Wirklich noch ein zweites Kind???

Hallo zusammen!
Nach dem ich mich vor einiger Zeit von meinem Mann getrennt habe, ist im Februar ein neuer Mann in mein Leben gehuscht­čą░
Mein neuer Freund, meine Tochter und ich sind wirklich sehr gl├╝cklich und wohnen seit kurzem zusammen.
Jetzt kam durch eine Routine-Kontrolle beim Gyn das Thema gemeinsames Kind mit meinem neuen Partner zur Sprache.
Ich wollte immer mehr als ein Kind allerdings ist meine 3 j├Ąhrige Tochter relativ vereinnahmend und hat Schlafprobleme und ich habe gro├čen Respekt vor einem zweiten Kind.
Die Beziehung zu meinem neuen Partner ist nicht mit der alten zu vergleichen da er mich in allen Belangen unterst├╝tzt.
Ich wei├č da├č er sich sehr ein Kind w├╝nscht, allerdings bin ich mir unsicher, da wir beide schon die Norm crashen. Uns trennen 28 Jahre.
W├╝rdet ihr wenn ihr gl├╝cklich seit und wisst das sich euer Partner ein Kind w├╝nscht noch ein zweites Kind bekommen?
Ich bin auf eure Antworten gespannt ­čśŐ
Danke f├╝rs lesen!!!

1

Ich w├╝rde ein zweites Kind bekommen, weil beide es wollen, aber nicht weil mein Partner das will.

Und "seit Februar" w├Ąre mir schlichtweg zu kurz, um ├╝berhaupt dar├╝ber nachzudenken.

Ist die 90 im Nick dein Geburtsjahr? Dann ist dein neuer Partner ja schon fast 60... da sollte man sich das mit einem Baby gut ├╝berlegen, aber eher er, als du ;-)

2

Nein, sie muss sich das viel mehr ├╝berlegen als er, denn er wird vermutlich noch in der Kindheit des Kindes weniger belastbar werden evtl. gesundheitlich zunehmend beeintr├Ąchtigt bis hin zu pflegebed├╝rftig und hat ein h├Âheres Mortalit├Ątsrisiko als wenn er mit 30 Papa werden w├╝rde.

Soll hei├čen: Sie muss sich ├╝berlegen, ob sie bereit ist 2 Kinder im Notfall ganz alleine oder + evtl. zus├Ątzlichen Pflegefall an der Backe zu betreuen. Klingt wenig romantisch. Nun ja, aber darum geht es.

Ehrliche Meinung. ├ť 60 gibt's nur noch Enkel. Ich glaube nicht, dass das dauerhaft gut geht. Ganz davon abgesehen, dass es in der Beziehung noch zu fr├╝h ist dar├╝ber nachzudenken.

Man muss sich auch die Frage stellen - realistisch - wenn ein Mann wirklich so toll ist und Kinder will. Warum hat er dann noch keine? Wenn ich das will, dann fange ich doch nicht erst mit 60 an mir eine passende Partnerin zu suchen. Dann muss ich schon vorher Dinge versemmelt haben.

Ich finde nicht, dass die TE dieses Versagen nun ├╝berst├╝rzt ausgleichen sollte.

3

Nun, man muss sich immer ├╝berlegen, ob man zur Not auch mit mehreren Kindern allein klar kommen w├╝rde...

Auch j├╝ngere Partner k├Ânnen krank werden oder man kann sich trennen.
Ob oder ob nicht der Partner das schafft k├Ânnen wir gar nicht beurteilen.

Und eine Meinung ├╝ber das Alter und ob man da noch Vater werden sollte oder nicht war gar nicht gefragt. Wie da die g├Ąngige Meinung ist, kann sich die TE sicher selbst denken.

weitere Kommentare laden
5

Dein Kind ist erst 3 Jahre wie sooo kurz nach einer Ver├Ąnderung w├╝rde ich ganz sicher kein weiteres Kind in die Welt setzen.
Zusammenziehen und den Alltag lange zusammen verbringen und danach entscheiden BEIDE m├╝ssen es wollen...

7

Warum nicht?! ­čÖé
Ihr seid ja noch nicht so lang zusammen. Aber bald k├Ânntest du dich mit dem Thema auseinandersetzen, mit allen Vor- u. Nachteilen.
Ich w├╝nsche euch alles Gute ­čî║

8

Du wolltest immer ein zweites Kind und dein Partner m├Âchte auch eines, ich w├╝rde es bekommen. Euer Altersunterschied ist vielleicht nicht die Norm, aber schau dich mal in der Welt der Promis um, da werden auch ├ť70 nochmal Papa­čśŐ
Was deine 3j├Ąhrige betrifft, vielleicht w├╝rde ihr das Geschwisterchen guttun. Gerade wenn sie ein sehr einvernehmendes Wesen hat, da schadet es ihr sicher nicht, mal etwas zur├╝ck stecken zu m├╝ssen.
Wenn ihr beide ein Kind wollt, wartet nicht zulange hin, bekommt es ­čĹî