Wie findet ihr den Namen Tino?

Oder versteht man eh immer nur Timo?

Nein, ich denke, da versteht man schon "Tino". Mir persönlich gefällt er nicht so, irgendwie bisschen nichtssagend, aber es spricht absolut nichts dagegen.

Ich kannte immer nur Timo, als ich einen Tino kennengelernt habe und hatte da kein Problem mit. Ich habe damals mit einem Tino und einem Timo in einem Wohnheim gelebt und da gab es keine großen Probleme und Irritationen.

Mir persönlich gefällt Timo besser, Tino hat für mich immer etwas mehr was von Spitzname, finde ich aber trotzdem gut vergebbar.

Oh je, der Name triggert mich ;)
Das wäre nämlich als Junge mein Name gewesen, und ich fand ihn schon immer schrecklich und unpassend - viel zu südländisch für meine Familie (wir sind alle groß, blond und stammen aus Norddeutschland...)

Timo finde ich ganz ok, oder Tinus (der ist in NL bekannter).

Ich würde sagen, dass man durchaus "Tino" hört, aber für mich ist das eher ein Spitzname. Kenne auch jemanden, der auf den Spitznamen Tino hört (eigentlich Konstantin).

Ja, deshalb würde ich ihn nicht nehmen.

Verstehe die Probleme hier nicht. Ein ganz normaler schöner Jungs Name. Schönes Lautbild. Schönes Schriftbild. Leicht verständlich. Zeitlos und eigenständig gegenüber Timo. Sowas wie Lina und Lisa sind doch auch zwei verschiedene Namen.... Da denkt doch auch keiner drüber nach...

Ja jetzt wo du es sagst, haste eigentlich recht.

Ich verbinde damit Ostdeutschland und niedriges Bildungsniveau, also eher negativ behaftet. Das liegt aber daran, dass ich zwei junge Männer mit diesem Namen kenne, auf welche das zutrifft.

Generell gefällt mir der Name nicht - nichts halbes und nichts ganzes irgendwie - kann man aber machen.

Ich kenne Konstantins, die Tino genannt werden: Einer seit kurzen in Rente, einer Ende 30 und einer 6 Jahre alt.

Als Spitzname ok (aber kein Liebling von mir). Als Vorname, ein No-Go.

Ich persönlich finde Timo noch schlimmer.....

Ich kenne den Namen nicht. Und muss ehrlich sagen das ich direkt an Timo denke. Den Namen finde ich persönlich besser. Da muss man nicht ständig erklären und den Namen gibt es auch nicht so häufig.

Ich kenne sogar zwei Tinos :-D 30 Jahre alt und ein Baby Tino. Haben beide italienische Wurzeln. Finde den Namen mit dem entsprechenden Herkunft sehr schön, aber ohne find ich ihn nicht sehr passend.

Nina und Mina kann man ja auch auseinanderhalten, daher würde ich mir keinen Kopp um Tino/Timo machen.

Mein Fall ist Tino nicht, aber ich finde ihn ok. Geschmackssache halt..#blume

Wäre für mich die Abkürzung für Antonio und hat für mich einen italienischen KLag. Würde ich nur ein Kind mit schwarzen Haaren geben.

Mit italienischen Wurzeln finde ich den Namen klasse.
Aber auch ein Blondschopf kann ihn tragen.
Ich finde den Namen frech😉im positiven Sinn.