Mädchen 11 Jahre, möchte sein, wie Ältere

Hallo,
unsere Tochter ist 11 Jahre alt. Sie hat eigentlich einen tollen Freundeskreis, fühlt sich aber eher zu älteren Mädchen hingezogen und möchte gerne mit ihnen befreundet sein. Sie hat jetzt ein Mädchen Von der Schule (13) gefragt !!! Ob sie mit ihr befreundet sein möchte. Im Prinzip ja nicht schlimm, aber sie möchte so sein wie sie, da das Mädchen wohl ganz stylisch und hübsch ist. Sie hat sie gefragt, wo sie ihre Klamotten kauft etc. Jetzt haben wir in ihrem Handy gestalkt und gelesen, dass sie sie echt belagert und unbedingt so sein will wie sie. Wir möchten sie aber nicht darauf ansprechen, sie soll nicht wissen, dass wir in ihr Handy geguckt haben. Es ist so oberflächlich, sie kennt das Mädchen kaum. Das Mädchen fühlt sich natürlich gebaucpinselt..... Wie können wir sie stärken? Und ihr klar machen, dass es auf die wahren Freunde ankommt? Wir sind für alle Tipps dankbar

Warum lässt ihr sie nicht etwas Lebenserfahrung sammeln? Meint ihr nicht so muss eigene Erfahrung machen, um daraus ihre eigenen Schlüsse zu ziehen?

Ich persönlich finde es immer bedenklich, wenn Eltern in alles eingreifen wollen, bloß das das Kind ja keine Enttäuschungen erlebt. So ist aber nicht das Leben. Ihr tut ihr keinen Gefallen, wenn ihr jede Enttäuschung, Erkenntnis o Erfahrung im Bezug auf Mitmenschen von ihr fernhaltet.

Ich würde nur dann eingreifen, wenn sie dem Mädchen zu sehr auf die Pelle rückt und es das Mädchen als störend empfindet.

Unterstreiche ich jedes Wort!
LG Moni

"Ich würde nur dann eingreifen, wenn sie dem Mädchen zu sehr auf die Pelle rückt und es das Mädchen als störend empfindet."

Du widersprichst dir. Gehört nicht genau das auch zur Lebenserfahrung? Dass die 11jährige von der 13jährigen gesagt bekommt, wenn sie nervt?

weitere 2 Kommentare laden