wann zu wenig Flüssigkeit für Baby..?

    • (1) 30.01.11 - 12:22

      Guten Morgen...


      weiss jemand wie das mit den nassen Windeln berechnet wird pro Tag und zählt dann die Gesamtmenge der Windeln.
      Meine Kleine trinkt seit vier Tagen sehr sehr schlecht...weiss nicht ob es nur vom Impfen kommt das sie vor zwei Tagen auch zweimal erbrochen hat.
      Kennt jemand die Richtline dafür??

      Danke im vorraus

      schnecke mit Lena 6 MOnate

      • huhu hier hab dir mal meinen hipp elternbrief kopiert, da stehts drin.

        liebe grüße

        Ein voll gestillter Säugling braucht meist keine Flüssigkeit, außer bei starkem Schwitzen oder Durchfall. Je mehr feste Nahrung Orelie aber bekommt, desto wichtiger wird das Trinken. Denn Babys brauchen im Verhältnis zum Körpergewicht etwa die doppelte Menge an Flüssigkeit wie ein Erwachsener. Besonders wenn es draußen warm ist oder wenn Orelie Fieber hat, ist eine gute Flüssigkeitszufuhr wichtig.

        Babys benötigen etwa 400 ml Flüssigkeit am Tag, die Muttermilch oder Säuglingsmilch mit eingerechnet. Am besten Sie bieten Orelie Getränke zwischen, zu oder nach den Mahlzeiten an, aber nicht kurz vor dem Essen, weil dies den Appetit einschränkt.

        Tipp: So merken Sie, ob Orelie genug trinkt - mindestens vier Mal am Tag sollte die Windel nass sein, denn genug Pipi zeigt, dass das Trink-Angebot stimmt.

        Die Windeln sollen halt nass sein. Du siehst es aber ja schließlich auch deinem Kind an ob es ihm gut geht oder nicht. Wenn es fit ist, dann gibt es kein Problem.

        Ein gesundes Kind wird nicht verhungern und auch nicht verdursten!

        LG

        Judith

      Hallo,

      also es sollten wohl 5-6 nasse Windeln pro Tag sein. Nasse Windel: nimm 6 Esslöffel Wasser auf ne neue Windel und guck wie schwer sie ist.

      Außerdem sollte deine Maus fit wirken, rosige, pralle Haut haben und die Fontanelle darf nicht eingefallen sein.

      Wir machen das auch gerade mit, unsere Tochter trinkt auch nicht mehr so gut wie früher und es fing nach der ersten Impfung an - allerdings war die schon vor 3 Wochen #zitter

      Habe auch schon mit ner Stillberaterin gesprochen, weil unsere Maus auch im Moment nur wenig zunimmt. Aber solange sie nicht abnimmt und zufrieden wirkt sollen wir es als 'Phase' hinnehmen...#augen

      LG!

      Hallo,

      meine Motte ist jetzt 8 Monate alt geworden und außer ihrer Milch trinkt sie zusätzlich gar nichts. Sie verweigert alles: Wasser, Tee, Wasser-Tee-Geschische, Saft-Wasser-Gemische .... es gibt nichts, was ich nicht ausprobiert hab vor Verzweiflung. Habe dann bei der U-Untersuchung meinen Doc gefragt und der meinte, das sei in Ordnung, dass sie nix trinkt außer ihre Morgenmilch und Nachmittagsmilch. Mittags und Abends bekommt sie Breichen und da ist auch viel Flüssigkeit drin. Was soll ich auch machen, kann es nicht in sie reintrichtern. Hatte es auch mal mit einer Spritze versucht und ihr die Flüssigkeit so gegeben, aber das war wirklich psychostress.

      Zusätzlich Flüssigkeit brauchen die Kleinen wohl nur bei hohem Fieber oder Erbrechen. Da aber dann dringend!

      Stillst du denn noch? Oder bekommt sie schon Beikost?

      LG Yvonne mit ihrer Rasselbande

      • Hallo Yvonne

        nein ich stille nicht ,Sie bekommt Flasche und Brei.

        Momentan

        5h 140 ml
        9.30 70-80ml und 40g obst ( auch ungern)
        13h 130-140g Mittag
        16,45h 100ml
        20h 120ml-140m
        tee 100-120ml

        sonst
        5h 140-190ml
        9h 100-135ml 50g obst
        13h 130-160g mittag
        16.45h 100-140ml und 50g gob
        19.30h 150-190ml
        100-150ml tee

        sind ungefähr 250ml weniger und bin mir nicht sicher ob es nur vom impfen kommt. Sie hat die ersten beiden tage erbrochen war wohl zuviel für den Magen. Ob es magen darm ist weiss ich nicht denn durchfall hat sie nicht.sie ist eigentlich gut drauf.hat nur rote backen. Als sie das letzte mal mit 3 Monaten magengrippe hatte musste sie ins KH da wurde uns gesagt 110-150ml pro kg
        Das wären ja bei 7,8kg 850-1170ml pro Tag .hoffentlich wird es bald besser.

        lg. schnecke

        • Also bei uns ist es so:

          8.00 Uhr: 200 ml Milch
          12 - 13.00 Uhr: 200 g Gemüse(ggf.Fleisch)brei
          16 - 17.00 Uhr: 200 ml Milch (steige aber bald auf Obstbrei um)
          20.00 Uhr: 200 g Milch-Getreide-Brei

          Mein Doc hat gesagt, das sei absolut ausreichend, sie brauche nebenher keine Flüssigkeit mehr, wenn sie nicht will. Außer natürlich bei Krankheit. Ich war auch irritiert, meine beiden anderen haben immer total viel getrunken. Sie verweigert halt alles Flüssige außer Milch.

          Und ganz ehrlich: 5-6 nasse Windeln hat meine nicht. So oft wechsel ich übrigens auch gar nicht die Windeln.

          Meine hat übrigens gestern auch einen Mageninfekt gehabt und alles erbrochen. Heute geht es Gott sei Dank wieder!

          • Ja das stimmt ....irgendwie sagt jeder was anderes. Mein doc sagt wenn alles drin bleibt ist uns unwichtig wieviel. Immer Kh allerdings wurden wir erst entlassen als sie einigermassen ´die Menge geschafft hat. Meine Grosse hat mir auch nicht soviel probleme gemacht...Lena war jedoch schon immer kein so guter Esser. Wenn man mache hört die trinken mit 5 Monaten 4Flaschen a.230ml. Wahnsinn diese Unterschiede.

Top Diskussionen anzeigen