Wie auf Frage nach Kinderwunsch antworten?

    • (1) 12.01.10 - 10:02

      Guten Morgen,

      habe mich auf 2 Stellen als Medizinische Fachkraft beworben und warte im Moment noch auf eine Reaktion bzw. hoffe auf Einladung zum Vorstellungsgespräch.
      Nun überlege ich mir wie ich auf die direkte Frage des zukünftigen AG´s nach Kinderwunsch antworten soll. Ich möchte nicht lügen aber auch nicht unser Problem offen legen. In meinem Alter (37) wird die Frage bestimmt gestellt wenn im Lebenslauf steht "keine Kinder".
      Wir versuchen seit 6 Jahren ein Kind zu bekommen und sind deswegen in Behandlung, mehr in der VK.

      Wie antworte ich ohne das ich viel Preis gebe und der zukünftige AG zufrieden ist?

      #danke

      Viele Grüße
      linchen

      • (2) 12.01.10 - 12:56

        Hallo linchen,

        Sie müssen Fragen nach Kinderwunsch nicht wahrheitsgemäß beantworten. Auch Ihre gesundheitliche Situation bez. Kinderwunsch geht den Arbeitgeber nichts an.

        U.U. wirkt sich absolute Ehrlichkeit in diesem Fall auch negativ auf Ihre Einstellungschancen aus.

        Mein Rat: Behalten Sie es für sich. Vielleicht können Sie auch eine Halbwahrheit formulieren (... aktuell nicht geplant? ... hat nicht sollen sein ...) ?

        Wer weiß wie schnell es bei Ihnen klappt (und ich hoffe natürlich von Herzen von meiner rein privaten Seite aus: ganz schnell #klee)? Dem Arbeitgeber jetzt schon in Aussicht zu stellen, dass Sie bald wieder ausfallen könnten, ist sicher nicht so hilfreich.

        Alles Gute sowohl beruflich als auch privat,
        CD

        • (3) 12.01.10 - 13:15

          Hallo CD,

          #danke so werde ich es machen, zu sagen es hat nicht sollen sein stimmt ja eigentlich, den bis jetzt ist es ja so.

          Ich #danke Ihnen für die guten Wünsche.

          Viele Grüße
          linchen

      (4) 12.01.10 - 14:20

      Hi,

      eigentlich kannst Du sagen "Das geht Sie nicht an" oder "Dazu muss ich mich nicht äußern". Du musst darauf nicht antworten, wie die Expertin schon gesagt hast. Manche AG wollen übrigens auch testen, ob man sich traut, so etwas zu sagen...

      Wenn Du gaaaanz nett sein willst und auf diese unverschämte Frage wirklich antworten möchtest, dann sag am besten "Ich kann keine Kinder bekommen".
      Dann dürfte der Fragende nichts mehr sagen - naja und eine Lüge ist es auch nicht, zumindest zum derzeitigen Zeitpunkt.

      LG und viel Erfolg beim Bewerben und beim Kiwu!

      Nele

      • (5) 12.01.10 - 14:28

        Hallo Nele,

        das sagte mein Mann auch nur wiederstrebt es mir so was zu sagen. Ich will ja die Stelle haben, ich weiß das ich da zu "freundlich" denke#schein
        Mein Mann meinte ich solle seine Krebserkrankung als Grund für die Kinderlosigkeit nennen wenn gefragt wird, das würde dann auch erklären das es wohl nichts mehr wird. Nur finde ich das die Erkrankung meines Mannes meinen evtl. neuen AG nichts angeht.

        Da ich mich schon lange nicht mehr beworben habe bzw. bei einem Vorstellungsgespräch war wollte ich mich einfach absichern ob ich dazu etwas sagen muß und wenn ja ob ich ehrlich sein muß.
        Werde wenn ich eingeladen werden wohl die ausweichende Antwort geben das ich keine Kinder bekommen kann.

        #danke für Deine guten Wünsche

        LG
        linchen

Top Diskussionen anzeigen