Ich bin überhaupt nicht müde obwohl meine kleine eine Woche alt ist.. kommt das noch ?

    • (1) 11.03.19 - 18:55
      Inaktiv

      Sie kommt alle 3-4 stunden.auch nachts..
      Oder liegt das daran das ich erst 20 bin und nicht "viel Schlaf" brauche ?

      • (2) 11.03.19 - 19:03

        Stillst du? Ich glaube ja das liegt an den Hormonen, dass man das so alles mitmacht. Ich hab mich während des Wochenbetts nicht einmal mittags hingelegt. Das kam bei mir später, als sie sich dann wochenlang alle 1-2 Stunden gemeldet hat

      (4) 11.03.19 - 19:05

      Hallo,

      das kommt sehr wahrscheinlich noch.
      Bei meinem ersten Kind war ich logischerweise am jüngsten und auch am müdesten.

      Mein jüngstes Kind ist 8 Wochen alt und die Müdigkeit hält sich noch in Grenzen.

      LG

    • (5) 11.03.19 - 19:09

      Alle 3-4 Stunden ist ja auch nicht so häufig.

      (6) 11.03.19 - 19:13

      Ich glaube am Anfang sind es noch die Hormone, die einen fit halten und später gewöhnt man sich daran.
      Meine ist ein Dreiviertel Jahr alt, kommt nachts zum Teil alle 2 std und ich bin zwar schon öfters mal fertig, aber nie so müde, dass ich zb tagsüber einschlafen könnte wenn sie schläft.

    • Huhu, also ich bin auch selten müde. Maus ist jetzt 16 Wochen und kommt ca alle 2-3 Stunden tagsüber und 3-4x nachts (ich stille voll).Sie schläft mit mir im Bett und zum stillen werde ich kaum wach. Ich bin vielleicht nicht immer mega ausgeschlafen, aber übermüdet bin ich eigentlich erst so ab 21 Uhr. Tagsüber gehts mlr meist super !
      LG Bee 🐝

      (8) 11.03.19 - 20:40

      Hallo du.

      Ich glaube schon, dass das auch ein bisschen am Alter liegt.

      Bei unserer ersten Tochter war ich Anfang 20 und der wenige Schlaf hat mir damals auch deutlich weniger ausgemacht als jetzt beim dritten Kind mit Anfang 30.

      Unser kleiner Mann ist jetzt gerade mal zwei Wochen alt und ich bin jetzt schon sooo müde...

      Ich hoffe er nimmt sich ein Beispiel an seinen großen Schwestern und schläft bald durch (also 5-6 h am Stück)...

      Lg waldfee

      (9) 11.03.19 - 20:45

      Hey

      Also ich denke es kommt einer seits auch vom Alter und anderer Seits ist die Maus noch frisch.

      Als ich meinen ersten Sohn bekam 2ar ich 18 beim zweiten 20 und nun bein dritten 27.
      Der kleine ist nun schon 8 monate alt und ich bin so Hunde müde das ich jedes mal einschlafe wenn ich den kleinen mittags hinlege das fing an da war der kleine so 3-4 monate alt.
      Bei den zwei großen bin ich nach 4 Monaten wieder voll arbeiten gewesen daher war es bei den beiden ganz anders aber ich war niemals so müde wie heute.
      Natürlich hab ich nun auch 3 Kinder hier rum rennen und einen stressigen Tag als Hausfrau ( ich gehe am we teilzeit arbeiten).
      Ich denke bei dir kommt auch noch die Müdigkeit.

      Lg janine

      (10) 11.03.19 - 20:46

      Nee nee, das liegt eher an den Hormonen. Warte mal 2-3 Monate. Dann sind die Akkus leer. 😉

      (11) 11.03.19 - 20:56

      Die ersten Wochen bei beiden Kindern fühlte ich mich auch noch relativ fit. Die Müdigkeit kam bei mir immer so zwischen Woche 6 und 8, die bleibende Müdigkeit bei meinem schlecht schlafenden 1. Kind nach 5 Monaten und bei meinem 2. Kind dank seines guten Schlafes nie.

      (12) 11.03.19 - 21:14

      Das liegt an den Hormonen und kommt noch, abwarten ;)
      Mir macht es am Anfang auch nichts aus und irgendwann ging’s los. Und dann bleibt einfach eine dauerhafte, bleiernde Müdigkeit.
      Lg

      (13) 11.03.19 - 21:16

      Ich glaube das liegt auch ein bisschen am Menschen, ich bin schon immer ein wenig Schläfer gewesen. Mehr als 4 Stunden am Stück schlafe ich selten und wenn, dann bin ich meistens krank. Von daher hatte ich weder beim ersten noch jetzt beim zweiten mit Müdigkeit zu kämpfen, da ich jede Nacht meine 4 Stunden hab 🤷‍♀️

      (14) 11.03.19 - 21:51

      Also ich bin 35 und war die ersten 2-3 Monate auch nicht müde, da hatte mein Sohn auch noch einen 3- Std- Rythmus.

