Wie findet ihr den Namen "Marlo" für unseren kleinen Mann der im Okt. kommt?

Hallo ihr Lieben,

meine Frage steht ja schon oben.
Wir sind auf den Namen "Marlo" gestoßen und er gefällt uns richtig gut, allerdings habe ich jetzt ein bisschen nach diesem Namen im Internet gestöbert und es kam öfter die Aussage, dass der Name in die "Kevin-Schublade" passen würde?! Wieso ?! Findet Ihr das auch? Oder vielleicht hat ja auch schon jemand Erfahrungen mit dem Namen gemacht.

Unser kleiner Mann soll voraussichtlich Anfang Oktober kommen, daher haben wir noch ein bisschen Zeit...


Vielen Dank. !!!!! :)

Bei Marlo bin ich etwas zwiegespalten:
- Einerseits denke ich erst Carlo mit M (was zum gegenwärtigen Weichspül-Namenstrend passt, bei dem möglichst weiche gegenüber härter klingenden Namen bevorzugt werden..) und dass mir das -n von Marlon fehlt.
Und wenn ich bei Marlon bin, gehen meine Assoziationen ehrlich gesagt schon in Richtung "bildungsfern" (da spielt irgendwie auch meine persönliche Erfahrung mit rein: mir ist nämlich leider noch kein Marlon aus "ungestörten" Verhältnissen über den Weg gelaufen..:-( )
- Andererseits finde ich den Mädchennamen Marla statt Carla oder klanglich ähnliches wie Marlena völlig ok und unschubladig, also frage ich mich, warum das mit Marlo/n bei mir weniger gut funktioniert #kratz
Und ganz unterm Strich fasse ich mir an den Kopf und denke: hört auf, Schwamm drüber, warum sollte Marlo/n nicht auch ok sein, ist doch kein schlechter Name.. #blume

Mir geht es genau so wie Serafield. Ich find Marlo geht ein wenig in die Kevin-Richtung..hm...

Danke für deine ausführliche Antwort. Auf der einen Seite denke ich mir auch, Schwamm drüber und man kann das über einen Namen nicht so pauschal sagen, aber auf der anderen Seite möchte ich meinem Sohn ja auch echt keine Steine in den Weg legen nicht das er dann später wirklich mal Problem hat wegen seinem Namen oder "gehänselt" wird. Ganz Schwierig aktuell und ich zerbreche mir total den Kopf... :/

Ich war fast von Anfang an der Schwangerschaft davon überzeugt, dass unser kleiner mal Marlo heißen wird und ganz plötzlich bin ich mir so unsicher. Wir hätten noch als Alternative Jonah - dieser Name gefällt mir auch echt super aber auch hier bin ich mir aktuell etwas unsicher. Ich würde gerne mit 100% dahinter stehen können.

weiteren Kommentar laden

Mir gehts auch so.
Ich weiß nur entfernt von einem Marlo, da finde ich die Eltern jetzt nicht so direkt bildungsbürgerlich, aber auch nicht „HartzIV“... gefallen tut mir der Name jedenfalls nicht.

Danke für deine Antwort. Klar wenn einem der Name nicht gefällt ist das absolut in Ordnung.

Viele Grüße

Ich kenne einen Marlon, finde der Name passt auch. Und einen Hund namens Marlo.

LG Yen 32 SSW 💙

Ja, so ein bisschen der Kevin-Touch ist da schon drin. Allerdings würde ich das auch nicht überbewerten. So häufig wird er a) nicht sein b) kommt das auch darauf an, wie ihr euch gebt und wie ihr lebt.

Wenn ihr die Sorte Leute seid, die mit der Bierpulle und Kippe in der Hand auf dem Spielplatz sitzt und euch vorwiegend über eure langen Fingernägel vom Nagelstudio, Petro Lombardi, Berlin Tag und Nacht, das Sonnenstudio oder eure neue Haarfarbe unterhaltet, die irgendwo zwischen wasserstoffblond und pink liegt, das neue Tatoos am Körper einige Rechtschreibfehler aufweist, euer Kind die 5 Euro für den Schulausflug immer gar nicht, als letzter, oder in Raten zahlt und im Supermarkt die Schachtel Zigaretten wichtiger ist als die Säuglingsmilch fürs Baby - DANN solltet ihr ihn vielleicht nicht Marlo nehmen. ;) Aber sonst, ist das schon machbar, denke ich.

Und ich hab lange in Marzahn gelebt. Da gibt's jede Menge schlimmere Namen, die einen Kevinismusmäßig nur so anschreien.

