Terror beim Wickeln und das Wörtchen NEIN !!!!

    • (1) 24.03.06 - 09:29

      Hallo Ihr Lieben und einen wunderschönen guten Morgen,

      mein kleiner Mann ist jetzt 11 Monate alt und die letzten Tage ist das Wickeln ein einziger Kampf :-(

      André kann es garnicht leiden auf dem Rücken zu liegen und dreht sich dauernd um. Sobald wir in der Krabbelgruppe zum Beispiel schauckeln (Baby in eine Decke legen und mit zwei Leuten diese Decke schauckeln) dreht er sich auf den Bauch. Nun passiert das jetzt immer beim Wickeln. Ich werde noch wahnsinnig.

      Keine Ahnung wie oft ich das Wort NEIN schon gesagt habe... kapieren die das in dem Alter eigentlich schon? #gruebel

      Das Wickeln ist jetzt immer ein Riesengebrüll und Terror, weil ich ihn immer wieder auf den Rücken drehe. Tanzt der mir auf der Nase rum???? Wie macht ihr das denn mit dem Wickeln.

      Mobile ist im übrigen nichts, da André seines dauernd runtergerissen hat (war an der Kommode befestigt) und sich zweimal wehgetan hat, weil das Ding auf ihn draufgefallen ist

      Ich hoffe, ihr habt ein paar Ratschläge für mich #kratz

      Vielen lieben Dank schonmal für Eure Antworten und noch einen schönen Tag

      Jana

      • Hallo Jana,

        meine Tochter ist fast 11 Monate alt, und meiner Erfahrung nach, versteht sie schon das Wort "NEIN". Natürlich macht sie aber nicht immer das was ich ihr sage ;-) ....

        Und wenn sie sich beim wickeln dreht, dann ziehe ich ihr einfach ein Windelhöschen (z.B. die von Pampers "Easy Up") an. Das funktioniert dann ganz prima, da sie nicht liegen bleiben muß.

        Ich hoffe ich konnte dir ein bißchen weiterhelfen und das es bei euch auch funktioniert.

        Liebe Grüße und alles Gute,

        Bianca mit Sarah (*28.04.2005)

        Hallo

        er tanzt dir nicht auf der Nase rum! Es ist völlig normal das er das macht. Meine Tochter macht das im moment auch. (allerdings denke ich dann nicht so wie jetzt sondern könnte verrückt werden das sie nicht liegen bleibt :-) ). Aber es ist normal. Sie haben jetzt nur Zeit Dinge zu entdecken und wollen alles in sich aufnehmen und das ist in RL nicht so gut möglich.

        Ich denke das sie das wörtchen NEIN verstehen können. Allerdings eben nur wenn man es vereinzelt bei bestimmten Dingen anwendet (fällt mir auch schwer ;-) ). Ich mache es zum Beispiel so das ich bei Gefahrenquellen oder bei dem katzenspielzeug nein sage. Mittlerweile sehe ich genau wenn sie ran´will das sie mich erst anscheut ob von mir was kommt (also weiss sie doch das sie es nicht darf, oder? ).

        Wie gesagt sie sind in einem Alter wo alles untersucht und genau betrachtet werden muss und da ist es völlig normal das Mutter und Kind schonmal etwas anderes wollen :-)

        Gruß Sabrina

        (4) 24.03.06 - 11:22

        Hi,

        jaja, dass kenne ich auch. Meiner ist eben auch 11 Monate alt.

        Manchmal habe ich auch das Gefühl, dass er haargenau weiß was NEIN ist, aber es könnte ja durchaus sein, dass es ausgerechnet HEUTE Ja heißt ;-). Und das muss man ausprobieren..... #augen.

        Ich habe bemerkt, dass meiner auf NEIN nicht mehr hören kann, wenn er müde ist. Und manchmal habe ich das GEfühl, dass er zwar rummeckert, wenn ich ihn dann von was weghole, es aber eigentlich gut akzeptieren kann. Ich bekomme dann gleichzeitig ja auch sofort ein EIEI von ihm.

        Beim windelnwechseln bin ich relativ rigoros, weil es einfach Dinge gibt, die passieren müssen. Da hat er einfach nix zu wollen, fertig! Wir mögen uns gar nicht in dieser Situation, aber da müssen wir beide durch.... Ich klemme dann seinen Oberkörper unter meinen Ellenbogen (er liegt verkehrtherum auf der Wickelkomode) und ich wickel ihn dann. Gibt riesengebrüll ist mir aber dann echt wurscht. Danach gibts dann sowieso wieder ein EIEI. Und ich lobe ihn dann auch ausführlich wenn er mal nicht gestrampelt und getreten hat. Es wird jetzt besser....

        Grüße
        Marion

      • (5) 24.03.06 - 12:54

        Hallo Jana,

        Merle ist erst 8 Monate, darum kann ich dir mit dem Wort NEIN nicht so weiterhelfen. Aber das auf den Bauch drehen beim Wickeln kenne ich auch. Bei uns geht es eigentlich ganz gut mittlerweile und zwar MUSS sie nur auf dem Rücken liegen bleiben, wenn sie was großes in der Windel hat und nur so lange, bis ihr Po sauber ist, da hilft dann auch kein Weinen und meckern, da wird sie dann festgehalten, so gut es geht. Aber danach darf sie sich auf den Bauch drehen und ich ziehe ihr die Windel dann so herum an - geht mit ein wenig Übung ganz gut, musst eben nur die Windel mit den Klebedingern nach oben nehmen ;-).

        Gruß Britta u. Merle Antonia (8 Monate)

Top Diskussionen anzeigen