Toskana-Küste, Viareggion, Cecina: Wo kann man schön mit Kindern übernachten?

    • (1) 18.03.14 - 12:51

      Hallo,

      wer war schon am in der Toskana direkt an der Küste?
      So in der Region Viareggio, Cecina, Castiglioncello?

      Ich suche nach Übernachtungsmöglichkeiten für 2 Erwachsene, 2 Schulkinder, 1 Kleinkind?

      Gerne im Mobilheim am Camping-Platz oder Ferienwohnung.

      Wir wollen gerne schnell ans Meer (wo gibt es da schöne saubere Strände mit Platz) , aber auch was von der Toskana sehen.

      Gruß

      • (2) 18.03.14 - 14:03

        Hallo,

        die Strände an der toskanischen Küste sind zwar meist sehr schön, aber auch kostenpflichtig (und teuer). Es gibt auch freie Strände, die sind aber meist sehr klein und gerade im Sommer auch sehr voll. Wir fahren immer zu den Dünen zwischen Forte dei Marmi und Massa. Der Strand ist etwas größer und man findet meist einen Platz. Viareggio hat nur einen sehr kleinen freien Strand, der in Pietrasanta ist etwas größer.

        LG bluehorse

        • (3) 18.03.14 - 14:11

          Was wuerde da ein Strandtag fuer uns kosten?
          Ich brauche keine Liegen und auch keinen Schirm.
          Wo habt ihr gewohnt?

          • (4) 18.03.14 - 19:57

            Strand ist an der Küste größtenteils bewirtschaftet und dadurch relativ teuer, so zwischen 10 (1 Liegestuhl) und 50 Euro pro Tag. Die Bagnos haben aber Kabinen, Duschen und manchmal auch Schwimmbad dabei.

            Wir gehen an die freien Strände (spiagga libera), dort kannst du dich einfach hinlegen. Entlanglaufen am Meer ist auch erlaubt, nur an den Bagnos darf man sich nicht einfach hinlegen.Je nachdem wo ihr wohnt fahrt ihr halt am Meer entlang, die freien Strände sieht man, weil keine Parkplätze und Häuser davor sind. Im Sommer gehen wir bei der Hitze mit den Kindern erst am späten Nachmittag an den Strand, da findet man immer Platz.
            Tipps wegen Unterkunft kann ich dir nicht geben, meine Eltern wohnen dort und da müssen wir uns nie um eine Schlafgelegenheit kümmern.

      (5) 19.03.14 - 14:17

      Hallo Anro,

      liegt nicht unbedingt da wo ihr hinfahren wolltet. Evtl. wäre es dennoch eine Alternative

      Wir waren vor ein paar Jahren hier

      http://cieloverde.it/deu/

      in einem Mobilheim.

      Es war ein wunderschöner Urlaub und der erste Urlaub, bei dem ich nach 14 Tagen noch nicht nach Hause wollte.

      Wir waren jedoch erst Ende August und somit war der Platz ziemlich leer.

      LG Saskia

      (6) 20.03.14 - 21:07

      Hi!

      Hey, da hab ich einen echten Tipp für dich. Wir (unser Sohn war grad 3) waren letztes Jahr am Camping Rada Etrusca in Vada, der auch Mobilheime vermietet. Es ist ein sehr einfacher Platz, ohne großes Traritrara, allerdings liebevoll geführt, blitzsauber, familiär und Restaurant (auch mit Take-Away), Supermarkt, Bar und ein Spielplatz sind vorhanden. Der Camping ist DIREKT am Meer ohne Liegen und Sonnenschirme (sind aber m.W. bei den Mobilheimen dabei, müsste man nachfragen, daneben gäbs auch welche zu mieten), Vada ist in weiterer fußläufiger Entfernung (Kleinkind müsste man in den Buggy packen), sodass man abends durchaus mal auf ein Eis oder zum Luna-Park reinmarschieren kann. Der nächste größere Ort ist Cecina, etwa 5 km weg. Daneben gibts noch den Camping "Tri Pesce" direkt am Meer, aber m.E. nicht so schön und den Molino del Fuoco (glaub ich), aber da musste man schon wieder durch die Pineta laufen zum Strand. Am Rada Etrusca ist man wirklich direkt am Meer, sodass man mal schnell was vom Zelt holen konnte oder mit dem Kleinen aufs Klo gehen konnte oder, oder, oder. Ach so, das Meer ist flach und ruhig.

      Angeschaut haben wir uns 1000 Dinge: Wir waren in Montenero (mit der Standseilbahn, für Kinder super!) und Livorno (Schiffe gucken), in Pisa, in Lucca, in den 5 Terre, in Siena und S. Gimignano (wobei das ein harter Ausflug war), in einem schönen Tierpark in Cecina, in Rocca S. Silvestro (da fährt man mit ner Minenbahn durch den Berg, unser Sohn war hin und weg), an den Spiaggie Bianche (kommt von der Salzgewinnung, aber dort war das Meer recht wild), auf einem Sommerfest in ??? Marritima (südlich von Cecina ins Landesinnere, sehr schönes toskanisches Dorf), ... - der KLeine war immer voll dabei.

      Weiter im Norden ist die Küste wieder steiler, enger, da hast du nicht diese weiten Strände. Weiter im Süden wirds dagegen weiter und bewaldeter. Wir waren auch mal in Donoratico (s. Marina Castagnetto), der Campingplatz war auch schön, aber riesig und somit auch nicht mehr so nah am Strand. Vada hat uns va. deshalb gefallen, weils ein rein italienischer Ferienort ist (erst Ende August kommen mehr Deutsche, einige sind natürlich auch vorher schon da, aber nicht so diese "typischen" ;-)), nicht gaaaanz so viel Trubel (wenn man Trubel will, kann man aber leicht auch mal nach Cecina), billiger als anderswo (z.B. Eisdielen, etc.), einfach noch ein bisserl famliärer und nett.

      Bei Fragen gern PN. Und nein, ich kenn die Besitzer vom Campingplatz nicht oder werde gar von denen bezahlt;-), ich fands einfach nett.

Top Diskussionen anzeigen