Liv oder Liiv

Hallo ihr lieben,
Was meint ihr? Liv oder Liiv, es geht lediglich um die Schreibweise. Zweiteres kann ich nirgends finden - umso interessanter macht es das fĂŒr mich. Vielleicht habt ihr ja Inspirationen. Freue mich auf antworten. 💕

1

Ich sehe keinen Sinn darin einen Namen durch eine seltenere Schreibweise "aufzupeppen".
In meiner Wahrnehmung kommt es meist zum gegenteiligen Effekt: Man fragt sich, ob die Eltern es nicht besser wussten...

4

Achso okay / schade das es dann so rĂŒber kommt. Damit habe ich nicht gerechnet.

2

Wenn du Liiv nirgends finden kannst, wie bist du dann auf die Version gekommen? đŸ€”

3

Gute Frage, ich wollte etwas anders und Lief gefÀllt mir garnicht.

6

Achso, also selbst erfunden... nein, das wĂŒrde ich auf keinen Fall machen! Bin dafĂŒr, seine kreative Ader anderweitig auszuleben als bei der Benamsung der Kinder. 😅
Bin mir auch gar nicht sicher, ob das Standesamt das ĂŒberhaupt genehmigt, wenn man einen real existierenden Namen einfach umschreibt!? đŸ€” Wobei, es lĂ€uft ja auch die eine oder andere Emely herum...

weitere Kommentare laden
5

Auf jeden Fall Liv. Liv wird ja mit kurzem I gesprochen da sehe ich keinen Sinn in Liiv. Zumal es leider wie ein Tippfehler aussieht und es dem Kind nur unnötig schwer macht. Das ist wie Tiim oder Toom oder Been oder Maax.

29

Guter vergleich. Wie wahr, danke

7

Wie willst du denn Liv sprechen? Ich wĂŒrde es instinktiv Englisch aussprechen, also mit kurzem i.

Bei Liiv muss ich zugeben, wĂŒrde ich an einen RS-Fehler denken und mich dann fragen, ob es wirklich Li-iv gesprochen wird, also quasi das i doppelt gesprochen wird, weil im deutschen ein langes i eben nicht durch Doppelvokal ausgedrĂŒckt wird, sondern mit ie.

28

Das wĂŒrde Außenstehende, fremde, Lehrer etc tatsĂ€chlich irritieren. Mit dem doppel "i" - deshalb bleibt es bei einem.

8

Hallo,

Liv ist die richtige Schreibweise des Namens. Liiv ist ein estnischer Nachname, gar nicht so unbekannt, aber eben kein Vorname. Daher wenn, dann bitte Liv, sonst kommen die Eltern rĂŒber als ob sie es nicht besser wußten und nach Gehör vergeben haben oder auf ** komm raus was besonderes gebastelt haben... (Ă€hnlich Lynus oder Hellena).

Eventuell magst du Liivi? Ist ein estnischer MĂ€dchenname... Oder Liska?

LG

9

...ach ja, und Lieve gibt‘s auch als Name ;-)

27

Also ich bleibe bei Liv. Danke fĂŒr die ausreichenden Hinweise.... Das liiv ein nachname ist, war mir bekannt. Aber wie gesagt... Kevinismus. Darauf habe ich keine Lust. Außerdem steht der Name auch nicht alleine.

10

Da unsere Tochter Liv heißt, stimme ich ganz klar fĂŒr Liv 😃 wir haben nur positives Feedback bekommen. HĂ€tte ich gar nicht mit gerechnet. 😅

Was hĂ€lst du von Mavie? Stand auch auf unserer Liste- ist auch „anders“.

12

Ich finde es nicht richtig selbst einen Namen zu erfinden. Liv gibt es ja schon.
Genauso wie folgende Varianten:
Liva
Livana
Livanny
Livi
Livia
Liviana
Liviane
Livianna
Livienne
Liviette
Livija
Livijana
Livinia
Livius
Livja
Livvy
Livyn
Wie du aber siehst, gibt es Liiv nicht. Als Nachname ist er aber wohl vorhanden...
Also, meine Stimme definitiv bei LIV.

13

"Zweiteres kann ich nirgends finden - umso interessanter macht es das fĂŒr mich."

FĂŒr mich ist das genau ein Grund, der die Schreibweise uninteressanter macht😳

Ich habe wirklich kein Problem mit ungewöhnlichen Namen. Der Name meiner Tochter ist auch fĂŒr die Mehrheit erst mal sehr gewöhnungsbedĂŒrftig.
Aber wenn ich mit einer Sache so gar nichts anfangen kann, dann sind das unnötig Komplizierte Schreibweisen von eigentlich eindeutigen Namen.
Jeder kennt den Namen Liv, jeder schreibt automatisch Liv.
Die Schreibweise Liiv wirkt auf mich krampfhaft besonders. Und ich wĂŒrde meine Eltern ziemlich verfluchen, wenn sie mich verpflichten, meinen Namen stĂ€ndig zu buchstabieren, obwohl ich das eigentlich nicht mĂŒssteđŸ€·â€â™€â€đŸ™ˆ

Von daher fĂŒr mich ganz eindeutig Liv.
Das kann jeder schreiben und sprechen und es sieht nicht so aus, als hĂ€tte man den Finger etwas zu lange auf der I-Taste gelassen😏

14

Wenn du die Schreibweise nirgends findest, schreibt man den Namen auch nicht so.
Warum sollte man einen Namen oder dessen Schreibweise erfinden? Dein Kind wird es dir ein Leben lang "danken" wenn es immer seinen Namen buchstabieren muss.