Türkei Kinderanimation ab 3 Jahre

    • (1) 01.09.13 - 17:28

      Hallo,
      wir sind auf der Suche nach einem günstigen Familienhotel in der Türkei für den Sommer 2014. Wir haben 3 Kinder und unsere jüngste ist dann erst 3 Jahre alt. Viele Hotels die ich kenne bieten die Kinderanimation erst ab 4 Jahre an.
      Hat einer von Euch einen Tipp?
      LG
      Yvonne #winke

      (4) 02.09.13 - 16:58

      Wieso fährt man in den FAMILIENurlaub, wenn man seine Kleinkinder (!) in eine Animation steckt? Ich weiß, das ist nicht der Inhalt deiner Frage, aber mir erschließt sich das einfach nicht. Ich habe nur ein Kind (aus gutem Grund) und freu mich auch gelegentlich, wenn ich mal "meine Ruhe" hab. Aber ich muss sagen, im Urlaub, da hab ich den meisten Spaß dran, wenn wir alle zusammen was unternehmen. Abgesehen davon, dass ich mein Kind nicht einfach zu irgendwelchen Animateusen (meist Abiturientinnen auf der Suche nach 1. Sonne und 2. Kohle) gäbe. Im Kindergarten wird heutzutage mega Tamtam wegen Eingewöhnung gemacht, da gibts nen Lehrplan, einfach Spielen wegen der Gaudi ist verpönt, und im Urlaub gäbe man dann die gleichen Kinder im Ausland in pädagogisch zweifelhafte Animationsclubs. Bitte, erklärt mir das!

      Und wieso bekommt man 3 (!) Kinder, wenn man sie dann sogar im Urlaub nicht um sich haben will?

      • (5) 02.09.13 - 18:41

        Hallo,
        ich glaube Du vergreifst Dich ein bisschen im Ton oder? Ich habe eine einfache Frage gestellt und Du gehst gleich davon aus, dass ich meine Kinder von morgens bis abends in die Animation stecken möchte. Davon ist überhaupt nicht die Rede und vor allem kennst Du mich gar nicht. Ich bin eine "Vollzeitmami" und ich bin es dazu auch noch gerne. Mein Mann ist 13 Stunden am Tag aus dem Haus und Oma und Opa haben wir nicht in der Nähe (250km entfernt). Unsere Kinder MÜSSEN im Urlaub nicht in die Animation sondern sie können, wenn die Möglichkeiten gegeben sind. Im letzten Uralub (vor zwei Jahren) waren unsere großen Mädchen 2x für 2 Stunden im Club. Genauso wie Du es beschrieben hast, würde ich auch einfach mal für eine Stunde mit meinem Mann alleine am Strand spazieren gehen.Wenn die Kinder nicht in die Animation möchten, ist es auch gut.

        Ich finde es immer wieder Schade warum man hier gleich verurteilt wird, obwohl man die Umstände gar nicht kennt. Erkläre Du mir das mal bitte!
        Unsere Kinder sind auch erst mit 3 Jahren in den Kindergarten gekommen bzw. unsere kleinste ist immer noch zu Hause. Jetzt möchtest Du mir vorwerfen, ich möchte meine Kinder "loswerden"?
        Vielleicht gibt es hier Eltern die ihre Kinder dauerhaft im Urlaub "abgeben". Wir gehören nicht zu der Sorte.

        LG
        yvonne

        Ach ja, Du wolltest wissen warum wir 3 Kinder haben? Weil wir sie lieben, ganz einfach!

        • (6) 02.09.13 - 19:02

          Ich find 3 für den Kindergarten noch viel zu früh und da handelt es sich aber um Personal, das vom deutschen Träger kontrolliert wird und um Einrichtungen, die extrem auf Sicherheit geprüft werden. Dennoch passiert auch in Kindergärten immer mal etwas.

          Bei türkischen Clubs hab ich noch viel weniger Vertrauen. Wie gesagt, die Animateure sind vielleicht lieb, aber nicht vernünftig ausgebildet, die Sicherheitsvorschriften (Spielgeräte, Pools, etc.) sind lasch. Für mich gehört ein Kind erst in so eine Betreuung durch wildfremde Personen, wenn es auf sich selbst aufpassen kann, also frühestens (!) ab Vorschulalter.

          Ich kann mir halt nicht vorstellen, wie man sich als Mama entspannen kann, wenn man sein Kleinkind durch irgendwelche 18jährige Animateurinnen betreut weiß. Aber gut, unser Sohn ist ein recht braves Kind, das sich im Urlaub an allem freut. Wir sind auch viel am Strand spazieren gegangen, unser Kind hat sich mit allen möglichen Dingen dort gespielt und wir haben gequatscht. Oder wir sind abends gegangen, da hab ich ihn einfach ins Tragetuch gepackt, er ist eingeschlafen und wir konnten dann noch ein bisschen Zweisamkeit genießen. Da hab ich Ruhe! Aber nicht, wenn die Kinder in zweifelhaften Clubs sind. Wer garantiert mir, dass sie da nicht weglaufen, nicht plärren, von einem anderen Kind keins übergezogen bekommen?

