Tochter der Lebensgefährtin freizügig

hallo zusammen,

die tochter meiner verlobten ist 13 jahre alt. sie hat ihr eigenes zimmer, allerdings ein durchgangszimmer wo wir durch müssen um ins bad/toilette zu gelangen.

nun mein "problem"... sie liegt nun seit geraumer zeit "oben ohne" im bett - zwar zugedeckt - aber wenn sie abends schläft ist es auch schon vorgekommen, dass sie auch ohne zugedeckt zu sein in ihrem bett liegt... einerseits muss man ihr respekt zollen, dass sie "daran nichts schlimmes findet" und anscheinend damit rechnet dass ich sie so sehen könnte, aber andererseits stört es mich... es ist halt nicht meine tochter, aber selbst wenn, würde es mich auch stören.

ich habe mehrfach meine parternin darauf angesprochen bzw sie hat es auch ihrer tochter gesagt. am anfang hat sie sich dann auch immer ein unterhemd angezogen aber in letzter zeit nicht mehr. meine partnerin meinte nur: "ja was soll ich denn machen?!"

was meint ihr dazu? sehe ich das zu eng oder könnt ihr es mit mir teilen dass es mich stört?

Diskussion stillgelegt

[vom urbia-Team editiert. Bitte höflich bleiben!]

Diskussion stillgelegt

Hmm, kann ich schon in gewisser Weise verstehen, andererseits ist es ihr Zimmer und da sollte sie ja machen können was sie will. Vielleicht könnte man an der Zimmersituation ja was ändern, indem ihr ggf. die Zimmer tauscht? So dass sie dann ein Zimmer hat, was kein Durchgangszimmer mehr ist? Wäre ja für die Zukunft sowieso günstiger...

Diskussion stillgelegt

Gardinenstange und Vorhänge kaufen, so an die Decke montieren, dass ein direkter Durchgang zum Badezimmer entsteht und jeder Beteiligte hat seine Ruhe 😉

Habt ihr mal zusammen das Gespräch mit der Tochter gesucht um zu ergründen warum sie das so macht? Eventuell ist es ja ein stiller Protest gegen die aktuelle Zimmersitutation weil sie es einfach satt hat, dass Jeder (auch Besuch!) quasi Zugang zu ihrem Zimmer hat und das zu jeder Tages- und Nachtzeit. Mich persönlich hätte das im Teeniealter tierisch angekotzt.

Diskussion stillgelegt

Ich würde auch mit ihr tauschen und z.b. das Schlafzimmer dort platzieren und ihr das Schlafzimmer geben.

Ihr schlaft vermutlich nur in eurem Schlafzimmer, während die kurze einen Großteil des Tages darin verbringt. Vielleicht will ja mal ne Freundin über Nacht bleiben. Da finde ich das auch nicht gut. Sie muss die Gelegenheit haben, sich wirklich komplett zurück ziehen zu können. Mir wäre das ein graus zu zu leben...

Diskussion stillgelegt

wohnungstechnisch nicht möglich. es ist nur ein "schlafzimmer" vorhanden. wir schlafen bereits im wohnzimmer...

Diskussion stillgelegt

[vom urbia-Team editiert. Bitte höflich bleiben!]

Diskussion stillgelegt

[vom urbia-Team editiert. Bitte höflich bleiben!]

Diskussion stillgelegt

Fragglepapa..? Ist der Post ernst gemeint oder sagt der Nick bereits alles..?

Falls ernste Frage:
Es ist für ein Zusammenleben verschiedener Parteien, die nicht miteinander liiert sind, eine Zumutung, wenn ein Raum ein Durchgangszimmer zum Bad ist. Egal ob ihr oder das Mädchen dort schlaft.
Jetzt ist sie 13 aber in wenigen Jahren kommt der erste Freund oder überhaupt wird der Wunsch nach Intimsphäre größer.
Selbst wenn der eigene Vater ständig an der nackenen Tochter vorbeigeht, mag einigen Mädels nicht mehr gefallen..aber auch noch ein „Fremder“..? Jetzt ist ihr das vielleicht noch egal aber das bleibt doch nicht so.

Es gibt doch die Möglichkeit, eine Wohnung ohne diese gruselige Aufteilung zu finden.

Diskussion stillgelegt

weitere 11 Kommentare laden

Ich habe gerade mit Erstaunen vor allem die teilweise sehr negativen Antworten auf eine ganz normal gestellte Frage gelesen....

So wie ich das hier vom Eingangsposter lesen kann, hat das Kind die wenigsten Probleme damit. Ich verstehe es so, das das Mädel in Ihrem Bett liegt und nicht wirklich darauf bedacht ist, dem PARTNER der Mutter ihren nackten Oberkörper zu zeigen.
Nach meiner Meinung bringt sie mit Ihrem Verhalten ein sehr grosses Vertrauen Dir, lieber Threadschreiber entgegen, sonst würde sie sich ganz bestimmt anders verhalten.

Zu der Dame die hier den Schreiber beschimpft mit den übelsten Gedanken möchte ich sagen...[vom urbia-Team editiert.Bitte höflich bleiben]

Ich denke wenn vom Mädel keine negativen Dinge ausgehen diesbezüglich sollte der Threadschreiber sich nicht so viele negativen Gedanken machen, oder einfach an dem Mädchen vorbei schauen.
So nun viel Spass beim virtuellen Steinigen meiner Person!

