Tochter zieht nur enge jeans an

Unsere Tochter (13) trägt seit Monaten immer nur diese engen Jeans. Die kann sich darin kaum bücken oder hinkniehen. Was anderes kommt bei ihr gar nicht mehr in den Schrank, dann will sie auch immer Marken jeans da liegen die Kosten schon mal bei 100 euro plus.
Habt ihr solche Probleme mit euren kids auch?

Die sind gerade modern. Sie soll sich einen Job suchen und sich die Buxen selbst finanzieren, so haben wir das früher auch gemacht.

Meine Levi’s 501 habe ich mir auch durch Zeitung austragen finanziert..#verliebt

Dafür ist sie zu faul :D

Dann muss sie halt ihr Taschengeld sparen. Aber ich würde meiner Tochter bestimmt nicht einen Stapel Jeans für 100 Euro das Stück kaufen.

Vielleicht mal zum Geburtstag, aber bestimmt nicht als Grundausstattung.

weitere 10 Kommentare laden

Probleme? Normal! 😄

Ich bin 23 und trage auch nur enge Jeans. Mein Mann sogar auch nur.

Sehr jetzt kein Problem, warum man nicht enge Jeans tragen sollte? Die sind halt modern! Ich selbst trage auch nur solche, was anderes würde ich gar nicht anziehen.

Womit ich allerdings ein Problem hätte, wäre der Preis. Ich würde ihr das Geld für eine normale Jeans geben und den Rest müsste sie eben vom Geburtstagsgeld oder Taschengeld bezahlen. Nie im Leben würde ich einer 13 jährigen für über 100€ eine Jeans kaufen!!!

In dem Alter normal. Habe früher in dem Alter nur muss Sixty sehr eng getragen...und die kosteten 160 😂 und weit mehr...
Und der tanga hing hinten beim Bücken auch immer raus😂...das ist völlig normal.
Heute sehe ich das mit den Marken nicht mehr so eng und kaufe auch Mal ne Hose für 40 euro.
Aber damals war das völlig normal.lg

Miss Sixty, die hatte ich auch 🙈 Wenn ich heute einen kalten Rücken habe, bin ich sofort komplett durchgefroren. Damals war’s egal...

Ja ist echt so...heute zieh ich mich dick an früher egal hauptsache sah man gut aus😂😂😂

weitere 2 Kommentare laden

Nö, aber meine Eltern hatten das "Problem" mit mir und meinen Schwestern.
"Problem" wurde dadurch gelöst, dass wir unsere teuren Markensachen selbst kaufen mussten. Genau wie auch andere Teure Luxusartikel.
Kann man auch mit 13 tun.
Und wer zu faul ist hat Pech gehabt und muss halt mit "Normalo"-Klamotten rumrennen.

Ich wäre ja mal froh, wenn meine 14 jährige eine Jeans an hätte. Sie trägt am liebsten nur Leggins und da sieht man noch mehr als in Jeans.

Was stört dich denn an den engen Jeans? Weil sie 'sexy' sind oder hat sie ggf. die Figur nicht dazu? Wenn es letzteres sein sollte: mach mal ein Foto von ihr und zeige es ihr, manchmal erkennt man da selbst die 'schreckliche' Wahrheit..

Lass ihr ihren Geschmack, sie muss es anziehen egal wie unpraktisch.
100€ für ne Hose gäbs bei mir allerdings nicht. Sag ihr was ihr bereit seid auszugeben. Wenn ihr das zu wenig ist soll sie jobben, sparen, schmollen oder eben überlegen ob "keine Hose" wirklich ne tolle Alternative zu "günstigere Hose" ist.

Nö, ich hab nur Söhne.
Aber *mein* Problem wär das ja nun nicht, wenn mein Kind unbequeme Hosen trägt.

Vero Moda bietet sehr enge Hosen XXS für knapp 35 € an, die hat meine 13 Jährige gerade bekommen

Ich finde die Frage etwas merkwürdig, vor allem von einem Frischling....
Aber gut, meine Töchter sind noch klein, aber ich werde es so halten wie meine Eltern. Solange ich selbst Leistung gebracht habe in Schule, Haushalt und durch Jobben habe ich an Kleidung bekommen, was ich wollte.
Ich bin meinen Eltern auch dankbar, dass ich so vieles ausprobieren konnte, meinen Stil gefunden habe und meine Jugend ( in dieser Hinsicht) voll ausleben konnte.

