Pilar

    • (1) 17.04.19 - 19:57

      Hallo
      Wir wissen mittlerweile dass wir ein Mädchen bekommen. Es gibt bereits Jasper und Esther. Eigentlich haben wir bereits 2 mögliche Kombinationen, zwischen denen wir uns noch entscheiden müssten.
      Allerdings sind wir nun wieder über Pilar gestolpert. Ich habe Familie aus/in Mexiko, der Name geistert mir seit meiner Jugend durch den Kopf.
      Bei Esther fand ich ihn top, dann wurde allerdings ein Mädel im engeren Bekanntenkreis so genannt. Mittlerweile besteht aber kein Kontakt mehr und der Rufname wurde ohnehin der Zweitname...
      Was meint ihr?

      Grüße

      • (2) 17.04.19 - 20:00

        sehr schön, kenne eine Spanierin, die Maria-Pilar heißt und Pili genannt wird.
        Hübsch, dunkler Typ, stilvoll!

        (3) 17.04.19 - 20:43

        Ich empfinde Pilar als sehr männlich. Ich wär nicht drauf gekommen, dass der Name weiblich ist. Mir gefällt auch der Klang nicht besonders.

        Ich mag ihn. Man muss nur sehen, dass die Aussprache wahrscheinlich nicht immer eindeutig ist: Pílarrr. ... Oder so ähnlich. ;)

        Ich finde er passt auch zu den Geschwistern. Ganz entfernt, aber ich finde es passend. :)

      • Huhu!

        Ich hätte Pilar jetzt weder männlich noch weiblich eingeordnet und auch nicht gedacht, dass die Wurzeln in Spanien oder Mexiko liegen.

        Der Name ist im Vergleich zu Jasper und Esther halt eher exotisch. Ich kann mich erinnern, dass du damals mit Esther schon gezögert hattest, weil du die Geschwisternamen als zu ähnlich empfandest, bzw das auch die Meinung hier im Forum war.

        So gesehen passt Pilar auch nicht wirklich zu den Geschwistern, aber ist das immer eine Bedingung?
        Wenn es familiäre Bedeutung hat oder es eine Verbindung zur Verwandschaft oder deinen Wurzeln herstellt, dann ist das doch super 😀

        Ich wünsche alles Liebe und viel Erfolg bei der Suche/Entscheidung.

        Liebe Grüße

        P. S. Was ist denn die Bedeutung von Pilar?

        Der Name passt vom Aufbau her zu den Geschwistern:
        Zweisilbig und mit r-Endung.

        Er gefällt mir nicht besonders, ist aber auch weit entfernt von „schlimm“... also machbar, wenn es denn euer Ding ist!

      • (7) 17.04.19 - 21:47

        Hey
        Ja, dann könnt ihr ihn ja jetzt vergeben!
        Ich persönlich finde den Namen nicht so schön. Glaube auch das immer "Pili" abgekürzt wird, was ja auch nicht schlimm ist oder?

        (8) 17.04.19 - 22:57

        Hallo!
        Finde den Namen sehr schoen!
        LG

        (9) 18.04.19 - 02:16

        Ich dachte erst, es wäre ein männlicher Name. Ihr könntet, um es für Deutschland eindeutiger zu machen, einen Zweitnamen vergeben. An sich finde ich den Namen schön.

        (10) 18.04.19 - 02:18

        Gefällt mir gar nicht. Und empfinde ihn als sehr männlich, auch wenn ich weiß, dass es ein weiblicher Name ist.

        (11) 18.04.19 - 02:44

        Mir gefällt der Name auch eher nur so mittelmäßig. Ich dachte zunächst an einen türkischen Namen. Unklar war auch, ob er männlich oder weiblich ist.

        Welchen Namen ich hingegen total toll finde, ist Pina.

        (12) 18.04.19 - 06:00

        Ich kenne den Namen. Meins ist er nicht. Ich denke da an „Pillow“ und nicht so sehr an einen Namen. Allerdings als Zweitbame und mit entsprechenden Wurzeln ist er doch ok.

