Stillen und Antibiotika - bitte Hilfe!!!

Hallo Mädels,
heute wurde mir ein Zahn gezogen und so ein "Dübel" für ein Implantat gesetzt. Mein Zahnarzt hat mir Antibiotika verschieben, 15 Tabletten, 2x täglich soll ich eine nehmen. Jetzt habe ich den Beipackzettel gelesen... "beim Säugling kann eine Sprosspilzbesiedlung der Schleimhäute nicht ausgeschlossen werden"
Was mach ich denn jetzt nur????

1

Huhu,
hast du dem Arzt gesagt das du stillst? Weil es gibt viele still verträgliche Antibiotika. Wenn es unumgänglich ist, wie lang musst du es nehmen? In der Zwischenzeit abpumpen um die Milchproduktion weiter anzuregen, auf pre umsteigen und nach dem Antibiotikum wieder stillen 🤱 und hoffen dass es klappt ✊🏻

3

Ja ich habe ihm gesagt das ich stille

2

15 Tabletten 2x täglich, Sorry gerade erst gelesen 🤦🏽‍♀️

4

Huhu,
ich würde erstmal entspannt bleiben. Ein Pilzbefall unter Antibiotikagabe kommt oft vor und ist i.d.R. zwar doof, aber gut behandelbar. Ich würde das Antibiotikum nehmen und normalerweise weiter stillen. Beobachte dein Kind einfach, wenn Trinkprobleme oder weiße Beläge im Mundraum auftauchen, gehst du zum KiA.
Alternativ kannst du das Medikament aber auch nochmal bei Embryotox.de eingeben, ggf auch dort anrufen und dich beraten lassen. Alles Gute

5

"Falls Clindamycin zwingend indiziert ist, kann auch darunter gestillt werden"

Das steht bei embryobotox. Ich glaub ich ruf da morgen an. Dieser Hinweis macht mich auch nicht schlauer

6

Wenn du dem Arzt gesagt hast, dass du stillst, dann wird das Antibiotikum okay sein. Mit Nebenwirkungen fürs Baby muss man da wohl leider immer rechnen. Meine Maus hatte Durchfall, weil ich Antibiotikum nehmen musste. :/ Nicht schön, aber ist eben so. Eine Entzündung wäre schlimmer.

7

Ich würde das AB auch nehmen, bringt ja nichts, wenn sich dadurch alles entzündet und du dann erst richtig die Chemiekeule einnehmen musst. Nebenwirkungen können vorkommen, sind aber eher selten. Da der Arzt bescheid weiß, würde ich mir nicht so viele Sorgen machen.