Zur Konfirmation ein Zauberer als Überraschungsgast ?

Unser Sohn 14 Jahre feiert im Mai Konfirmation, es kommen ca. 23 Gäste
( davon 4 Kinder zwischen 11 und 14 Jahren )
Wir gehen nach der Kirche in einem Lokal essen und fahren dann zu uns nach Hause, um den Nachmittag auf unserer Terrasse zu feiern.
Nun überlege ich besonders für die Kids als Überraschung einen Zauberer zu engagieren - wäre das was ? Er zaubert auch für Erwachsene - also richtig gut - oder ist das für eine Konfirmation nicht das richtige ?
Ich habe sonst etwas Angst, daß es langweilig wird, besonders für die Kids, da wir ja kein Spielzeug mehr haben und die Teenager auf keinen Fall vorm PC oä landen sollen 🙄🙄

Freue mich über Eure Antwort 🤗

Ich wäre mir mit 14 verarscht vorgekommen. Das ist eher was bis ins grundschulalter. Sonst findet man es aus prinzip blöd und fühlt sich als kind bgestempelt.

Es ist doch ein Zauberer für Erwachsene !

Du stellst dir sicher einen älteren Herren mit Zylinder, Kaninchen, Plastikblumenstrauß und rotem Tuch vor, der dazu noch künstlich die Stimme verstellt...
Ich habe einen Trickkünstler (um mal von dem Bild im Kopf wegzukommen) erlebt, der ist richtig cool. Arbeitet mit Karten, Münzen u.a. einfachen Gegenständen. Er scherzt mit den Gästen und bezieht alle ein. Nix Kindergeburtstag...
Für eine Konfirmation finde ich es nicht das richtige aber ansonsten wirklich begeisternd.

weitere 2 Kommentare laden

🙋‍♀️

Vorab, ich bin nicht christlich -
finde aber einen Zauberer zur Konfirmation unpassend.

Bei der Feierlichkeit handelt sich um die Aufnahme der Jugendlichen in die Gemeinde und nicht um einen Kindergeburtstag.

Auch mit Zauberer wirst du evtl Langeweile oder Laptop/Handy nicht verhindern, sondern nur hinauszögern.

Aber letztendlich obliegt es dir, wie das Fest gestaltet wird.

LG

Hallo,

völlig egal, ob Trickkünstler, Illusionist oder Zauberopa - die Idee finde ich unpassend #sorry

Warum sollte es langweilig werden, warum sollten es die 4 Kinder nicht schaffen, sich einen Nachmittag mit sich selbst zu beschäftigen bzw. am Gespräch der Erwachsenen teilzunehmen? Die sind alt genug.

Für meine Begriffe ist eine Konfirmationsfeier kein Unterhaltungsevent, sondern eine fröhliche Familienfeier, da brauch ich keine Showeinlage.

Vielleicht bin ich da zu altmodisch eingestellt, mag sein.

Hast Du den Konfirmanden schon mal gefragt?

LG

Hallo, deine Mühe in allen Ehren, aber mit 14 möchte man seeeeehr erwachsen sein und Konfirmation feiern und keinen Kleinkindergeburtstag mit Zauberer. Das wäre oberpeinlich.
Ich würde es lassen.
Die 11-14Jährigen werden sich schon zu beschäftigen wissen, da bin ich sicher ;-).
VG

Die Konfirmationen der beiden Großen waren völlig ohne andere Kinder und trotzdem fanden es die Großen toll. Es war IHR Tag und den haben sie genossen! Ich wäre überhaupt nicht auf die Idee gekommen, dass sich die Kinder langweilen könnten oder irgendwo vor der Daddelkiste abhängen wollen. Mach dir keine Sorgen, der Konfirmand wird seinen Tag schon genießen können ohne einzupennen #schwitz

Für eine Konfirmation finde ich es, wie schon gesagt wurde, unpassend.

Ich glaube auch nicht, dass den Kindern so langweilig wird. Mit 11 Jahren kann man sich ja schon alleine beschäftigen und sich unterhalten. Und es sind ja 4 Kids in dem Alter. Bei der ersten Konfirmation in der Verwandtschaft war ich knapp 6. Hat auch ohne Spielzeug u. Ä. super geklappt - gab ja noch mehr Kinder in meinem Alter. Später dann erst recht, da haben wir geredet u. Ä. Bei der Konfi meiner Schwester haben wir jüngeren im Garten gekickt - gerade wenn ihr bei euch seid, findet man ja zur Not eine Beschäftigung.
Ich kenne es auch so, dass die Feier bis nach dem Kaffeetrinken geht. Wenn ihr da erst mal vom Lokal nach Hause fahrt, ist die Pause ja noch etwas kürzer.

Ich hätte mich als Konfirmand zu Tode geschämt...

Hallo, eine Konfirmation ist doch kein Kindergeburtstag....
fände ich völlig unpassend

wenn du Beschäftigung für kleine und grosse Kinder suchst, lass sie malen, Leinwand mit guten Wünschen/Bildern/Grüssen zur Konfirmation, Fotoshooting, Spassbilder, Familienbilder....sowas kommt auf jeder Familienfeier gut an oder eine Ecke mit guten alten Brettspielen

lg stef.

Mein Sohn hat auch nächstes Jahr Konfirmation.
Ich hab ihm gerade deine Idee erzählt.
Sein Kommentar: Boah voll der Kindergarten. Komm ja nicht auf die Idee sowas bei mir zu machen.

Hatten wir bei der Jugendweihe meiner Cousine und es kam gut an.

Wir waren gerade bei einer Zaubershow, ganz klein und intim und mega, es war ein mehrfacher Weltmeister . Wir waren total begeistert und ich wünschte, ich könnte es mir leisten ihn zu buchen

Zauberer auf der Konfirmation, da hätten mich meine Kinder für peinlich gehalten!

Für die Jugendlichen stellt einfach einige altersgerechte Spiele hin. Pc oder ähnliches kannst du im Vorfeld mit deinem Sohn absprechen, dass du das nicht willst. Meine Beiden (Mädel und Junge) haben ihre Konfirmation ohne Medien überlebt.

Wir haben zur Hochzeit einen Zauberer geschenkt bekommen und es war einfach toll. Zauberer ist ja kein Kinderkram, das sind gebildete Menschen, die sich mit Niveau auf ihr Publikum einstellen und vorher auch abfragen, wer die Hauptperson ist und wie das Publikum sich zusammensetzt.

So ein Zauberer ist ein tolles Geschenk, wir reden noch heute davon. Übrigens kommt so ein guter Zauberer auch nicht für Kleingeld. Unserer hat für eine knappe Stunde 500€ Gage bekommen.