Was Sonntags mit Teenie unternehmen?

    • (1) 14.04.19 - 10:17

      Guten Morgen,

      was macht ihr so am Sonntag mit euren Pupertieren, wenn die Sonne scheint?

      Folgende Sachen, leider sehr teuer und meistens drinnen, stehen aktuell ja ganz oben auf der Liste bei „uns“:

      Shoppen, Spassbad, mit dem Handy im Bett chillen, Kino.

      Ganz doof ist spazieren gehen, höchstens mal auf kürzestem Wege zur Eisdiele. Museen und Ausstellungen werden auch als langweilig befunden.

      Ich freue mich auf eure Ideen 🙂

    (11) 14.04.19 - 15:52

    Mein Sohn liegt am WE entweder auf dem Sofa oder ist auf der Skaterbahn, wenn wir was unternehmen wollen dann lieber ohne ihn, da haben alle Seiten mehr Freude dran. wenn wir essen gehen wollen schliesst er sich uns manchmal noch an, Spaziergänge werden aber abgelehnt. Kann ich aber auch verstehen, mit 14 wollte ich auch lieber mit Gleichaltrigen zusammen sein.

    Wir haben ein sehr entspanntes Verhältnis zueinander und das soll auch so bleiben. Wenn wir was unternehmen wird er gefragt ob er mit will, wenn ja super wenn nein, dann eben nicht. Damit fahren wir ganz gut.

    LG
    Visilo

    (12) 14.04.19 - 17:06

    Hey, Teenie = "thirteen", "fourteen"... und (noch) nicht 12 ;-). Meine Teenager (13, 16) mögen fast alles: spazierengehen, Kino, Skaterbahn, Radtour, Schwimmbad, Spieleabend, Shoppen, mit Freundinnen/Freunden treffen, Federball, woanders Übernachten, in die nächste Großstadt fahren, Freizeitpark, Zeichnen, Sport, Musik, Picknick im Nirgendwo... aber selbstverständlich auch mal Chillen oder am Handy daddeln. Wir gestalten unsere Familienaktivitäten aber auch so, dass für jeden was dabei ist. Grüsse

    .....man ist ja auch immer so müde....und es ist ja Snoop kalt oder Snoop warm oder Sinn nass....

(15) 15.04.19 - 07:49

Also meine 12 Jährige, hat auf Unternehmungen gerade nicht all zu viel Lust, zumindest nicht Wandern, Spazieren gehen usw...Parks, Spaßbad sowas ja das ist cool, aber auch hier nicht jedes WE möglich...

Sie hängt auch gerne Ab oder trifft sich mit Freundinnen, wenn wir mit den kleinen die noch Spaß an anderen Sachen haben was unzternehmen bleibt sie sehr gerne zu Hause...finde ich aber auch völlig ok.

(16) 15.04.19 - 09:07

Hallo,
unser Großer ist fast 15 und macht mittlerweile eher wenig mit uns am Wochenende. Allerdings ist er im Sommer am Wochenende sowieso fast immer musikalisch unterwegs und wir planen immer mehr ohne ihn. Das ist aber auch vollkommen o.k. so. Wenn wir etwas planen und er hat Zeit, stellen wir ihm frei, ob er mitgeht oder nicht. Bei Frei- oder Spaßbad sagt er selten nein, spazieren gehen ist doof, Kino kommt drauf an, Essen gehen (egal ob Restaurant oder Eisdiele) geht immer....... in Museen oder Ausstellungen würden wir selbst nicht gehen, ist nicht unser Ding. Da müsste es schon was ganz besonderes geben. Manchmal fahren wir sonntags in den Tierpark, das mag der Kleine (10 und och lange kein Teenie), wenn der Große nichts besseres vor hat, fährt er mal mit, mal auch nicht. Manchmal gehen wir auch einfach mal Minigolf spielen, auch da ist der Große je nach Laune dabei oder nicht.
Manchmal ist es mir auch lieber, er bleibt zuhause, als wenn man ihn zwingt, mitzumachen und er verdirbt allen anderen den Spaß, weil er dann schlechte Laune hat.
Die "Kinder" werden halt langsam erwachsen.....
LG
Elsa01

(17) 15.04.19 - 13:53

Hi,

unser Sohn ist 16 und unternimmt gerne etwas mit uns - wenn es seine Zeit zulässt ;-)

Von September - Mai ist er regelmäßig mit seiner Handballmannschaft an den Wochenenden zu Spielen (im Umkreis von 200km) unterwegs. Außerhalb der Saison und an freien Wochenenden gehen wir gemeinsam angeln, werkeln gemeinsam am Haus, gehen mit den Hunden wandern / spazieren (auf die Idee würde ich ohne Hunde gar nicht kommen #rofl), gehen auch mal ins Museum - sofern es ein Naturkundemuseum ist oder ein Technik-/Flugzeugmuseum, Kino (selten). Gestern waren wir gemeinsam in der Klostergärtnerei Sträucher für den Garten kaufen.