      Dann ist er auf einen 1- Std- Rythmus gewechselt (Tags und nachts) und das hat mich dann nach ein paar Wochen schon geschlaucht. Mittlerweile ist er wieder bei 3-4 Std und das klappt super. Bin mega ausgeschlafen.

      (15) 11.03.19 - 22:14

      Hey, das kommt noch 😜

      Als mein großer zur Welt kam habe ich auch kaum geschlafen... entweder er war wach, oder ich habe ihm beim schlafen zugeschaut 😍 😅

      Am anfang ist alles so neu und aufregend, das hält wach.. lässt aber leider nach

      (16) 11.03.19 - 22:54

      Mir gings auch so.

      Durchs Abpumpen und abwaschen hat man ja nochmal weniger Zeit, also mit "schlaf wenn dein Kind schläft" war nicht viel. Trotzdem war ich nie müde, sondern immer hochkonzentriert und aufm Sprung.

      Nachts habe ich mit einer Hand gefüttert (oder der Mann) und mit der anderen abgepumpt. Sohnemann war immer satt und zufrieden. Abwaschen und nach 25 min waren wir alle wieder im Bett. Haben dann morgens einfach "die Nacht verlängert" zB wenn er um 7 wach wurde, gefüttert, gepumpt, gewindelt und nochmal bis um 11 geschlafen...

      (17) 12.03.19 - 07:09

      Hallo

      das Schlafbedürfnis ist bei mir erst jetzt aufgetaucht.

      Das letzte Mal richtig durchgeschlafen habe ich Mitte Juni. Da musste ich durch die SS immer 3x nachts aufs Klo. Im Oktober kam Miriam auf die Welt. Da hat sie dann bis halb 8 anfangs geschlafen im 2h Stillrhythmus. Derzeit jede 1.5h und um 4:35 ist die Nacht zu Ende.

      Sobald die Sonne auf ist, kann ich nicht einschlafen durch die Hormone. Sobald aie weg ist, könnte ich sofort einschlafen.


      Dein Schlafmangel macht sich in den nächsten Monaten bemerkbar, wenn dein Kind fordernder wird und ich glaube, es sind eher die Schlafunterbrechungen, die einem zu schaffen machen mit der Zeit.

      lg lene

      (18) 12.03.19 - 11:10

      Herzlcihen Glückwunsch:-)
      Da scheinst du ja ein pflegeleichtes Exemplar erwischt zu haben 😊 unser Sohn war von Anfang an ein furchtbarer Schläfer und bei mir kam die "richtige" Müdigkeit, also das ich total gereizt war und so, erst mit ca. 4 Monaten. Vorher habe ich auf Reserve gelebt und es ging mir super. Ich war 18, also auch jung und fit 😂 aber er schläft bis heute, fast 1 Jahr, keine 2 Stunden am Stück, also vielleicht hast du einfach mehr Glück und kommst in die Müdigkeit nicht rein :D ich wünsch es dir!

      (19) 12.03.19 - 11:23

      Ja, die ersten Monate regeln die Hormone das mit der Müdigkeit. Beim Großen kam das große Erwachen (im wahrsten Sinne) mit ca. 1 Jahr als es mit den Backzähnen und den ersten Infekten (aufgeschnappt in der Spielgruppe) los ging. Hier nächtelang Husten, da mal Magen Darm, nächtelanges Brüllen wegen Zähnen... da war ich dann schon ziemlich am Ende (und dadurch auch selbst sehr anfällig für Infekte)
      Also keine Sorge - kommt noch! :-P

      (20) 12.03.19 - 12:36

      Ich habe im Krankenhaus 3 Tage und Nächte gar nicht geschlafen und Zuhause dann auch wenig. Es war Juli, 33 Grad im Schlafzimmer. Vor Mitternacht ging ich nie ins Bett. Der kleine war und ist bis heute spätestens nach 2 Stunden wach. Tagsüber geschlafen habe ich auch nur mal 2 Wochen lang als ich krank war.
      Ich glaube man steckt als Mama auch vieles besser weg. Klar bin ich permanent hundemüde aber man funktioniert erstaunlich gut weiter.
      Genieße es dass du dich fit fühlst und dein Baby schon so gut schläft

      (21) 12.03.19 - 15:04

      Freu dich drüber. 😉

      Also ich bin 33 und Frage mich heute immer wie ich die ersten Wochen ohne viel Schlaf überstanden habe. Aber "damals" (vor einem Jahr) ging's mir trotz wenig bzw. stark unruhigem Schlaf super. Denke auch das sind die guten Hormone, die machen aus uns eben "Supermoms".

Top Diskussionen anzeigen