Kindsvater bricht Kontakt ab

Hallo.

Ich hoffe hier ein paar Inspirationen zu bekommen und ein bisschen Luft ablassen zu können, da ich mit meinem Latein am Ende bin.

Mein Ex zog am Tag der Schuleinführung bei uns aus. Einer der wohl bedeutendeste Tage meines Sohnes war natürlich übersät mit Tränen, Trotz, usw. Toller Start, fand ich. Auch die Oma väterlicherseits verkrümelte sich nach der "Pflichtveranstaltung", um mit ihrem Sohn und dessen neuer Freundin die Schuleinführung ihres Kindes zu feiern.

Auch im Nachhinein hatte der Kindesvater mehr Interesse an der Freundin's Kinder, und ca 4Jahre keinen Kontakt zu seinem Sohn.

Nachdem mein währenddessen zu Depressionen und Bettnässen neigender Sohn mir ziemliche Probleme bereitete, ging ich mit ihm zum Psychiater ---> Ergebnis war klar: Er will Kontakt zum Vater. Ok. Ich habe den Vater zum Kontakt "gezwungen".

Klappte auch gut, bis er seine jetzige Frau fand.

Der Kontakt war dann sehr sporadisch, wir waren immer nur auf Abruf, weil er sich nie an Zeiten hielte, usw. Der Vater hat mittlerweile innerhalb 4 Jahre 4x Nachwuchs bekommen.

Mein Sohn ging gerne hin, liebte auch seine "Geschwister", aber motze doch zu Hause mit pubertären Alter immer mehr, dass er doch kein Babysitter sei usw...

Einmal bisher verweigerte mittlerweile mein Sohn den Umgang , dann war er nochmal ein We dort.

Seitdem habe weder ich noch mein Sohn was vom Kindesvater gehört.

Was sagt ihr? Wie bewahre ich meinen Sohn vor weiteren Schäden, und wie gehe ich persönlich vor?

Du kannst den KV nochmal ins Gebet nehmen. Wenn es danach nicht fruchtet, würde ich mich mit dem KV und z. B. der Familien- und Lebenshilfe an einen Tisch setzen. Ziel wäre es, dem KV von einer fachkundigen Person erzählt zu bekommen, was es für den Jungen bedeuten kann, nicht 'gewollt' zu werden.

Zieht das auch nicht, würde ich, mit Hilfe der Familienhilfe eine Strategie ausarbeiten, bzw. mir Tipps holen, was zu tun ist, damit der Junge nicht die Schuld bei sich selbst sucht.

Das ist nämlich der Hauptpunkt, dass verstoßene Kinder fast immer die Schuld bei sich selbst suchen. Und das kann schon mal übel enden.....

Der Nachbarsjunge von meiner Tante hat sich mit 18 Jahren erhängt..... Gerade Abi geschrieben, Note 1,4 und nimmt sich dann den Strick.....

Hallo,

gibt es keinen Mann in deiner Umgebung, der die Vaterrolle übernehmen könnte? Onkel, Patenonkel, Opa, neuer Freund?

Ich persönlich halte es nicht für sinnvoll, das Kind immer wieder zu enttäuschen, wenn er sich gerade einigermaßen von der letzten Zurückweisung erholt hat.

Ich würde auf andere Kontakte setzen. Der Mann hat kein Gewissen und keinen Anstand, da kann dein Sohn darauf verzichten.

LG

Hallo.

Wie läuft es denn bei euch zuhause ab, ich meine jetzt den Alltag. Lebst du mit ihm allein oder hast du einen neuen Partner? Ehrlich, ich hätte den Kontakt zum Vater nicht erzwungen. Somit hat er doch noch mehr Schaden genommen. Sieht eine heile Familie vielleicht beim Vater, wo er nicht dazu gehört. Glaube, dass schmerzt noch mehr, als gar keinen Kontakt. Und dann noch das ständige Hü und Hot.

Ich kenne solch eine Situation auch, nur habe ich nichts erzwungen. Bei mir ging es um zwei Mädchen, die schnell erkannt haben, dass er nicht so ist wie er sich gibt. Und dadurch haben sie sich ein eigenes Bild gemacht. Ich habe sie auch immer machen lassen. Mein Ex hatte auch sehr oft Verabredungen abgesagt, mir abgesagt und ich musste den Mädchen es erklären. Aber darauf hatte ich dann keine Lust mehr. Habe gesagt, er soll es alleine mit ihnen klären und seine Ausreden alleine sagen. Seitdem ging der Kontakt abwärts. Aber die Mädchen haben wir hier gut aufgefangen, sodass es ihnen nicht schwer fiel, den Abstand zum Vater zu haben.

Alles Gute.

LG

DAs tut mir sehr leid für deinen Sohn.
Wenn es dich etwas beruhigt , du bist nicht die einzigste , der es so geht.

Mein Mann hat mich und die Kinder ( 7 und 9) überraschen 3 wochen vor Weihnachten in den ARsch getreten. Heute nach fast 4 Jahren ist der Mensch komplett unten durch bei mir. Eine Nullnummer vor dem Herrn !! Mit seiner Alten , hat er noch gemeint, ein auf Happy Patchwürg machen zu können. Den Strick habe ich in einem 4 jährigen Prozess dem Vater gezogen und gewonnen. Heute habe ich das alleinige Sorgerecht für meine kinder. Der Vater ist aus unserem Leben verschwunden. Solche Nullnummern, die nur das "F- im Kopf haben, braucht kein Kind . Ich bin seit 4 Jahren mit meinen Kindern alleine. Ich habe die Nase voll von "Männern". Bei mir kommt auch keiner mehr ins Haus! Wenn ich das sehe im Bekanntenkreis wie lustig geheiratet wird , Kinder in die Welt gesetzt werden um dann festzustellen, dass die Mutti doch langweilig ist und manchen Frauen ihre Beinchen nicht weit genug aufbringen um Familienvätern den Kopf zu verdrehen. Nein, danke !! Sowas brauche ich nicht mehr. Seine neue Alte meinte dann auch, über den Sorgerechtsprozess und Unterhaltsprozess sich einmischen zu müssen. Das waren 3 Jahre harter Kampf - aber ich habe ihn gewonnen. Diese Frau wird so lange ich einen Atemzug auf diesen Planeten tue - nie in der Nähe meiner Kinder sein weder jetzt noch später !! Schieß den Vogel ab- kümmer dich um dein Sohn.