Zwischenübernachtung auf dem Weg nach Kroatien in Slowenien /Österreich gesucht

    • (1) 25.01.17 - 07:16

      Hallo,
      Wir fahren in den Pfingstferien nach Istrien. Da der Weg ziemlich weit ist, wollen wir auf dem Weg irgendwo zwischenübernachten.
      Uns (2 Erwachsene, 2 kleine Kinder und grosser Hund) würde ein kleines, günstiges Pensionszimmer ausreichen.
      Der Hund muss nicht unbedingt mit ins Zimmer, er könnte zur Not auch in einem Hausgang oder im Wintergarten oder in einem wettergeschütztem Zwinger schlafen.
      Weiss jemand von Euch eine nette, saubere Unterkunft? Wir würden gegen 15 Uhr an einem Freitag ab München starten, Richtung Salzburg.
      Liebe Grüße

      Sunny-babe81

      • Hallo,

        ich habe jetzt keinen Tipp für eine Zwischenübernachtung. Es gibt aber ein Kroatien Forum, wo man viele Tipps bekommt u.a. auch, wo man Zwischenübernachten kann.

        Hier der Link:

        http://www.forum-kroatien.de

        LG

        Astrid

        (3) 25.01.17 - 10:39

        Wenn du von München nach Istrien fährst, würde ich mir ja den Stress mit der Zwischenübernachtung sparen, schon wegen des Hundes. Das sind nur ca 600km. Fahrt doch Samstag ganz früh bzw nachts los, dann seit ihr spätestens am frühen Nachmittag da, selbst wenn ihr eine extralange Frühstückspause einlegt.

        Und dem Stau entkommt ihr so höchstwahrscheinlich auch besser. Freitag am späten Nachmittag ist der ziemlich schlimm.

        • (4) 25.01.17 - 10:57

          Hallo,
          das funktioniert leider nicht wirklich. Denn bis München haben wir ca. noch 70 km. Also sind es ca. 670 km.

          Meine Befürchtung ist, weil wir ja die Tauern-Autobahn fahren, dass wir ziemlich im Stau stehen werden, weil alle auch nach Italien wollen. D.h. wenn wir ziemlich früh fahren, werden wir trotzdem überall stehen, weil eben Ferienbeginn ist, und auch in Italien viele Unterkünfte von Sa-Sa gebucht werden.
          Deshalb würde ich lieber einen Tag früher fahren, und irgendwo in Slowenien oder wenn es schlimmer ist in Österreich übernachten. Dann am nächsten Morgen wirklich um 7 in der Früh losfahren.

          Wenn wir so in der früh um sagen wir mal 4 fahren, sind wir um 7 Uhr erst in Salzburg, bei freier Fahrt....
          Das ist mir zu unsicher....
          Also würde ich lieber einen Tag vorher fahren. Dann sind auch die Kinder nicht so übermüdet, wenn wir am nächsten Tag in Istrien ankommen.

          • (5) 25.01.17 - 11:40

            Ja, um 4 Uhr starten wäre für euch dann fast zu spät. Aber nur eine Stunde früher und ihr fahrt vor dem Stau her. Und Freitagnachmittag/abend ist echt heftig, zumindest auf der A8. Da steht ihr genauso wie Samstagvormittag. Mit etwas Pech steht ihr also an beiden Tagen. Das würde ich mir echt überlegen.

            Ihr könntet den Tauerntunnel aber auch problemlos umfahren, wenn es sich dort staut (aber so schlimm wie früher ist es da ja nicht mehr).

            Oder ihr macht es wie wir. Wir fahren solche relativ kurze Strecken Richtung Istrien/Venedig über Kufstein, PassThurn, Felbertauer, Plöckenpass, Tolmezzo und Udine. Das ist streckenmäßig viel kürzer, allerdings viel Landstraße. Zeit spart man also nicht wirklich, aber im Stau steht man dafür eigentlich nie.

            Wir werden dieses Jahr auch schon am Freitag in die Pfingsferien starten. Allerdings werden wir wirklich zusehen, dass wir direkt nach der Schule loskommen. Von uns aus, wir leben südlich von München an der österreichischen Grenze, müsste das eigentlich klappen. Hoffe ich zumindest...

            • (6) 25.01.17 - 12:18

              Event. Würde es gehen, München über Bad Tölz zu umfahren....
              Warscheinlich wäre es geschickter wirklich sofort nach der Schule zu starten...

              Dann würden wir gegen 13.30 Uhr in München sein.

