Seltener Mädchenname

Anmelden und Abstimmen
    • (1) 08.12.18 - 14:35

      Hallo ihr Lieben,

      ich mal wieder. Sitze gerade hier mit einem Tee und bin etwas am grübeln.

      Wir haben noch eine Liste mit ein paar Namen und ich würde gerne mal eure Meinung hören.
      Bei unserem Sohn haben wir letztes Jahr auch eine Auswahl mit in den Kreißsaal genommen und uns entschieden, als er auf meinem Bauch lag, auch dieses mal soll es wieder so sein.

      Vllt. mögt ihr mal abstimmen oder ein Kommentar da lassen.


      LG einhorn88 m.Boy (18Monate) & Babygirl (38+5)

      • Mit Steena kann ich nicht so richtig was anfangen - wird das wie Stina ausgesprochen, also englisch? Oder deutsch mit langem e? Stina würde ich mögen.
        Cheyenne und Charleen sind mir zu englisch und zu sehr „RTL2-Reality-Show-Teilnehmer“.
        Agnetha finde ich ganz ok, und Clea gefällt mir gut. Madeleine als Zweitnamen finde ich ok.
        Müsste ich mich entscheiden, wäre es Clea Madeleine.
        Noch besser fände ich Clea Marlene.

      Ich finde die alle ziemlich grenzwertig. Einzig Agnetha klingt korrekt gesprochen toll, hat aber ein für meine Augen furchtbares Schriftbild. Clea geht auch noch, haut mich aber nicht vom Hocker. Das ist mir irgendwie zu nah an Clio/Clerssil.

      Der Rest ist, wie meine Mitschreiberin schon schrieb, nah an RTL2. Insbesondere Cheyenne / Cheyenne rollt mir ziemlich die Fußnägel hoch, sorry.

      LG

    Für mich fallen diese Namen bis auf Clea und Madeleine eher in die Kategorie seltsam #kratz Da wundert es mich nicht, dass die eher selten sind #schein

    Steena: echt gruselig #sorry Einfach Stina und gut, der ist selten genug.
    Cheyenne: boah ay, nääh #zitter Soll heißen: find ich ehrlich gesagt alles andere als schön und öffnet leider vorurteilsbehaftete Schubladen bei mir.. Das letzte Mal las ich den Namen als Schnörkel-Kitsch-Tattoo auf dem Unterarm einer...naja...ich sag mal so: die Dame war nicht gerade Professorin #schein#hicks
    Agnetha: geht noch so halbwegs, wobei ich Agnes unkomplizierter und zB Margaretha schöner finden würde.
    Clea Madeleine: einzelnd nett, aber in der Kombi naja.. Ich würde versuchen, in einem Sprachfluss zu bleiben, also entweder französisch, zB Claire/Celeste/Célia/Chloe/Clara Madeleine oder griechisch/italienisch/allgemein südländisch/eher neutral.., zB Clea Maria/Magdalena/Marlene/Mariella/Marilena..
    Clea Charleen: Charleen, gleiches Ding wie Steena und Cheyenne #contra:-(#sorry

Steena : Hä? Stena? Tena (gegen Blasenschwäche)? Eine andere Schreibweise von Stina?

Cheyenne: Nö. Selten aber ein NoGo.

Agnetha: Polnisch.

Clea: Gefällt mir sehr gut aber mit anderen Zweitnamen.


Ersatzvorschläge:
Agnes
Clea Marlene, Clea Marleen, Clea Josefin
Cleo
Stina
Leandra
Luana
Eliane



Lg

Hallo!

Ich kenne eine Familie mit einer Cheyenne, sorry, aber das sind schon die passenden Leute. Da ist von Anfang an der Stempel "Unterschicht" auf dem Kind.

Stina ja, Steena bitte nicht. Agneta ist schwer auszusprechen und muss sicher dauernd buchstabiert werden.

Am ehesten geht Clea. Wäre aber auch nicht meine Wahl.

Ich habe den halben Tag immer wieder überlegt, woran mich Steena erinnert.
Voilà: https://www.stenaline.de/skandinavien?gclid=EAIaIQobChMI3JuR9piR3wIVg9KyCh0ViQfgEAAYASAAEgLLMPD_BwE

Wenn auch nur mit einem e.

Top Diskussionen anzeigen