        (13) 18.04.19 - 07:35

        Unsere Anna (12) heißt Pilar zum Zweitnamen, ebenfalls aus einem familiären Hintergrund heraus.
        Sie selbst ist leider gar nicht glücklich damit, so dass wir froh sind ihn nur als stummen Zweitnamen vergeben zu haben. Dennoch habe ich die Hoffnung, dass sie sich irgendwann damit „versöhnt“ und froh ist nicht Marie oder Sophie zum Zweitnamen zu heißen.

        (14) 18.04.19 - 08:26

        Hi,
        für meine deutschen Ohren klingt er nicht so schön, ich assoziiere erstmal irgendwas zwischen Pille und pillow.
        Aber so heißen die Mutter und die Tochter einer ehemaligen Jugendfreundin, Spanierinnen, sodass er mir als Vorname geläufig ist.
        Er ist absolut vergebbar, gefällt aber wahrscheinlich in D nicht so immer, muss er aber auch nicht.
        Dann ist da noch die Frage, ob der gemeine Deutsche die Aussprache gescheit hinbekommt...

        vlg tina

        (15) 18.04.19 - 09:06

        Das ist leider ein Name, mit dem ich mich schwer anfreunden kann. Ich kenne ihn zwar aus dem Spanisch-Lehrbuch in der Schule. Aber es klingt für mich irgendwie gar nicht nach einem Namen. Sondern eher nach einem unbekannten Wort. Irgendwas zwischen Pilaw-Reis und der englischen Säule "pillar". Von mir aus auch Pille oder pillow wie andere schon assoziiert haben. Klingt ein bisschen wie etwas, um das es in einer Quizshow gehen könnte... "die 8.000 Euro Frage heute: wo findet man am ehesten eine/n Pilar". Sorry 🙈

        Hinzu kommt, dass ich dem regionalen Dialekt geschuldet das r am Ende gar nicht richtig sprechen kann.

        (16) 18.04.19 - 09:42

        Was mir als erstes in den Kopf geht wenn ich den Name lese ohne eure Beschreibung:
        Soll das ein Mädchen oder Jungenname sein?
        "Pilar" - englisch für Säule. Nicht geeignet wenn man irgendwie Kontakt zu englischsprachigen hat finde ich.

        Würde ich nicht vergeben.

        • (17) 18.04.19 - 10:32

          Du meinst pillar;-) Rein klanglich macht das schon einen Unterschied. In spanisch ist es auch mit einem l Säule. Aber das ist für uns nicht die Rede wert. Eine Säule ist nichts schlechtes.

      (18) 18.04.19 - 10:35

      Danke für eure Antworten! Der Name gefällt uns nach wie vor ;-) Das muss was heißen. Das mit der Säule finden wir nicht schlimm. Eine Säule ist nichts schlechtes, da gibt es häufige Namen mit wirklich dooferen Bedeutungen usw.
      Allerdings wäre dieser Rufname aktuell irgendwo zwischen Platz 2 und 3.
      Mal schauen, wir haben ja noch Zeit.

    (20) 19.04.19 - 10:09

    Region und Dialekt?

    Sorry, beim Versuch den Namen auszusprechen kam bei mir Dialekt-Akzentbedingt mehrfach "Piller" raus und das ließ mich sofort an etwas anderes denken #hicks

    Um den Namen deutlich über die Lippen zu bekommen, muss ich die Silben deutlich getrennt betonen

    Pii ..... laaaaar

    Vom Schriftbild her sieht der Name ok aus.
    Auf Grund mancher Verwechslungen/Ausspracheprobleme würde ich wenn einen gängigeren zweiten Namen dazu nehmen.


    Esther ist toll
    Jasper ist auch schön.

    Evtl. was hebräisch bekanntes dazu?

Top Diskussionen anzeigen