extreme Verstopfung, was tun??

    • (1) 30.10.07 - 18:56

      Hi

      Meine süße Emely 7 Monate leidet seit einer Woche unter Verstopfung.
      Es ist echt hart zu sehen wie sie drückt dabei schreit und nur einen kleinen Knökel raus bekommt.
      Es ist hart wie Stein #heul #heul . Ich mache ihr dann immer schon die Windel ab und helfe mit dem Thermometer nach so bekomme ich wenigstens die großen harten brocken rausgepopelt aber das kann ich nicht immer so machen #heul .
      Es liegt bestimmt daran das sie ihre Nachmittagsflasche nicht mehr trinkt und nur Johgurtfrüchtebrei will (meint der Ki-Arzt auch).
      Sie bekommt morgens 160ml Milch, mittags ein Glas Brei, Nachmittags Früchtebrei und abends Gute nacht brei evtl. noch bißchen Milch und Nacht bekommt sie 90ml Milch (zwischendurch trinkt sie ca 50g Tee).
      Aber seit heute gebe ich ihr Nachmittags wieder Milch aber sie trinkt nur 60ml und statt Johgurt bekommt sie Birnenbrei. Das dauert aber ne weile bis sich der Stuhlgang wieder reguliert :-[
      Habt ihr nicht nen Tipp wie man ihr schneller hinbekommt.

      Fg

      Milka2680+Milena 13.03.99 und Emely Marie 22.03.07

      (4) 30.10.07 - 19:02

      Dann warst du wohl auch schon beim KiA....

      Würden keine Kümmelzäpfchen helfen? Die müsste der KiA verschreiben.
      Und was ist mit Fencheltee und Bäuchleinmassage?
      Das hat bei uns immer geholfen.

      Und ja, Birne ist ganz gut... Davon hat meiner öfter Blähungen....und dann rutscht es ja...

      Tanja

      • (5) 30.10.07 - 19:07



        Oder mehr obst statt joghurt. oder auch statt abendbrei was anderes geben???

        oder mehr trinken - abgekochtes Wasser.#kratz

        #kratz#kratz#augen

        Mehr weiß ich leider auch nicht.

    (6) 30.10.07 - 19:42

    Hi,
    lass bitte den Mist mit dem Fieberthermometer. Damit förderst Du die Verstopfung noch, weil sich der Darm daran gewöhnt und dann gar nicht mehr von alleine arbeitet.

    Massagen, Tee, mehr trinken, anderes Obst, vielleicht verträgt sich auch irgendwas von den Fertigbreis nicht (Joghurt-Früchte und Gute Nacht klingt nach Fertigbrei) - probier es mit selbst gemachten. Die Fertigbreie haben so viele Zutaten, das kann zu viel sein in dem Alter.

    Wenn sie den Joghurt nicht verträgt und du den schon als Ursache ausgemacht hast, dann muss es halt was anderes geben. GOB z.B., mit einem leicht verträglichen Getreide und einem auflockernden Obst (Apfel oder Birne, auf gar keinen Fall Banane). Nicht jedes Kind verträgt mit 7 Monaten Joghurt, auch wenn es vielleicht auf der Packung steht.

    Und wenn es gar nicht mehr geht, soll dir der KiA einen Einlauf verschreiben (bzw. deiner Tochter natürlich). Aber bitte nicht mehr mit dem Fieberthermometer rumhantieren - du kannst sie damit auch verletzen, wäre nicht das erste mal, dass dieses "Hausmittelchen" für die Kleinen schmerzhafte Folgen hätte!

    Viele Grüße
    Miau2

Hi Milka,

meine Lena ist jetzt 8 Monate alt und wir haben das selbe Problem. Ich hab ihr einfach mal anstatt Tee puren Apfelsaft von Hipp gegeben.
Danach hat es wunderbar funktioniert. Dauert aber meist bis zum nächsten Tag.
Jetzt geb ich ihr immer abwechselnd ein Tag Tee und ein Tag Apfelsaft. Seit dem haben wir keine Probleme mehr.

Lena hat heute das erste Mal MAMA gesagt.#freu
Ich hab geheult vor Glück.#heul
Viel Spaß mit euer Kleinen.

Liebe Grüße und alles Liebe,#herzlich

Sarah und Lena 28.02.07

Hallo!
Mittags Brei? Ist das Gemüsebrei? Wenn nicht, dann auf jeden Fall Kürbis und keine Karotte nehmen. Pro Gläschen ein EL KEimöl dazu tun.
Die Flaschenmilch mit bis zu 20ml mehr Wasser als auf der Angabe zubereiten.
Der Früchtebrei sollte "milchfrei" sein. Keine Bananen.
Möglichst keine Kekse oder andere Weißmehlprodukte.
Wasser zu trinken anbieten.
Milchzucker kann man auch geben.
Lg Steffi

Top Diskussionen anzeigen