Ideen für eine Lagerfeuer-Zeltparty mit einem Rudel 11jähriger Jungs

    • (1) 18.07.10 - 12:53

      Hallo ihr Lieben

      Der Sohnemann darf während den Ferien für seine Freunde (alles 11-12 jährige Jungs) eine Lagerfeuerparty mit Zeltübernachtung schmeissen.

      Wir sind draussen auf dem Land, sind zwar im "Garten" bei meinem Vater, aber da kommen manchmal morgens schon die Rehe auf Sichtweite :-D

      Hat jemand Ideen für Verpflegung (wir wollen möglichst am Lagerfeuer kochen) und Spieleideen um die Rabauken beschäftigt zu halten?
      Gaaaanz viel Baldriantropfen und Ohrstöpsel für Mama und Oma ist schon mal klar ;-), aber zum Rest will mir einfach nicht viel einfallen.

      Ne Schnitzeljagd ? Ist ja schon fast obligatorisch und deshalb vielleicht öde? Was für die Schnitzeljagd als Thema, bzw. was suchen lassen?

      Ich hoffe auf euren Input, mir will einfach nichts rechtes einfallen.

      Grüsse
      #blume

      • (2) 18.07.10 - 19:17

        Hallo,
        also ich war als Kind und Jugendliche jahrelang in den Sommerferien für 3 Wochen in einem Zeltlager. Das stand jedes Jahr unter einem anderen Motto und nach diesem Motto richtete sich der "Lageralltag" und vorallem der Tag des Geländespiels (Schnitzeljagd).
        Wir hatten die Themen:
        Asterix - da wurde dann nach dem Schatz der Gallier gesucht und die Fragen und Aufgaben hatten natürlich was mit den unbezwingbaren Galliern zu tun.

        Robin Hood - der Schatz von Sherwood Forest

        Urzeit - findet den vergrabenen Dinosaurierknochen (ein unförmiges Ding aus Pappmaschee (weiß nicht wie man das richtig schreibt) - innen hohl, mit Süßigkeiten drin.

        Sonst hatten wir noch Indianer, Zukunft, Weltreise, etc.

        Während wir Kinder den ganzen Tag im Gelände unterwegs waren, wurde über dem Lagerfeuer ein Spanferkel gegrillt.

        (3) 18.07.10 - 21:05

        Hallo!

        Wie wäre es mit Reh am Spieß;-)?

        Ne, im Ernst:

        Essen: Stockbrot und Würstchen
        Aktivität:
        -Schnitzeljagd (die würde ich einfach obercool machen, geht immer!) mit verschiedenen Aufgaben (z.b. eine provisorische Hütte oder ein regenfesten Unterstand bauen, Stöcke für das Essen suchen (damit die Würstel und Brote aufgespießt und drumgewickelt werden können)
        -Fackelwanderung (bei Waldbrandgefahr mit Taschenlampen)
        -Gruseleinlage

        vlg und viel Spaß!
        katharina

        (4) 19.07.10 - 23:59

        Wir haben ne Fotoschnitzeljagd gemacht: Jede der beiden Gruppen bekam ein zerschnippeltes Foto, musste das zusammenpuzzeln und dann den Ort suchen, wo es aufgenommen wurde. Dort gab es dann ein neues Fotopuzzel und einen Buchstaben. An der letzten Station war dann beschrieben, welcher Buchstabe an welchen Platz kam. Also meinetwegen - Station 1 - dritter Buchstabe, Station 2 - 10. Buchstabe, usw. Nie in der richtigen Reihenfolge, sonst suchen die die letzten Buchstaben nicht mehr.

        Klar, grillen ist immer gut. Allerdings würd ich sie noch irgendwas schnippeln lassen, da sind die gut beschäftigt (entweder was für nen Salat oder eben nen Obstsalat). Geschirr spülen etc. auch selber lassen (jeder seins). Viele Kinder müssen/dürfen daheim nicht helfen und finden sowas dann suuuuper! Wirklich, auch wenn dus jetzt nicht glaubst! Auch die Luftis selber aufblasen lassen, Zelte aufbauen lassen, etc. Das ist spannender als jedes Spiel.

        Wir haben halt so "normale" Gemeinschaftsspiele gemacht: Zublinzeln, Zeitungsschlagen, ...

        Cool ist das "Bootspiel": Alle stehen auf einer Decke/Handtuch (Größe so, dass sie alle eng an eng stehen, wie in ner vollbesetzten Tram), die dann umgedreht werden muss (also Unterseite nach oben), ohne dass einer runtersteigt (Geschichte mit Krokodilen und Boot erzählen!).

        Mit Gruselgeschichten in freier Natur wär ich seeeehr vorsichtig. Grillen, Vögel, Hasen, etc. sind schon gruselig genug. Manche Kinder in dem Alter sind da sehr schreckhaft und dann hast du das Geplärre da. Die erzählen sich die Geschichten eh noch selber im Zelt. Lieber als ruhigen Abschluss wirklich ne Traumreise machen (wenn alle schon im Zelt liegen) und dann Gute Nacht!

        Klar Nachtwanderung ist immer schön.

Top Diskussionen anzeigen