Wohin auf Urlaub? Flugangst....

    • (1) 22.01.16 - 11:47

      Hallo,

      ich muss mich heute an euch wenden, in der Hoffnung, ihr könnt mir aus euren Erfahrungen ein paar schöne (und nicht zu weit entfernte) Reiseziele mitteilen.

      Also es ist so, dass mein Partner und ich eine Woche Mitte Juni auf Urlaub fahren wollen, aber noch keine Ahnung haben, wohin die Reise gehen soll. Da es Mitte Juni ja noch nicht überall sommerlich warm ist, wollen wir weiter nach Süden um einigermaßen eine Schön-Wetter-Garantie zu haben (ich weiß, das Wetter kann man nicht beeinflussen, aber je weiter man nach Süden kommt, umso besser stehen die Chancen#schein).

      Jetzt ist es aber so, dass ich seit ca einem halben Jahr unter Flugangst leide:-(...am liebsten wäre mir natürlich, wenn wir rein unseren PKW für das Urlaub fahren benutzen könnten, aber ich weiß, dass das wohl nicht geht:-(.... Bis vor einem Jahr hat mir das Fliegen nichts ausgemacht, mein Partner und ich waren schon in London, Rom, Riga, Santorin und zuletzt in Dublin (wobei meine Flugangst da schon vorhanden war). Keine Ahnung warum diese Angst auf einmal aufgetaucht ist, Fakt ist aber leider: mir graust es vorm Fliegen:-(!

      Ich kann mir wenn dann nur eine sehr kurze Flugreise vorstellen, so ca 2 Stunden Flug-Dauer...das KÖNNTE ich vielleicht noch irgendwie überstehen... daher meine Frage: mit diesen Angaben, welches Reiseziel könnt ihr für Mitte Juni empfehlen?

      Ich dachte schon an Mallorca, da fliegt man auch nicht so lange, oder eine griechische Insel...wobei wir letztes Jahr schon auf Santorin waren und heuer eigentlich gerne wo anders hin wollten weiter weg...tja hat mir meine Flugangst einen Strich durch die Rechnung gemacht:-(....

      Mehr ist mir noch nicht eingefallen, habt ihr noch Ideen?

      Danke sehr für eure Hilfe:-),

      LG

      • (2) 22.01.16 - 11:50

        Ich vergaß noch zu erwähnen, dass ich aus Österreich bin....

        Ein Italien- bzw. Kroatienurlaub ist im Juli auch noch geplant, da allerdings mit Kind(ern) und Kegel;-)

        (3) 22.01.16 - 11:53

        wenn es die Flugangst zulässt, würde ich nach Barcelona fliegen. Wir waren im März 2014 dort und es war bereits angenehm warm. Wir sind sogar barfuß ein Stück am Strand entlanggelaufen. Ein paar ganz Mutige waren schon im Wasser- naja, das wäre mir jetzt doch zu kalt gewesen.
        Wenn nicht unbedingt baden im Meer sein muss, ist auch Kroatien empfehlenswert.
        Von Bayern aus auch mit Auto oder Bus gut erreichbar.
        Wenn ihr in Hamburg wohnt, wärs etwas zu weit.;-)

        • Hallo,

          danke für deine Antwort und den Tip:-D.

          Ich wollte IMMER schon mal nach Barcelona#verliebt....leider weiß ich jetzt nicht ob ich mir diese Flugdauer zutraue#zitter...aber ich werde mal gucken wie lange da man von uns weg fliegt....

          Lg

      Hallo

      vielleicht nach Sardinien?

      Flugdauer ca 1,5 bis knapp 2 Stunden guckst Du hier:
      http://www.casarda.com/sardinien/sardinien/sardinien-fluege.html
      bisschen runterscrollen!

      Das Wetter soll dort schon sehr schön warm sein
      http://www.sardinienforum.de/threads/wetter-im-juni.921/

      LG

    Hallo,

    wie wäre es denn mit Sardinien? Ist zwar auch Italien, aber soweit ich das beurteilen kann (wollen dieses Jahr zum 1. Mal dahin) irgendwie anders als das Festland. Und man kommt prima mit der Autofähre von z.B. Genua hin. Die Anfahrt nach Genua hält sich ja aus Österreich auch in Grenzen. Die Temperaturen sollen dort im Juni bis zu 27 Grad sein. Aber da kann man natürlich immer Pech haben.

(10) 22.01.16 - 12:54

Stell Dich der Angst und lass davon nicht Dein Leben beeinflussen!
Wenn sie erst seit kurzen ist, wird es ein auslösendes Ereigniss gegeben haben (was nihcts mit Fliegen zu tun haben muss), was sich die Flugangst dann als Ventil gesucht hat.

Stell Dich der Angst, kommunziere mit dem Kopf (hört ja keiner), dass Du für die Flugangst keine Zeit hast und Du dir nihct den Urlaub versauen läßt.

Wenn Du jedoch schon so weit bist, dass die Angst Panikattacken auslöst, dann empfehle ich Dir ein EMDR/wingwave coaching, da wird das Ganze dann aufgelöst

  • Danke für deine Antwort und deinen Tip!

    Von so einem Coaching habe ich noch nie gehört, aber ich werde gleich mal danach googeln. Mich nervt es ja selber dass ich auf einmal Flugangst habe, ich dachte nie, dass mir das mal passieren würde:-[...ich möchte nämlich auch zu gerne wissen, woher das auf einmal kommt#gruebel....

    Lg

Huhu,

also zu erst einmal:

FLIEGEN!

