinake ja gut verträglich, aber es ist halt doch wieder was Neues zum Verdauen - für so einen Kleinen einfach eine Herausforderung.
      Also ausprobieren, und wenn das keine Änderung bringt, können Sie ja ganz frei Pastinake oder Kürbis füttern.
      Ich würde in diesem Alter nur nicht viele verschiedene Breis geben.

      Wenn die Narhungsumstellung nicht hilft, liegt es sozusagen an seiner Entwicklung. Dann müssen Sie schauen, wie Sie mit dem häufigen Erwachen umgehen. Vielleicht finden Sie ja bei den Antworten, die ich bei den verschiedenen konkreten Fragen im Expertenforum gebe, Anregungen.

      Alles Gute für Sie
      Frauke Ostmann

Top Diskussionen anzeigen