              Um 3 Uhr in der Nacht mit zwei Kindern losfahren möchten wir eigentlich nicht....

              • (7) 25.01.17 - 13:06

                Aber dann würde ich wirklich direkt nach der Schule starten. So habt ihr evtl noch Glück und kommt gut um München herum. Dann hab ihr auch Zeit euch in aller Ruhe ein Zimmer zu suchen. Da würde ich aber auf jeden Fall wegen des Hundes eine Vorauswahl treffen und mögliche Pensionen heraus suchen. Sonst sucht ihr euch kaputt.

                "Um 3 Uhr in der Nacht mit zwei Kindern losfahren möchten wir eigentlich nicht....2
                Das ist aber gerade mit Kindern eigentlich nicht schlecht. Mit etwas Glück schlafen die Kinder nämlich im Auto noch ein paar Stunden und bekommen von der Autofahrt wenig mit. Und wenn sie aufwachen, gibts erstmal eine große Frühstückspause. Heiß ist es auch nicht und man selbst hat vorher auch noch ein paar Stunden Schlaf abbekommen.

                • (8) 25.01.17 - 13:20

                  Unsere Kinder schlafen nachts definitiv nicht. Wir sind schon Mal nachts losgefahren, und kamen total übermüdet am Urlaubsort an. Die Kinder waren die ganze Zeit wach und am Ende richtig quengelig und aufgedreht.
                  Genau deshalb habe ich ja diesen Thread eröffnet, vielleicht hat ja schon Mal jemand auf der Strecke mit Hund übernachtet....

      Schau doch z.B. Radstadt, Altenmarkt oder Flachau. Das ist noch vor dem Tauerntunnel, sodass du den langen Tunnel dann morgens fit und ausgeruht fahren kannst. Dort gibt es viele private Zimmer. Am besten rufst du dort beim Tourismusverband an und fragst nach. Die können dir dann die passenden Adressen zumailen. Wahrscheinlich musst du nicht mal reservieren.

      Wobei 15 Uhr, Freitag um München rum? Da stehst du dann dort im Stau. Wo wohnt ihr denn? In Radstadt/Altenmarkt/Flachau bist du von München aus in 2-2,5 Stunden. Dann fahrt doch lieber erst um 17-18 Uhr los, dann seid ihr abends dort, könnt noch gemütlich essen und brecht dann um 5 oder 6 Uhr morgens auf. Bei nem Privatzimmer sollte das kein Problem sein. Schlimmstenfalls eins auf dem Bauernhof, da sind sie um die Zeit auch schon auf.

      • Event. Würde es gehen, München über Bad Tölz zu umfahren....
        Warscheinlich wäre es geschickter wirklich sofort nach der Schule zu starten...

        Dann würden wir gegen 13.30 Uhr in München sein.

    Von München nach Istrien???
    Das ist doch kein Weg...

Hier bitte schön:
https://www.booking.com/searchresults.de.html?aid=304142&label=gen173nr-1DCAEoggJCAlhYSDNiBW5vcmVmaDuIAQGYAQe4AQzIAQzYAQPoAQGSAgF5qAID&sid=8613ff47984e8943336bc9d32655fea2&age=3&age=6&checkin_month=6&checkin_monthday=2&checkin_year=2017&checkout_month=6&checkout_monthday=3&checkout_year=2017&class_interval=1&group_adults=2&group_children=2&hlrd=0&label_click=undef&lsf=hotelfacility%7C4%7C42&nflt=hotelfacility%3D4%3B&no_rooms=1&region=2458&room1=A%2CA%2C3%2C6&sb_price_type=total&ss=Bled&ssb=empty&ssne=Bled&ssne_untouched=Bled&order=price

Ganz einfach ;-)

Hi,

wir sind auch öfters in Kroatien... Auch mal Istrien ganz im Süden. (Pula)
Auf die Idee da zwischen zu übernachten würde ich nicht kommen. So weit ist das jetzt von München aus auch nicht. (wir fahren am Chiemsee los)
Wichtig finde ich eher zur richtigen Zeit zu fahren damit man nicht ewig am Tauerntunnel steht.
Wir sind letztes Jahr über Nacht gefahren nach Zadar und waren dann gegen 7 ihr früh da. Kein Stress auf der Autobahn, alles easy, Kinder haben geschlafen.

Aber wie gesagt... Nur meine Meinung!

Schönen Urlaub euch... Istrien ist toll!!!!

Top Diskussionen anzeigen