Babyname

    • (1) 18.01.19 - 23:05

      Hallo ihr lieben.

      Ab wann wusstet ihr den Namen eures Babys? Wer hat ihn ausgesucht? Wie habt ihr ihn gefunden?
      Was war euch besonders wichtig bei der Wahl des Namens?

      Liebe Grüße

      • Wir wissen unsere Namen seit der 18. Woche also knapp eine Woche jetzt. Der Mädchenname steht schon länger fest, da wir uns da auch schon vorher relativ einig waren. Seit einer Woche haben wir nun auch endlich einen jungennamen. Das Geschlecht wissen wir noch nicht 100 Prozent, es gab nur eine Tendenz.

        Und war wichtig das der Name gut auszusprechen und eindeutig zu schreiben ist. Und das er zum nachnamen passt. Da wir noch kein Kind haben war das nebensächlich, also er musste zu keinem Geschwisternamen passen. Uns war außerdem wichtig, dass er nicht sehr häufig ist und nicht zu außergewöhnlich klingt.

        Lg Resa mit Krümel 17+6 im Bauch

        Hallo liebes
        Baby Namen haben ich und mein Mann schon vor ss als seid wir begin Kinderwunsch hatten. mein Mann hat mir gesagt welche ihm gefällt und haben uns so entschieden . unsere Namen kommt auf Religion für mich war es besonders schön wenn's religiös were .

        Huhu,

        unsere Namen stehen eigentlich schon seit Jahren für beide Geschlechter fest. In der Zwischenzeit hat der Cousin meines Mannes seinen Sohn jedoch so genannt, wie wir es auch bei unserem vorgehabt hätten. Als wir unser Jungenouting bekommen haben, haben wir eine Weile nach anderen Namen gesucht, sind dann aber immer wieder beim alten gelandet. Da wir eigentlich keinen Kontakt zu einander haben, haben wir uns dann auch dafür entschieden ihn zu nehmen.

        Uns war wichtig, dass der Name zeitlos ist, sich gut aussprechen lässt, nicht durch unsinnige Spitznamen verunstaltet werden kann und zum Nachnamen passt. Ich denke mal, das trifft bei uns alles zu, zumindest haben wir noch nichts gegenteiliges gehört.

        Liebe Grüße
        Anne mit Benjamin (26+2)

      • Hi also wir hatten die Namen schon als wir den Kinderwunsch hatten, wir waren uns schnell einig. Haben überall gesucht Internt Bücher.
        Mädchen Name were Melody,Jolee gewesen da wir aber Jungen bekommen wären Caden oder Liam wir haben uns für Liam der zweite name vom Papa also Liam,David.

        LG Natalie mit Prinzessin ❤an der Hand (5) &Babyboy💙 inside 36ssw

        Hallo,

        Wir sind gerade frisch schwanger, wäre das erste Kind.

        Den Namen für ein Mädchen weiß ich bereits, schon sehr lange 😁
        Hatte schon Angst das mein Mann den Namen nicht schön findet, aber ihm gefällt er auch sehr. Somit gab es da nie weiter eine "Diskussion"

        Bei einem Jungen hatten wir uns zwanglos, noch mit Spaß ohne Druck mal zusammengesetzt und Namen in den Raum geworfen, jeden Namen mal sacken lassen und nur die die uns beiden auch wirklich gefallen, kam jetzt auf eine Liste, es sind auch "nur" drei Namen. Wir würden dann wohl tatsächlich bei der Geburt spontan entscheiden 😊 da uns eh alle drei sehr sehr gut gefallen, sollte es da kein Ärger geben... Zumal ich denke das mein Mann mir nach einer Geburt sicher nicht widerspricht 🤣🤣🤣👆

      • Bei uns war es relativ am Anfang, genau weiß ich nicht mehr.
        Wir saßen abends zusammen und er hat mich gefragt ob ich schon Namen wüsste. Haben dann kurz "diskutiert" und hatten einen,bzw.2 weil für Mädchen und junge.