Die Zeit in der man quasi alles tragen kann geht viel zu schnell vorbei.

na ja enge Jeans sind halt grade in das sie vielleicht unbequem sind ist letztendlich ja ihr Problem sie muss sie tragen oder stört dich das sie nicht die Figur dazu hat oder ihr nicht steht ? Falls es das ist kannst du ihr das dezent versuchen zu sagen und ein Foto machen vielleicht sieht sie es ein vielleicht aber auch nicht dafür ist sie 13 und ganz ehrlich wenn ich mich zurückerinnere war Kleidungs und schminktechnisch auch nicht immer alles gelungen zu meiner Teenyzeit waren eine zeitlang diese Jogginghosen mit den Knöpfen an der Seite ziemlich in fanden meine Eltern auch schrecklich, heute verstehe ich sie #schein aber damals konnten sie mich auch nicht davon abbringen genauso wie ich meine ältere Tochter nicht davon abbringen kann Highwaistjeans zu tragen ich finde diese Highwaistjeans ziemlich unvorteilhaft und habe auch noch keinen gesehen dem sie wirklich stehen so wie damals als Karottenjeans in waren auch nicht anders. Was den Betrag an geht verstehe ich dich das würde ich wenn es nicht sein muss auch nicht einsehen . Bei meiner zweiten Tochter ist es z. B. so das sie sehr dünn ist und lange Beine hat da sind Jeans die vernünftig passen auch teurer ( 60 - 70 € muss ich da schonmal einrechnen ) es passt sonst halt nichts dafür hat sie dann aber auch nur 2 bis 3 Hosen . Enge Jeans in normalem preislichen Rahmen ok , eine teure als Geschenk zu einem Anlass auch ok aber wenn es nur Jeans über 100 € sein müssen dann soll sie zusehen wie sie das finanziert ( Babysitten , Zeitungen austragen , Taschengeld sparen … ) . Das Problem kenne ich so nicht dafür aber ein ähnliches die Klamotten sind ziemlich schnell nicht mehr "cool " genug obwohl der Schrank voll ist und die Sachen noch passen und auch noch nicht mal alt sind meint Tochterkind es muss dringend shoppen gehen, sehe ich auch nicht ein was sie wirklich braucht bekommt sie aber was eigentlich nicht sein muss kann sie selber zahlen .

100€ für eine Jeans? Trägt hier niemand, würde ich auch nie ausgeben :-). Sehr eng: Ja, ist hier auch in, Bewegung aber gut möglich. VG

Jeans für 100 Euro plus kann ich mir selbst nicht leisten. Sollte meine Tochter mal mit solchen Ansprüchen kommen wird es mir ein leichtes sein vorzurechnen, dass das einfach nicht geht.

Ich wollte auch so teure Hosen. Ich habe dann mehr Taschengeld bekommen und musste aber alles selbst finanzieren davon (außer essen) aber komplette Kleidung und auch Schulhefte oder was auch immer. Dadurch lernte ich den Wert des Geldes gut kennen. Ich war aber schon 15 als ich diesen Deal ausgehandelt habe.

Hi,

na und? Das ist das Vorrecht der Jugend. Markenjeans haben schon immer viel Geld gekostet, ist nichts neues. Daher verstehe ich dein Problem nicht so ganz#kratz


Gruß
Gael

...ich wohne sowas von auf dem Land - und in der Klasse meines Sohnes gibt es Aldi-Kleider, Baggy-Jeans, 54, DC... und dann meinen Sohn mit seinen ultraengen Jeans. Aber ich habe bei Metro welche gefunden, die mehr wie Leggings sind. (Sag das nur die so). Mit denen kann man sitzen, knien, Sport machen. Ist aber klar eine Jeans. Nur kuschelweich...

Und ja, 100 Franken plus ists auch - daher lass ich ihn seine tragen, bis bei MEtro was runtergeschrieben ist. Was ja ständig ist. Immer noch teuer genug - aber ich finde es irgendwie süss, wie er sich kleidet.

Könnte ich wählen was ich wollte, hätte er Baggy Jeans pder diese mit den unendlich vielen Taschen. Aber nein. Hauteng... dazu ein Shirt mit auffälligem, bunten Print und ein Kaputzenpulli.Aber ich muss sagen: Sieht auch gut aus.https://www.metroboutique.ch/de/Jeans_Jungen

Jeans müssen sitzen! Das verstehe ich sehr gut!

Auch wenns etwas später kommt...ich versteh nicht wirklich wie sie zu enge Jeans tragen kann und die auch überteuert sind,wenn du als Mutter die ausschließlich ihr das kaufst es eigentlich verhindern könntest...ich meine als ob sie nackt raus gehen würde nur weil ihr die günstigen Hosen,die ihr auch passen körperlich nicht in den kram passen.

Nimms mir nicht übel,aber du machst dir die Probleme selber. Ich hätte erstens nie so teure sachen gekauft und auch niemals klamotten die ihr alles abschnüren und gesundheitlich dadurch fragwürdig sind🤔