Reboarder Erfahrung gesucht- Axkid oder Concord?

    • (1) 27.01.19 - 10:02

      Hi, wir würden uns über Erfahrungen zu euren Reboardern freuen. Unser Sohn ist mit 6 Monaten und 74 cm sehr groß, wird also nicht mehr ewig in der Babyschale fahren können. Wir suchen daher einen Reboarder für große Kinder. Da mein Sohn eh kein Autoschläfer ist und ich nur Kurzstrecken fahre, ist eine gute Liegeposition weniger wichtig als Sicherheit und lange Nutzungsdauer.

      Mein Favorit ist derzeit der Concord Reverso plus, wobei ich oft lese, dass der Axkid minikid für große Kinder gut sei. Habt ihr hier Erfahrungswerte? Wie sieht es mit dem BeSafe izi Kid X2 aus? Wobei ich letzteren sehr teuer finde...

      Wir haben leider keinen guten Händler in der Nähe und da mein Sohn keine Autofahrt über 15 Minuten toleriert, ist ein Ausprobieren in einem Zwergperten-Shop leider keine Option für uns. Wir müssen uns daher wohl auf Erfahrungswerte verlassen.
      Ach ja, das Auto ist ein Passat Kombi, Platz genug sollte also sein. Für den kleinen Zweitwagen haben wir bereits einen Cybex Sirona.

      VIELEN DANK schonmal für Eure Antworten

      Hallo!
      Grade bei schwierigen Autofahrern ist ein Besuch beim Fachhändler eigentlich besonders wichtig und empfehlenswert. Vielleicht besteht die Möglichkeit, dass einer mit Bus oder Zug hinfährt und der andere mit eurem Auto?
      Wenn es nicht anders geht, würde ich mich wenigstens online oder telefonisch von den Zwergperten beraten lassen.

      Die genannten Reboarder sind beide gut und sicher, solange sie zu Auto und Kind passen.
      Wir haben selbst den Axkid minikid und sind sehr zufrieden damit. Er passt in viele Autos und auch zu vielen Kindern. Außerdem ist die Nutzungsdauer mit 25 kg länger, als bei den meisten anderen Reboardern.
      Mit 6 Monaten ist euer kleiner Mann natürlich noch sehr jung und da kommen auch nicht alle Sitze in Frage.
      Also eigentlich wirklich ein Fall für den Fachhändler.
      Kennst du die Reboarderkarte? Vielleicht gibt es doch jemanden, der noch näher ist?

      • vielen Dank für die Antwort. Ja die Karte kenne ich, leider ist jeder Händler mind. 80-100 km entfernt. Und noch passt unser Sohn auch in seine Babyschale, ich würde nur gerne Angebote vergleichen bzw zuschlagen wenn ein Sitz für den wir uns entscheiden gerade im Angebot ist.
        Unser Sohn ist generell kein Kind das gerne länger unterwegs ist oder mit dem man größere Touren unternehmen kann. Denke nicht dass das am Sitz an sich liegt sondern eher an seinem Charakter.
        Die Idee einer Online Beratung finde ich aber sehr gut.

    Wir haben für unsere Tochter (2,5 Jahre) sowohl den Concord Reverso als auch den Axkid Minikid (haben zwei Autos).
    Ich persönlich mag den Concord lieber. Beim Axkid muss ich mit Gefühl und in einem Zug den Gurt anziehen, damit die Kopfstütze in Position rutscht. Manchmal brauche ich da mehrere Anläufe und unsere Kleine wird ungeduldig.
    Der Concord punktet zudem durch den Dreipunktgurt, das ist einfach nicht so ein Gefummel wie mit dem Fünfpunktgurt im Axkid. Und dank Isofix ist der Concord unschlagbar schnell ein- und ausgebaut und durch den Alurahmen auch schön leicht.
    Man merkt vielleicht, ich bin verliebt *lach* Unsere Tochter fährt aber in beiden Sitzen gerne.

Top Diskussionen anzeigen