        Uns war wichtig, dass er einfach passt und dass er relativ zeitlos ist.

        Unsere Tochter ist 8 und ihren Namen wusste ich schon als ich 16 war, also seit gut 15 Jahren.
        Mein Partner fand ihn auch gut, daher war das direkt klar.

        Jetzt erwarten wir einen Sohn, ET ist Mai und wir sind immer noch nicht sicher.
        Schwanken zwischen 2 Namen, aber ich bin mir sicher, dass es einer der beiden wird :-)

        Ich kann mir gut vorstellen, dass wir auch noch ein paar Wochen brauchen um uns festzulegen!

        Da es bei meinen Mann und mir nicht einfach ist einen Namen zu finden den beiden gefallen, hat jeder für sich eine Liste mit Namen gemacht die einem gefallen. Mir ist es z. B wichtig das er nicht zu häufig ist, kein doppelname und auch das man ihn gut schreiben kann und auch sagen kann. Sprich es fallen verenglischte namen raus. Die Namen haben wir zum Teil auch im Internet nachgelesen. Wir setzten uns dann zusammen und wägen alle Namen ab. Es gibt ja auch manchmal Namen mit den man negatives verbindet. LG Juice mit bauchzwerg 26 ssw

        Hallo

        den Mädchennamen wussten wir schon, als wir noch nicht verheiratet waren. Wir hatten über Kinder gesprochen und da erwähnte ich, dass ich den Namen super gern mag und ich mir vorstellen könnte, dass ein Mädchen so heißen würde.

        Den Namen hatte mein damaliger Freund, jetziger Mann, noch nie gehört aber er fand den auch gleich super schön und so stand der fest. Als ich dann schwanger war, suchten wir eigentlich auch nur noch einen Jungennamen.
        Den hörte ich, als ich am Anfang der Schwangerschaft (ca. 12. Woche) mal kurzzeitig krankgeschrieben war, im Fernsehen beim durchzappen... Gehört, abends meinem Mann gesagt und zur Antwort bekam ich " Der ist es, so wird dann, wenn es ein Junge wird, unser Kind heißen!"

        Wir hatten Glück, dass beide Namen auch super gut zum Nachnamen harmonierten, was für uns wichtig war. Die Bedeutung war eher zweitrangig, aber wir haben trotzdem Namen für die Kinder mit schöner Bedeutung wie sich dann herausstellte, gefunden! Auch zusammen harmonieren beide Namen, denn wir wollten schon Vornamen, die irgendwie auf einer Schiene sind - also keinen Peter und dazu eine Cheyenne ;-)

        Unsere Kinder heißen übrigens F.rederic & S.ophie, beide Ende 20!

        LG

        Der Name unseres Kindes stand schon vor der Schwangerschaft fest. Haben schon davor darüber gesprochen und uns festgelegt. Wir haben uns ganz doll ein Mädchen gewünscht und es wird tatsächlich eins 😍
        Bei der Namenswahl war uns wichtig dass es ein zeitloser Name ist, der in jedem Alter gut klingt. Er sollte kurz sein und für jeden leicht zu schreiben sein. Sie wird Ella heißen.

        (12) 19.01.19 - 18:17

        Wir haben den Namen erst nach der Geburt festgelegt, als wir ihn sahen wussten wir wie er heissen soll. Den Zweitnamen hatten wir schon länger, er sollte ungarisch sein, sonst gab es keine Kriterien.

        LG
        Visilo

        Hallo,

        den Mädchennamen wusste ich schon Jahre vorher. Der Jungename gestaltete sich schwierig und wurde erst in der 36 SSW gefunden.

        Mir war der Klang wichtig und das er zum Nachnamen passt. Er sollte nicht altmodisch sein und auch kein Sammelbegriff. Um so seltener um so schöner fand ich meine Favoriten-Namen.

Top Diskussionen anzeigen