Hi,

ich finde, dass der Name doch sehr deutlich Richtung Kevinismus geht. Einerseits ist das durch die o-Endung. Ganz oft versuchen Eltern durch das o am Ende dem Namen einen italienischen Touch zu geben, obwohl sie eigentlich gar keinen passenden Hintergrund haben. Bei Marlo ist das ja eher nicht der Fall, aber trotzdem reiht sich der Name für mich da schon mit ein. Dann kommt hinzu, dass Marlon z.B. ein ganz klassischer Kevinismusname ist. Zwischen Marlo und Marlon ists halt echt nicht viel um.

Ich persönlich kenne keinen Marlo, kann also auch nicht sagen, inwiefern sich die These bestätigt. Aber im Grunde muss man auch keinen Menschen mit dem Namen kennen, weil es eben ein Vorurteil ist. Das müsst ihr entscheiden, ob ihr das Risiko eingehen wollt und den Namen vergeben werdet, halt dann mit dem Problem, dass manche Menschen gewollt oder ungewollt das Kind in eine Schublade stecken, aus der es sich erstmal befreien muss.

Danke für deine Antwort!

Also ich muss meinen Vorrednerinnen etwas widersprechen (nicht böse gemeint und sicher Ansichtssache)

Aber mein Sohn heißt Marlo, (englische und italienische Form von Merlin) für mich kein bisschen bildungsfern.
Außerdem kenne ich nur einen einzigen weiteren Marlo, nicht aus unserer Umgebung und mag den Namen nach wie vor sehr gerne!

Also mein "aufjedenfall" hast du ;-)

Danke, tut gut auch mal so eine Meinung zu lesen! :-) Habt ihr die Probleme wie, dass Leute oft "Marlon" sagen ? Und habt ihr einen Zweitnamen gebraucht beim Standesamt?

Viele Grüße :-)

Beides eigentlich nein :-)

Er heißt Andreas mit 2. Namen wegen dem Opa, aber das wäre kein muss gewesen.

Marlon ist vielleicht 1-2 mal in fast 3 Jahren vorgekommen, aber wenn ich gesagt hab ohne "n" dann ist auch nicht nochmal passiert. Also wirklich nicht der Rede wert.

Ich würde ihn immer wieder vergeben!

weitere 2 Kommentare laden

Hallo
Also mittlerweile finde ich werden sehr viele Namen zur „Kevinismus Schiene“abgetan,wenn er nicht gerade einen nordischen Namen hat.Denn nordische Namen sind total gehipped in letzter Zeit!
Und ich muss sagen das nervt mich total!
Es ist alles Geschmackssache!
Ich persönlich finde nordische jungen Namen zb nicht so schön!
Aber soll doch jeder natürlich schön oder nicht schön finden,so wie er mag!
Zum Namen Marlo:
Gefällt mir sehr und steht auch meiner Liste ganz ganz oben für meinen zweiten Sohn!ABER ich werde ich werde ihn streichen müssen,da er meinem Mann nicht gefällt.
Ich finde er ist gut vergebbar.Habe ihn dem letzt mal gehört und fand ihn auf Anhieb schön!

Danke für deine Meinung!!! :-)

Marlo ist ein sehr schöner Name, ich mag auch Marlon :) mir wäre es egal, ob der Name in die Richtung geht, man ist selbst dafür verantwortlich, wie man in die Gesellschaft passt ;) nur die ganz krassen Namen würde ich nicht vergeben, aber Marlo ist schön :)

Marlo gefällt mir nicht#sorry
Für mich klingt er irgendwie nach möchtegern-italienisch und unvollständig.

Marlon hingegen fände ich schön und passend.

Aber Marlo hat doch gar nichts mit Italienisch/Italien zu tun ? :-D
Trotzdem Danke auch für deine Antwort :-)

Ich weiß, aber irgendwie klingt es für mich so. Keine Ahnung, weshalb. Vielleicht wegen Carlo und Marco#kratz
Man muss sein Gehirn ja auch nicht immer verstehen;-)

weitere 5 Kommentare laden

Ich habe letztens in einem Buch den Namen Marlon entdeckt und war gleich Feuer und Flamme und dachte sofort an die Kurzform Marlo und der Name steht jetzt auf Platz 1 bzw. 2. :-)
Ich bin zufällig auf deine Frage gestoßen und eigentlich total erschrocken, dass der Namen ein „Kevin-Name“ sei und kann es auch gar nicht nachvollziehen. Finde den Namen total schön. 💙

😊😊😊

Moin,
ich persönlich finde den Namen irgendwie unvollständig. Mir gefällt er nicht. Die Marlon's, die ich kenne stammen auch alle aus " kaputten" Familien 😏
Ich würde eher meinen Hund Marlo nennen aber nicht mein Kind.
Nichts für ungut ☺️
Liebe Grüße

Danke für deine Antwort 😊

Marlo finde ich persönlich nicht gleich wie Kevin. Mario gefällt mir aber deutlich besser und ist aktuell kein IN Name.

Ich finde den Namen wunderschön 🥰😍