Freizeitparks etc sind nicht so unsere Sache - zu teuer und uns zu voll / zu laut. Schwimmbad mit Eltern ist schon sehr lange uncool...

Generell kann Fabian sich immer aussuchen, ob er mitkommen will oder nicht.

Gruß
Kim

(18) 15.04.19 - 15:05

Der Große kam immer gern mit in Museen und Ausstellungen. Wenn er Zeit hat und die Freundin nicht, macht er das mit uns immer noch gern. Oder die Freundin kommt auch mit.

Der Mittlere (12) geht gern in den Wald oder guckt sich Burgen an.

Der Kleine (10) hat schon mit 2 auf den Vorschlag, mal an die frische Luft zu gehen "geht nicht auch Fenster auf?" gefragt. Der ist heute noch so.

(20) 15.04.19 - 21:00

Oh schön zu lesen das nicht nur mein Sohn die Faultier Krankheit hat. Wenn es nach ihm geht sieht der perfekte Sonntag so aus :
Frühstücken
Ins Bett zurück Kopfhörer 🎧 an Musik an
Dann geht er selber Musik machen 🎸
Dann zurück ins Bett daddeln am Handy
Dann fortnite spielen
So sieht die Realität aus :
Frühstück
Runde spazieren geh weil wir das alle tun sonntags
Im Sommer ab zu Baden oder angeln
Kicken Fußballplatz wenn wer Zeit hat bzw wenn er selber Turnier hat
Berg gehen
Familie treffen
Kino
Radfahren
Lesen 📖 im Freien

Ich hab die Erfahrung gesammelt, dass man mit Teenies ganz gut Geocachen kann (eine eher neumoderne Variante des Wanderns). Und ich stimme meinen Vorrednern zu: Wenn ihre Freunde dabei sind, haben sie wesentlich mehr Spaß. Oder wir gehen direkt mit einer großen Truppe los und nehmen die Nachbarsfamilien gleich mit! :-)

(22) 20.04.19 - 08:40

Phantasialand. Wir haben Jahreskarten.

(23) 21.04.19 - 09:27

Wie alt sind die Teenes?
Meine sind so mit Freunden&Co beschäftigt,da bin ich froh die sind mal da.
Habe noch nie Programm machen müssen.

(24) 24.04.19 - 02:50

Mein Pubertier ist 14 - wir kommen ziemlich gut miteinander klar, aber sie geht halt schon lieber ihre eigenen Wege, was ich auch sehr befürworte *lach*
Momentan sind bei uns Ferien, morgen ...heute...ist nochmal schönes Wetter und während gerade alle in ihren Betten liegen und schlummern, fläze ich schlaflos auf der Couch - keine Ahnung, wieso...

Jedenfalls habe ich beschlossen, dass wir heute zum Kletterpark in den Schwarzwald fahren.

Momentan ist der Freund meiner Tochter da, er ist auch 14 und für zwei Tage hier. Die beiden führen recht erfolgreich eine Distanzbeziehung. Wenn er da ist, unternehmen die beiden schon viel aus Eigenregie, was ich super finde.

Aber zurück zu Deiner Frage: Kletterpark steht heute an.

Und ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, immer jemanden aus dem Freundeskreis meiner Tochter mitzunehmen, wenn wir einen Ausflug machen. Da wird auch ein Spaziergang am Rhein plötzlich cool und die Fledermaus kommt aus ihrer Teenie-Höhle geschlüpft...

Ansonsten habe ich das Glück, dass meine Tochter genauso PS-krank ist wie ich: Am Ostermontag waren wir bei einem US-Car-Treffen in der Nachbarstadt, im Juli fahren wir gemeinsam eine Rallye mit meinem Oldtimer, und ich kann ihr auch eine Freude bereiten, in dem ich mit ihr ins Porsche-Museum gehe oder wir fahren zu unserem Lieblings-Motorradhändler und bestaunen hunderte von Bikes in den verschiedenen Show-Hallen. Sie hat wohl mein PS-Gen geerbt und diese Gemeinsamkeiten bringen uns enorm viele Möglichkeiten der Aktivitäten.

Also...bis jetzt funken wir noch auf einer Wellenlänge und können die freien Sonnentage gut miteinander verbringen. Sie kann sich auch für eine Runde Frisbee im Park begeistern, Picknick findet sie auch noch cool, jüngst haben wir einen schönen Baggersee entdeckt. Ich hoffe, dass es so bleibt :-)

Alles Gute und viel Spaß in Eurer Familie.

(25) 30.04.19 - 12:45

hi,

wenn es jetzt bald wärmer wird, dann zum see fahren?
freunde einladen, grillen?
fahrradtouren kosten auch nichts.

lg
eddi

Top Diskussionen anzeigen