          • (7) 02.09.13 - 22:18

            Wir waren letztes Jahr in der Türkei in einem tollen Hotel und es gab dort einen Mini-Club, dessen Aktionen wir immer wieder mitbekommen haben, wenn etwas am Strand oder am Pool stattfand.
            Unsere Tochter war mit noch nicht ganz 3 zu klein, hätte aber gerne mitgemacht.
            Wir haben dann einfach gefragt ob sie zur Probe mal für ne Weile dableiben kann (wir waren in Sichtweite am Pool). Weil Nebensaison war und der Miniclub nicht überfüllt durfte sie dann mitmachen und Mama und Papa waren "vergessen".

            Ich habe die Kinderanimateure dort als sehr kompetent und einfühlsam erlebt. Die Kinder hingen denen förmlich am Hals.

            Sie war stolz wie Bolle als sie abends bei der Mini-Disco auf der Bühne mittanzen durfte (die Kids haben einen kleinen Tanz einstudiert) und sie hat sich alleine ans Mikro getraut und ein Kinderlied gesungen.
            Sie ist allerdings immer schon ein sehr offenes und selbstbewusstes Persönchen gewesen und eine kleine "Rampensau".

            Auch in unserem diesjährigen Italienurlaub hat meine Tochter manche Stunden im Mini-Club verbracht obwohl wir mit insgesamt 8 Familien auf einem Campingplatz waren und sie genug Kinder um sich hatte.
            Sie wollte immer wieder hin - warum auch nicht???

            Eine Freundin von mir hat bis zum ersten Kind, bzw. bis sie ihren jetzigen Mann kennengelernt hat, immer im Sommer Kinderanimation für einen großen Reiseveranstalter gemacht (meist irgendwo auf einer griechischen Insel) und im Winter bei Salzburg als Skilehrerin für Kinder.
            Sie ist gelernte Erzieherin.

            Ich weiß nicht in welchen Hotels Du Kinderanimation erlebt hast. Ich habe es nie als chaotisch oder unprofessionell empfunden.

            • (8) 03.09.13 - 07:42

              Guten Morgen,
              du sprichst mir aus der Seele. Wir haben immer gute Erfahrungen gemacht und unsere Kinder durften nach Lust und Laune entscheiden. Ich würde es aber Schade finden wenn wir unserer kleinen sagen müssten, Du darfst nicht mitmachen da du noch zu jung bist. durch die älteren Geschwister bekommt sie halt eine ganze Menge mit.

              Kannst Du mir noch den Hotelnamen verraten?
              LG
              yvonne

          (10) 03.09.13 - 07:39

          Guten Morgen,
          Du hast meine Frage nicht beantwortet! Warum verurteilst Du mich wenn du mich überhaupt nicht kennst?
          Ich frage mich wirklich ob Du jemals in der Türkei warst und ob Du das beurteilen kannst. Was für Erfahrungen hast Du gemacht?
          Wir haben bislang immer ein 5 Sterne Hotel gebucht und wir hatten NIE diese Probleme die Du beschreibst. Das waren auch keine 18 jährigen Mädchen die dort die Betreuung übernommen haben und eine davon war immer eine ausgebildete Erzieherin.

          Zum Thema Schwimmen. Das wurde nur altersbegrenzt angeboten und es durften auch nur die Kinder daran teilnehmen, die auch wirklich schwimmen konnten. Ich habe auch nicht zu jedem Vertrauen und letztendlich entscheiden wir und die Kinder zusammen. Unsere kleine Tochter ist durch die großen geprägt. Wenn die beiden in den Kinderclub gehen und tolle Sachen mitbringen oder erlebt haben, meinst Du nicht auch dass sie dann auch möchte. Das ist mit einem Kind auch schwer zu beurteilen.
          Wie gesagt, wir möchten die Möglichkeit haben und wenn die Kinder es nicht nutzen möchten ist auch gut.

          LG
          yvonne

    (11) 03.09.13 - 09:46

    Deine Vorverurteilung ohne Kenntnisse zu haben ist wirklich armselig. Warum man seine Kinder ab und an mal in den Kinderclub gibt?

    - Weil sie es wollen
    - Weil auch die Partnerschaft in einer Familie wichtig ist (mein Bruder hat sich gerade getrennt, da die beiden seit 6 Jahren nicht mehr wirklich miteinander geredet haben und nichts mehr gemeinsam unternommen haben). Zeit zu zweit ist wichtig. Ich liebe meine beiden Kinder. Der Abend gehört jedoch uns zweien.

    - weil es kein 08/15 Animateure sind, die auf die Kinder losgelassen werden. Wir sind bislang immer mit TUI in den Urlaub gefahren (auch vorher schon ohne Kinder). Die Animateure sind alle pädagogisch geschult oder sind z.T. auf dem Weg, Erzieher zu werden und nutzen die Zeit als Praktikum.

    - weil die Kinder dort einfach Kinder sein können und einfach nur spielen dürfen und auch mal neue Dinge ausprobieren
    - weil die Kinder neue Kinder kennenlernen, also aus sozialen Gesichtspunkten sehr wichtig
    - weil man auch loslassen muss als Elternteil und die Kinder Ihre eigenen Wege finden müssen. Lieber zwei oder drei Kinder als ein Einzelkind, welches nur bei Mama auf dem Schoß sitzt, wie anscheinend bei Dir!

    Also, vergreif Dich nicht im Ton. Sachliche Fragen zu stellen ist OK, aber bitte nicht persönlich werden. Dies habe ich mit meinem letzten Aufzählungspunkt gegenüber DIr getan. Vielleicht sieht Du wie verletzend es ist.

    Alle anderen: Viel Spaß mit den Kindern im Kinderclub!

Top Diskussionen anzeigen