Elternzeit in Australien

    • (1) 18.01.19 - 04:09

      Wir werden ab 01.dezember 2 Monate elternzeit in Australien machen. Unsere Tochter wird dann 1 Jahr und 5 Monate sein. Die Strecke Melbourne bis nach Brisbane haben wir bereits gesehen. Nun möchten wir Von Brisbane aus Queensland sehen. Hat jemand ein paar tips für uns was wir dort mit der kleinen gut machen könnten? Wir würden auch gerne das Great Barrier Reef sehen. Ist das möglich. Was müssen wir bei der Reise beachten?

      Danke euch schon mal

      • (2) 18.01.19 - 08:46

        Hallo,

        wir haben vor zwei Jahren Queensland ab Brisbane besucht, damals noch ohne Kind, aber andere auf Elternzeitreise kennengelernt. Selber haben wir Westküste USA 7 Wochen lang während der Elternzeit gemacht.

        Also Queensland selber sollte kein Problem sein und ich finde generell man kann mit Kind fast die gleichen Sachen machen wir ohne. Es kommt auch aufs Alter an.
        Wichtiger finde ich, dass man kleine Etappen plant. Optimal ist jeden Tag oder jeden zweiten nur zwei Stunden fahren. Unsere längsten Strecken waren 4,5 h über den ganzen Tag verteilt und das war anstrengend.

        Im Dezember ist Hochsaison, gerade im Norden wird es sehr heiß werden. Mit Kind an den Strand stell ich mir da schon schwierig vor. Die Ausflüge ans Riff sind oft den ganzen Tag, würde ich wahrscheinlich nicht machen wollen. Aber ihr könntet natürlich auf eine Riffinsel und dort einige Tage bleiben.
        Euer Kind wird außerdem schon im Laufalter sein. Ihr werdet euch vom Programm deutlich mehr nach ihr richten müssen, weil sie schon ihren eigenen Kopf hat: z.B. Zoo, schwimmen etc.

        Wünsche euch viel Spaß und beneide euch, würde auch sofort wieder fliegen :-)

        Fahrt ihr mit einem Wohnmobil/Camper? Dann würde ich darauf achten, dass es eine Klimaanlage hat, die auch bei abgestelltem Motor funktioniert.Und dass es für einen Kindersitz geeignet ist - und diesen entweder mitnehmen oder vor Ort mieten/kaufen.

        Viel Wasser aus Flaschen solltet ihr natürlich immer dabei haben, so dass es auch im Falle einer Autopanne reicht, Sonnenschutz, Sonnenmütze, Mückenschutzmittel, Sonnenschirm, Strandmuschel. Wasserschuhe, das Lieblings-Plüschtier aus Deutschland, evtl. ein paar bekannte Kinderlieder auf dem Handy einspeichern.

        Ich würde auch einen Tragerucksack mitnehmen und das Baby schon vorher daran gewöhnen. Eine Reiseversicherung mit internationalem Krankenschutz ist sicherlich sinnvoll.

        (4) 18.01.19 - 09:02

        Hey,

        wir waren letztes Jahr 3 Monate mit unseren Kids (11 und 1Jahr) in Australien. Ich hatte einen Van gekauft, bin mit der Kurzen von Melbourne nach Brisbane gefahren und hab dort meinen Freund und die Große eingesammelt. Wir waren im Juni und August in Queensland. Das Wetter war da immer so um die 22 - 28 Grad. Im Australischen Sommer ist es im tropischen Norden wohl kaum auszuhalten. Aber ich glaube da hat auch jeder ein anderes empfinden. Wir sind oft in Asien und halten es dort auch gut aus, von daher.... Kinder sind meist robuster als Erwachsene ;-)

        Wir haben Tauchscheine und haben das Great Barrier reef gemacht. Es gibt Familientaugliche Bootstouren. Wichtig ist ans äußere Riff zu fahren. Selbst die Kleinen können mit Rettungsweste ins Wasser.

        Ansonsten waren unsere Highlights: von scamper an den Withsunday Islands an einen einsamen Strand bringen lassen und dort 2 Nächte komplett alleine zu verbringen, Seele baumeln lassen und Koalas in den Bäumen beobachten auf Magnetic Island, 4wheel Auto mieten und selber über Fraser Island brettern, eine der schönsten Buchten Australiens "Horseshoe Bay" in Bowen zu beschnorcheln (da sind perfekte Badebedingungen für kleine Kinder). Für Kinder ganz schön als Tiererlebnis: das Sanctuary in Townsville.

