Der Kakao zum Frühstück- wie abgewöhnen?

    • (1) 08.08.13 - 16:39

      Hallo,
      meine dreijährige Tochter verlangt zum Frühstück warmen Kakao. Egal ob sie eine halbe oder ganze Tasse bekommt, selbst verdünnt mit Wasser- danach ist sie satt und lehnt weiteres Frühstück ab.
      Das ist vor Allem blöd am WE, wenn wir gemütlich alle frühstücken wollen, extra mit Brötchen etc..
      Sie hat dann erst zwei Stunden nach ihrem Kakao wieder Hunger.
      Alle Versuche, ihr ein Glas Saft oder Tee anzubieten sind gescheitert.
      Am Rest vom Tag trinkt sie keine weiteren Milchprodukte und ißt alles, wenn auch wenig und am liebsten Obst/Gemüserohkost.
      Mit dem Kindergarten passt es ganz gut, da sie dort ein 2. Frühstück bekommt. Nur zu Hause frühstücken wir immer ohne sie, auch Müsli mit Milch oder nur Obst dazu wird abgelehnt.
      Insgesamt ist sie mit 101cm und einem Gewicht von knapp 13kg auch recht dünn, alle Hosen rutschen.
      Vielen Dank schon mal für die Antwort!
      marti

      • Hallo Marti, ich kann Dein Anliegen gut verstehen, aber für uns Ernährungswissenschaftler sind Milch und Milchprodukte sehr wertvolle Nahrungsmittel, die zur täglichen Kinderernährung dazugehören. Für Kinder in dem Alter rechnet man mit etwa 300 ml Milch am Tag. Meist trinken die Kinder morgens und abends ein Glas Milch. Möglich sind auch Joghurt, Quark, Käse und andere Muilchprodukte.
        Wenn Eure Tochter also nur morgens Ihren Kakao trinkt und danach keine anderen Milchprodukte mehr. sollte man den Kakao auf jeden Fall beibehalten. Er sollte dann auch nicht verdünnt werden.

        Es gibt viele Kinder, die morgens noch keinen großen Appetit haben und einfach ein Glas Milch trinken. Erst später kommt der richtige Hunger und sie mögen z.B. ein Brötchen essen. Da Eure Tochter mit 3 Jahren noch sehr klein ist, ist es besser sich auf ihren Rhythmus einzustellen. Du wirst sehen mit zunehmendem Alter verändert sich das Ernährungsverhalten der Kinder und die Lust am Wochenende ausgiebiger zu frühstücken kommt dann ganz von selbst.
        Liebe Grüße, Frederike

      Zum Thema "muss mein Kind Milch trinken".

      Mein Kind bekommt/verlangt gar keine Milch, ist ab und an mal nen Yoghurt (1-2 mal die Woche) und siehe da - er lebt ist super entwickelt und hat Null Mangelerscheinungen.

      Milch halte ich für unnötig, da es ein absolut totes Lebensmittel ist.

      Es heißt ja dass die Kinder Milch brauchen wegen des Calciums, das ist aber auch zu genüge in Mineralwasser, Sesam, Leinsamen etc. enthalten. Man braucht also nicht zwingend Milch.

      Wenn deine Süße früh ihren Kaba will, gib ihn ihr einfach. Ich möchte früh auch nicht auf mein Tasse Tee verzichten und brauche erst nach 2 Stunden was zu essen. Ich kenne einige Kinder die früh nichts essen sondern erst nach einer gewissen Zeit... Wir sind eben nicht alle gleich :) So lange sie nicht hochgradig unterernährt ist gibt es doch denke ich keinen Grund zur Sorge, oder nicht? Haben auch ein kleines, zierliches Mädchen in der Familie, sie ist genauso alt wie mein Sohn, aber die Hälfte davon. Sie ist deswegen trotzdem gesund und zeitgerecht entwickelt.

      Alles Gute euch #winke

      Milch ist nicht wirklich gesund, da her lieber eine gesunde Alternative, denn kein Mensch brauch nach er still oder Zwischenzeit Kuehmilch, versucht lieber dickelmilch die Macht nicht satt

    • Ich würde an deiner Stelle immer weniger Kakaopulver nehmen, bis ich schließlich nur bei warmer Milch angelangt wäre - vielleicht macht sie das ja weniger satt und gesünder ist es alle male.

      • Hallo,
        bin gerade sehr erstaunt. Mein Beitrag ist drei Jahre alt.
        Mittlerweile ist meine Tochter sechs Jahre alt und trinkt gar keinen Kakao mehr. ;-)
        LG, marti

        • Huch, das habe ich jetzt erst gelesen und gerade auch noch auf deine veraltete Frage geantwortet. :D Naja, vielleicht hilft es ja anderen Eltern, die hier landen, weil sie sich fragen wie sie den Kakao abgewöhnen oder gesünder gestalten können. ;)

    Hey,
    also grundsätzlich sollte deine Kleine natürlich das essen und trinken können, worauf sie Lust hat. Ich versuche alle Wünsche meiner Kleinen einfach immer in etwas in gesündere Bahnen zu lenken, da wir uns heutzutage eh alle viel zu süß und fettig ernähren. Ich habe meine Kleine dazu gebracht ihren Kakao mit Haselnussmilch, bio Kakao-Pulver und (als natürliches Süßungsmittel9 mit etwas Agavendicksaft zu trinken und es schmeckt ihr super! :) Denn auch wenn früher immer behauptet wurde, dass Milch und tierische Proteine gesund seien und unverzichtbar für eine gesunde Entwicklung, bestätigen neue Studien, dass pflanzliche Eiweiße sehr viel gesünder sind als tierische und zweitere einen großen Anteil an unseren Zivilisationskrankheiten. Natürlich kommt alles immer auf die Mengen und Verhältnisse an, so dass jeder selbst entscheiden sollte, was gut für ihn und seine Kinder ist - schließlich sind wir ja nicht alle gleich. :) Wenn du es hin bekommst den Kakao etwas gesünder zu gestalten (zum Beispiel mit nativem Kakao ohne Zucker), ist er für deine Kleine ein super Start in den Tag, da Kakao wirklich sehr viele Nährstoffe enthält. Hier werden die Vitamine und Nährstoffe von Kakao ganz gut beschrieben: https://www.vitaminexpress.org/de/kakao

    Du siehst also, dein Kind könnte wesentlich ungesünder in den Tag starten. :-D

    Liebe Grüße
    Kass

Top Diskussionen anzeigen