1. Liebe mit 11 - männlich ..

    • (1) 12.03.19 - 13:42
      Inaktiv

      Ich habe gehört das der Freund meines Kindes mit 11 die erste Freundin hat. Er schreibt ihr viel sms möchte abends ins Kino mit ihr. Die Mama schimpft nur und ist total dagegen. Mir tut er leid er pubertiert halt. Ist aber auch nicht meiner. Wie kann ich helfen um die Situation zw ihr und dem Sohn zu entschärfen. Sie möchte keine Treffen der beiden schon gar nicht zu Hause.

      • (2) 12.03.19 - 13:51

        Hey, ich finde, du solltest dich da nicht einmischen. Die 2 finden schon Möglichkeiten, sich zu sehen, wenn sie dies wirklich wollen. Ich finde es auch nicht gut, Gefühle der Kids unterbinden zu wollen, aber deine Freundin wird schon merken, dass sich ihr Kind von ihr entfernt, wenn sie sich weiter so verhält. VG

        (3) 12.03.19 - 15:01

        ich würde mich da gar nicht einmischen... --- das ist deren Erziehung....

        da tickt einfach jeder anders.... mein Sohn hat schon immer auch Mädels als Kumpels und Freundinnen gehabt... -- somit sind die Eltern der betroffenen MÄdels sicher entspannter, als vielleicht die Eltern, die du ansprichst... ---- da bleibt einfach nur zukucken... bzw. in Ruhe lassen....

        (4) 12.03.19 - 16:19

        Du, was der Freund deines Kindes macht oder auch nicht macht, kann dir dein Kind ja auch gerne anvertrauen, aber ich rate dir: Misch dich da bloß nicht ein! Lass dir nicht mal anmerken, dass du etwas über diese "Internas" weißt! Erstmal möchte das keine Mutter, dass ihr da jemand gerade bei so einem für einige sensiblen Thema reinpfuscht und du riskierst auch damit, dass dir dein Kind später gar nix mehr erzählt, weil Mutti aus ihrem Wissen eine große Welle gemacht hat.
        LG

      • (5) 12.03.19 - 18:25

        Die Mutter bat mich um Rat deshalb frag ich in die Runde nicht um mich irgendwo wichtig zu Machen

        • (6) 13.03.19 - 10:09

          Hallo,

          wenn das so ist, würde ich ihr sagen, dass sie einen Gang runterschalten und sich entspannen soll. Du selbst siehst es doch auch entspannt, gib ihr einfach weiter, wie du das siehst.

          Wenn es mich betreffen würde (das wird noch was dauern), wäre ich froh, wenn mein Kind mir gegenüber so offen ist. Was spricht denn gegen Kino? Muss ja nicht abends sein, aber sonst??? Und mir persönlich wäre auch lieber, wenn ich das Mädel/den Jungen kennenlerne. Und vor allem anderen: Natürlich darf sich mein Kind mit seinen Freunden (egal ob männlich oder weiblich) bei uns treffen. Da hab ich nämlich dann zumindest ein kleines Auge drauf.

          Wäre es ihr lieber er trifft sich heimlich in irgendnem Park? Verhindern kann sie es eh nicht. Nur dass Vertrauen komplett verlieren. Und das schon zu Beginn der Pupertät...Dann viel Spass.

          LG Susanshi

        • (7) 13.03.19 - 15:52

          Hallo,


          frage sie doch: Wann warst du denn das erste mal verliebt? Wie war das damals? Wie haben deine Eltern reagiert?Vor was hast du Angst?, Was ist dir unangenehm?

          Versuche sie in ein Gespräch zu verwickeln und sich selbst reflektieren zu lassen. Vielleicht findet si so eine Lösung ihres Problems.

          LG Reina

          (8) 15.03.19 - 10:16

          Hallo.

          Du kannst ihr doch sagen, wie du reagieren würdest. Wie würdest du denn reagieren? Auch nur schimpfen, dass bringt gar nichts. Ich würde mich hinsetzen als Mutter und mit dem Jungen reden. Sofern er es zulässt. Keinen Status erfragen (wie weit sie schon miteinander sind), sondern eher über die Gefühle etc. Also mein Sohn wird auch elf und er würde zu mir kommen, das weiß ich.

          Meinen Mädels habe ich es auch immer angeboten zu Reden. Erst war eine Blockade, aber im Grunde wollten sie erzählen. Somit hab ich mich nicht aufgedrängelt und sie kamen von allein.

          LG

      Wie ist denn dein Verhältnis zur Mutter? Generell würde ich mich da nicht einmischen, du könntest höchstens fragen, was sie genau für Bedenken hat.

      (10) 15.03.19 - 13:41

      ...einfach nicht einmischen.

      solltest du je mit dem kind in kontakt kommen oder öfters privat mit ihm reden, dann sag ihm, dass du dich für ihn freust.

      aber einmischen geht gar nicht. meine nichte (14) hat ihren ersten freund gerade mal 3 wochen gehabt - es war gerade mal so ein schwärmen und händchen halten... und meine mutter hat den armen knaben schon zum weihnachtsfest eingeladen. danach war für die zwei eigentlich klar, dass ihre beziehung total toleriert ist. wenn man schon gemeinsam unterm weihnachtsbaum sitzt...
      dadurch ist das ganze viel zu sehr befeuert worden. unnötig.

      mensch, lass sie das verbotene doch mal bisschen ausprobieren.
      du kannst der mutter ja sagen, was du davon denkt, aber auch da finde ich ich: ist nicht dein thema. wenn die zwei zu weit gehen, bist du plötzlich noch mitschuldig.

      (11) 23.03.19 - 14:53

      Zu solchen Leuten würden wir keinen Kontakt haben wollen!

Top Diskussionen anzeigen