        Wir lieben das Land und überlegen nun tatsächlich nochmal für win oder zwei Jahre rüber zu gehen.

        Viel Spaß bei der Reise. Wen du noch Fragen hast, einfach melden.

        • Juli und August waren wir natürlich in Queensland 😃 (im Juni war ich bei einer Freundin in Melbourne)

          (6) 18.01.19 - 09:38

          "Ich hatte einen Van gekauft, bin mit der Kurzen von Melbourne nach Brisbane gefahren "

          Das finde ich echt super. Wie lang hast du gebraucht?

          • (7) 18.01.19 - 10:08

            3,5 Tage :-D

            Es war echt anstrengend. Aber die Kurze ist auch echt relaxed und hat alles super mitgemacht. Ich habe noch einen ride share online gestellt und ein deutsch polnisches Päärchen mitgenommen. Nachts haben wir auf freien Campingplätzen geschlafen. Ich wollte keine lange Reise daraus machen. Das Wetter ist zu der Zeit eh sehr schlecht im Süden und ich wollte schnell in den tropical north ;-)

        Klingt cool. Wie habt ihr das organisatorisch gemacht (3 Monate Australien mit einem 11Jährigen/Schulpflicht)? Ich war mal 3 Monate in Australien, damsls ohne Kind, tolle, unvergessliche Zeit :-)

        • Ich bin mit der Kurzen vorgeflogen und meine Große ist mit meinem Freund nachgekommen, so das sie nur die letzten zwei Wochen (in denen kein Regelunterricht mehr stattfand) fehlte. Die beiden waren also 2 Monate da. Die Kurze und ich 3 Monate. Eine gute Freundin von mir lebt in Melbourne, daher passte das ganz gut.

      Wow, wie habt ihr euer Kind so lange von der Schule befreien können?

      LG Mona

      Das hört sich toll an! Wir sind diesen Sommer für 6 Wochen mit Kind (12) in Australien (Kreuz und quer und Tasmanien 😄) und ich plane schon fleißig. Deine Empfehlung von Bowen hab ich gleich mitaufgenommen.
      Danke dir!

(12) 18.01.19 - 09:35

Dezember ist natürlich eine anstrengende Jahreszeit für Queensland: extrem heiß, hohe Luftfeuchtigkeit und die Quallensaison am Strand.
Aber alles machbar. Ich würde nur etwas entspannter planen, zB nur alle 2-3 Tage weiterfahren.

Bis wohin wollt ihr denn? Cairns oder Cooktown oder richtig weit hoch? Darwin ist schon richtig weit weg. Das wird eng (ist aber ja auch nicht Queensland).

Great Barrier Reef ist möglich. Es werden von Port Douglas aus diverse Touren angeboten. Man kann super auch mit Kind fahren, aber einer muss halt dann auf dem Schiff bleiben, sprich abwechselnd tauchen. Das Kind würd ich selbstverständlich nicht mit ins Meer nehmen, aber ich glaub, das meintest du auch nicht, oder? Im Dezember musst du dann der Quallen wegen in einem Schutzanzug tauchen/Schnorcheln. Aber grds kein Problem , bekommt man ja auf dem Boot.

Ich persönlich würde da oben (Cape Tribulation) in Hostels oder Hotels schlafen. Nicht Zelten. Ich hab aber auch wirklich Respekt vor Krokodilen.

Wollt ihr denn nach Brisbane fliegen und von dort auch wieder zurück?

(13) 18.01.19 - 21:04

Hallo und vielen dank euch für die zahlreichen Antworten. Wir haben erst mit der Planung angefangen. Die Großeltern haben an der Gold Coast (Nähe Brisbane) eine Unterkunft. Dort werden wir auch die meiste Zeit verbringen. Im ersten Schritt hatte ich gedacht dort alles in der Nähe abzugrasen. Im nächsten Schritt wäre eine Idee gewesen nach cairns zu fliegen und von dort aus dann weitere Ziele zu entdecken. Mir ist klar dass wir damit nicht alles sehen können aber zumindest vielleicht einige Highlights. Wir möchten wegen der kleinen auch ein entspanntes Programm eher machen. Mit dem Camper sind wir bisher noch nicht gereist würden dann eher in Hotels übernachten und uns ein Auto mieten.

Top Diskussionen anzeigen