Lass bloss nicht zu, dass die Angst sich festigt und da hilft nur "Desensibilisierung"! Ich habe auch Flugangst, war auch schon schlimmer, aber mit hat dieses Buch geholfen:
http://www.amazon.de/Endlich-frei-von-Flugangst-%C3%BCberwinden/dp/3442162882
Ich hab's irgendwie im Griff und mache trotzdem 6-8 Flüge im Jahr.

Hast Du die Angst AUF einem Flug bekommen? War irgendwas? Oder kam die Angst am Boden? War da irgendwas? Bist Du seit dem wieder geflogen?

Die Flugdauer ist nicht so wichtig, meist geht die Angst nach einer Weile an Bord, sowieso wenn es bei sehr hoher Flughöhe auf der Langstrecke ruhiger wird. Ich finde Start und Landung am schlimmsten...

Was das Ziel angeht, mit wunderbar kurzer Flugdauer, stimme auch ich für Sardinien:
https://www.google.de/search?q=Villasimius&biw=991&bih=610&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjGx_fnrr3KAhWK1ywKHTq-BIgQ_AUIBygC
https://www.google.de/search?q=Villasimius&biw=991&bih=610&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjGx_fnrr3KAhWK1ywKHTq-BIgQ_AUIBygC#tbm=isch&q=Costa+Smeralda
#verliebt#verliebt#verliebt#verliebt#verliebt#verliebt#verliebt

Liebe Grüße,
Elfchen

  • Hallo,

    ja das ist echt komisch gegangen mit meiner Flugangst.... Mein Partner und ich waren letztes Jahr im Juni auf Santorin, beim Hinflug war gar nichts...alles wie immer. Aber beim Rückflug hat es auf einmal kurz gerumpelt...echt nichts schlimmes, war auch gleich wieder vorbei...aber zum ersten Mal hatte ich in diesem Moment Panik und Angst vorm Abstürzen#zitter#schmoll...mir ging ständig durch den Kopf was aus meinen Kindern nur werden soll, wenn ich nicht mehr da bin#schock#heul....ich fühlte mich so hilflos und mich total ausgeliefert....

    Danach hatte ich diese kurze Panikattacke als einmaliges Erlebnis abgetan und nicht weiter daran gedacht...im Oktober letztes Jahres sind mein Partner und ich dann aber nach Dublin geflogen...diese Reise war schon länger geplant und auch schon seit Frühjahr gebucht (also noch lange bevor meine Flugangst aufgetreten ist).

    Schon eine Woche vor dieser Reise merkte ich, wie mir immer unwohler bei dem Gedanken ans Fliegen wurde und habe mich meinem Freund anvertraut...er hat natürlich beim Santorin-Heimflug mitbekommen dass ich Angst hatte, aber auch er hat dies wahrscheinlich als einmalig abgetan (wir sind ja schon vorher öfters zusammen geflogen und da war nie etwas).

    Na jedenfalls habe ich es dennoch durchgezogen und bin geflogen...es war schlichtweg die HÖLLE#schock! Ich bin die ganzen 2,5 Stunden wie auf Nadel gesessen, hatte eiskalte Hände, war total unruhig und schweißgebadet, schlicht und einfach: panisch!!! Dann haben sie auch noch mindestens 4x durchgesagt, dass wir uns wegen Turbulenzen wieder anschnallen sollen usw. Ich war danach total fertig und habe mir geschworen: ich fliege NIE wieder!!!!!

    Möchte diesen Vorsatz eigentlich auch durchziehen, aber mein Partner würde im Sommer gerne wieder wohin fliegen..und auch meine Freunde meinen, ich soll das durchziehen und mich von meiner Angst nicht so leiten lassen....ach es ist ja so leicht gesagt als getan#schwitz#heul!!!!

    Danke für den Tip, ich werde gleich mal schauen:-)!

    Lg

    • Hey,

      ja, so ähnlich fing es bei mir auch an! Ich bin zig Mal vorher geflogen und war sogar mal bei einer Ladung im Gewitter überraschend ruhig, außer in dem Moment, als ein Blitz ganz nah am Flugzeug war, aber da haben fast alle kurz aufgeschrien. Danach wieder viele Flüge ohne Probleme. Dann kam mal ein Flug mit einer kleinen Maschine über die Alpen bei durchgehendem Seitenwind. Den habe ich durchgeheult, wirklich! Kurz darauf wurde ein Artikel von mir bei einer Konferenz in China (!) angenommen. Ich musst hin, den Vortag halten, Flug nach HongKong und dann Weiterflug auf eine kleine Insel mit einer No-Name Airline. #schock#schock#zitter#zitter#zitter Das Buch hat mir echt da hin geholfen, vielleicht auch das Gläschen Wein? #schein Auf dem Hinflug neben mir saß irgendein dicklicher gemütlicher Geschäftsmann, der war so tiefenentspannt, das war echt ansteckend. Dann fiel die Kabinenelektronik irgendwie kurz aus, Fernseher und wenn ich mich recht erinnere, waren auch kurz die Lichter aus #schock#zitter, und sein Kommentar: "Ach klasse, jetzt bekommen wir beim Aussteigen wieder einen Kugelschreiber!" #schwitz#rofl
      Ich habe dann auch die Weiterflüge und den Rückflug überlebt! ;-)
      Ein mulmiges Gefühl habe ich immer, manchmal auch phasenweise richtig Angst, aber ich habe mir geschworen, mich nicht davon beeinflussen zu lassen!

      Liebe Grüße,
      Elfchen

(15) 22.01.16 - 16:08

Also, von Österreich aus, da kommt man doch wirklich so weit in den Süden, dass man schon gemütlich baden kann. Ich würd ja mit dem Nachtzug nach Rom fahren. Oder Südfrankreich/Cote d'Azur, das ist super-schön.

Top Diskussionen anzeigen