Diskussion stillgelegt

Da ich gemeint war:
Nein kein Steinigen. Ich gebe dir ja recht. Es IST ein Vertrauenbeweis meine Stiefsöhne ziehen sich (zumindest am Strand) auch vor mir um.
Ich habe auch mit keinem Wort etwas Ungehöriges unterstellt. Bin auch gewiss keine Übermutti, meine Tochter spielt zwischen großen Hunden und Kälbern im Dreck.
Aber ich würde trotzdem wollen, dass sie in Ruhe nackt oder im Quadrat schlafen kann und dass sie die Möglichkeit hat, die Zeit des Heranwachsens unbehgeilgt erleben kann. Wenn mein Kind gerne nackt schläft, dann soll sie das tun. Ohne fremder Männer Augen, die sich daran ja auch stören (O-Ton des TE).
Wenn auch nur einer hier damals von 13 bis 18 Jahre (oder älter) gerne ein Durchgangszimmer gehabt hätte, dann möge er/sie mir das gern glaubhaft berichten. Spätestens in einem Jahr hat das Mädchen keine Lust mehr dazu.

Und da laut TE die Kindsmutter nur hilflos mit den Schultern zuckt (bildlich), anstatt eine andere Wohnung auch nur zu erwähnen, hielt ich die Frage des fraggle(=verrückt/irre usw))papa für einen Fake. Der Nick mag mich in die Irre geführt haben.
Und meine Eingabgsfrage „ist der Post ernst gemeint“, war keine Beleidigung, sondern ebenfalls eine normale Frage. Fakes gibt es hier ja genug..

Diskussion stillgelegt

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern oder den Administratoren als nicht angemessen bewertet und wird deswegen ausgeblendet.

Diskussion stillgelegt

weitere 5 Kommentare laden

Hallo! #winke

ich hab mir jetzt alle Kommentare und Beiträge durchgelesen, inklusive deiner Partnerin.

Ich finde gut, dass es eine Lösung für die Zukunft gibt mit der Ausweichwohnung. Auch dass deine Stieftochter anscheinend noch kein Problem mit ihrem Körper hat und sie es nicht stört, dass sie im Schlaf gesehen werden könnte. Meiner Meinung zeigt das, dass sie ein gutes Verhältnis zu ihrem Körper hat, was auf eine selbstbewusste junge Dame schließen lässt.
Das sie sich tagsüber bedeckt, wenn sie wach ist, nützt allerdings nachts beim Schlafen nicht viel. Da ist sie halt leider natürlich nicht fähig, sich angemessen zugedeckt zu halten, genau zu dem Zeitpunkt, wo du ins Bad musst.

Ebenfalls denke ich, dass nicht nur sie darüber die alleinige Entscheidung haben kann. Wenn eine Situation vorhanden ist, wo sich einer der Beteiligten unangenehm fühlt - in dem Fall halt du - ist genauso eine Lösung zu suchen, wie wenn deine Stieftochter ein Problem hätte. Deine Gefühlslage zählt nämlich gleich viel wie ihre.

ZImmerwechsel ist ja anscheinend nicht möglich, da ihr schon im Wohnzimmer nächtigt. Sicher auch keine leichte Situation. Stelle mir vor, dass die Küche in eure Richtung ist. Was bedeutet, wenn das Mädchen mal was trinken möchte, weckt sie euch auf womöglich. Suboptimal, aber im Moment anscheinend nicht zu ändern.

Die Zwischenlösung mit dem Vorhang fände ich jetzt nicht so schlecht. So eine Stange kann man auch nur zwischen die Wände einklemmen, ohne Bohren und Kaputtmachen des Verputzes. Tagsüber kann der Vorhang ja offen bleiben. Dann ist ihr Zimmer größer und sie ist ja e darauf bedacht, dass du "nichts siehst". Nachts beim Schlafen kann man zumachen und sie hat ihre nötige Privatsphäre, sodass du nicht das Gefühl hast, etwas Störendes zu tun.

Wer weiß, wie sie sich in ein paar Monaten fühlt. Vielleicht kommt im Sommer doch ein riesiges Schamgefühl bei ihr auf und sie zieht sich doch etwas an. Ich muss ja gestehen, dass ich eher der verfrorene Typ bin und mir nicht vorstellen könnte, unbekleidet im Bett zu liegen. Weiß man, wieso sie oben ohne rumliegt? Ist ihr heiß? Ist es unangenehm von der Wäsche her? Könnte man da was ändern? Ein Seidenpyjama beispielsweise ist angenehmer auf der Haut und kühlender als beispielsweise Flanell. Oder engen sie ihre derzeitigen Hemdchen schon ein, weil ihre Brust beginnt zu wachsen?
Womöglich hilft auch ein kleiner Shoppingtrip zu H&M in die Nachtwäsche-Abteilung. Ein zwei neue coole Pyjamas oder Nachtkleider für "Erwachsene" und erledigt?

lg lene

Diskussion stillgelegt

Was mir gerade noch einfällt, wäre die andere Wohnung womöglich besser geschnitten und passender für eure Bedürfnisse?

lg lene

Diskussion stillgelegt

In meinen Augen ist es vollkommen normal nackt schlafen zu wollen.

Das heisst nicht, dass man provozieren will, gar rebellieren oder die Kleidung, Wäsche unbequem ist.

Es ist einfach eine persönliche Vorliebe.

Meiner Meinung nach sollte es einem teenager möglich sein so zu schlafen wie er möchte ohne dass der Lover der Mutter sich unwohl dabei fühlt.
Wie schon beschrieben, muss man dann die Wohnsituation anpassen.

So wie beschrieben ist es ja anscheinend sehr eng und unkomfortabel. In dieser Patchworkkonstellation finde ich das unzumutbar wie sich ja auch in diesem Thema zeigt.

Diskussion stillgelegt

Liebe Community,

wir legen diesen Thread vorerst still und räumen etwas auf.

Liebe Grüße #winke
aus dem urbia-Team

Diskussion stillgelegt