Ideen für Tischkarten zur Konfirmation

    • (1) 17.12.18 - 19:32

      Ich bräuchte mal Ideen zu Tischkarten/Platzkarten zur Konfirmation.

      Diese Arten sollen ausgeschlossen sein.
      Keine Schieferplatten
      Keine Gästegeschenkskartonarten oder Röhrchen
      Keine normale Tischkarten
      und nix zum Selberbasteln...

      Tendieren tun wir vorerst mal nach Minivasen mit Blume und Nameskartenstecker oder die Namen direkt in Holzschrift.

      Vielleicht hat jemand in diese Richtung eine perfekte Gestaltungsidee.....

      • Hallo
        Ich war in den letzten Wochen zweimal zu Veranstaltungen, bei denen es kleinen Sukkulenten mit Namenskartenstecker bzw. Anhänger gab. Finde ich ganz nett und man hat länger was davon.

        LG

        (3) 18.12.18 - 04:31

        Hi, ich war vor kurzem auf einer Hochzeit, da waren die Kuchenteller das Namenschild (durfte man mitnehmen), fand ich ganz witzig.

        Die haben dies bei einer Töpferei in Auftrag gegeben und die Namen wurden unter die Glasur gebrannt. Hatte ich so noch nie gehabt, sehr originell.

        Beide Ideen sind sehr gut....nur dass mit dem Teller ist schwer umsetzbar, da wir mit dem Mittagessen beginnen, mit ala Carte...da kommt der Teller mit Belag direkt von der Küche...aber evtl. in so nee Art Platzteller umsetzbar...

        Danke Euch beiden.

      • Nee, möchten anfangs zum Essen schon etwas eine Sitzordung haben, so das Erwachsene zusammensitzen, sowie die Jugend (Nichten/Neffen) beieinander sitzen und so abschließen, dass Eltern mit kleineren Kinder zwar auch bei Erwachsene sitzen, aber auch ihr Kleinkind neben sich haben. Im Sinne, dass Kleinkinder zum Abschluss der Erwachsenen , zwischen ihren Eltern und größeren , eigenständigen Cousins sitzen. Nach dem Essen wird sich sowieso etliches vermischen. Da es auch meine Tochter und ihre Freundin , wahrscheinlich mit der Zeit zu der Jugend zieht.

        Haben schon oft auf den Feiern mit freier Wahl erlebt, dass Eltern mit kleineren Kindern (vorallem mit Kinderwägen und Buggys) die restlichen oder ungeeignetesten Plätze deshalb übrig blieben, da sie meist beim Restaurantankunft erst mal ihren Kram auf dem Parkplatz aus dem Auto packen müssen , wo andere Gäste schon hineinmaschieren und sich bis dahin schon ihre Plätze mit Jacke und Tasche herausgesucht haben.
        Im Enddefekt haben nur die ersten freie Platzwahl, der Rest muss das nehmen was übrig bleibt. Ich kenne meine Familie, weiß schon wer und wie am Besten miteinander harmoniert und dazu wäre ich dann (als Gastgeber) für die Platzwahl schuld und nicht die schnellen egoistischen Gäste #schein

        Lieber Plätze vorerst vorgeben, bevor das hin und her Gesuche und Gerutsche anfängt...nach den Motto..nee brauch noch einen Platz mehr, oder nee, da sitzt mein Mann., kannst du nochmal 1-2 Plätze rutschen#schwitz

    ...ich habe die Serviettenringe als Namensschilder genutzt.
    Da kannst du je nach Geldbeutel schöne aus Holz machen lassen oder du machst die rasch in Word und druckst auf ein mattes 100gr Papier und kleberst die hinten mit einem unsichtbaren Leim zu. Oder du machst die Vorlage und bringst sie zur Druckerei - die können dann ein mattes Fotopapier von ca. 120 Gramm nehmen.
    Das ist dann zwar kein Mitnehmsel (weil sie kaputt gehen werden) aber es ist sicher hübsch, wenn du als Hintergrund das Sujet der Einladungskarte wieder aufnimmst....


    Ich finde Mitnehmsel sehr nett - aber da musst du eher mal was basteln. Es sei denn, du kannst zB Primel bestellen in kleinen Tontöpfchen, die in der Gärtnerei beschriftet werden. Das hätte ich gerne gemacht - aber es ging nicht, da es zu viel Platz wegnahm und wir schon recht viele Gläser auf dem Tisch hatten.
    Aber Primel bestellen und die in nette Tontopfe setzen und die beschriften ist im Aufwand doch recht überschaubar. Vorausgesetzt , Terra-cotta passt zur Tischwäsche etc....
    Etwas edler wäre es, die Tontöpfchen mit einem Sujet der Einladungskarte zu versehen und den Namen in den Vordergrund zu schreiben - ausdrucken kann man das zB mit dem HP Sprocket. Ob das aber auf Ton hält, weiss ich nicht. Auch ist der Topf meist konisch und so müsstest du den Ausdruck vom HP Sprocket erst zurechtschneiden. Bei sehr vielen Leuten zu aufwändig....

    Ich weiß nicht, ob es passt, aber ich war mal auf einer Hochzeit, da gab es solche am Glas:
    https://www.amazon.de/Schmetterling-Hochzeit-Namenskarten-Hochzeitsfeier-Champagnerglas/dp/B00UEM4P82
    Ist schon bißchen kitschig, aber wem's gefällt.

    Ansonsten finde ich Kieselsteine selbst beschriftet ganz hübsch. Ich weiß, Du wolltest nichts, was selbstgemacht ist. Aber Ihr habt ja noch Zeit, es scheint ganz einfach (Habe es selbst noch nie gemacht) und deine Tochter könnte es alleine machen. Wem's nicht gefällt, kann den Stein einfach im Garten oder so ablegen. #schein
    https://handletteringlernen.de/steine-beschriften-alter-trend-neu-gestaltet/

    Ansonsten habe ich bei IKEA mal gesehen, wie Gläser graviert wurden. War eine Weihnachtsaktion, weiß es nicht mehr genau. Ich bräuchte zwar kein Glas mit meinem Namen, aber wem's gefällt...

    Unsere Tochter hat sich jetzt für Betonfische mit Namen entscheiden, aber trotzdem Danke für eure guten Ideen, bleiben etliche davon für weitere Feste im Hinterkopf.#danke#blume

    Hallo zwerg-bayern,

    bei TEDI gibt es Tüten voll mit Holzbuchstaben. Da kannst du die Namen legen wie und wo willst. Oder du legst nur die Buchstaben auf die Plätze und jeder muß erst seinen Namen puzzeln????
    https://www.tedi-shop.com/holzbuchstaben-set-52-teilig.html

Top Diskussionen anzeigen