Baby schalen Frage

    • (1) 11.03.19 - 22:29

      Hallo
      Ich schaue mir gerade verschiedene Babyschalen an und habe diese hier zur Auswahl:

      Maxi cosi pebble
      Maxi cosi Cabrio fix
      Maxi cosi citi
      Britax Baby sage
      Osan besafe

      Ich habe mich heute im Laden beraten lassen und die Dame meinte das von der Sicherheit her alle völlig in Ordnung sind. Osan ist der günstigste , Cabrio fix ist mein Favorit. Was meint ihr?

      • (2) 11.03.19 - 22:37

        Hast du vor, die Schale auf ein Gestell zu tun, damit du sie auf kurzen Wegen nicht immer tragen musst? Dann sollte es dafür Adapter geben.
        Wie wollt ihr die Schale befestigen? ISOfix oder Gurt?
        Beim Pebble geht beides. Dann braucht ihr noch eine Station. Ich fand diese Klicksysteme praktisch und hätte die Schale nicht jedesmal anschnallen wollen.
        Sonst schau, wie lange du die Schale nutzen kannst. Bei Gewicht und Größe des Kindes sind die oft unterschiedlich. Es kann sein, dass du sie nicht solange nutzen kannst.
        Auch die Schale an sich, hat ja ein Gewicht. Es muss nicht die Schwerste sein. 😜

        • (3) 11.03.19 - 23:21

          Ich will es ohne Station benutzen, weil wir 2 Autos haben. Cabrio fix soll ja recht leicht sein im Vergleich zu den anderen. Und ich habe eigentlich nicht vor es auf den kiwa zu setzen, da wir einen Bugaboo haben und der ja schon ziemlich leicht und wendig ist.

          • (4) 12.03.19 - 07:08

            Wir nutzen die Cabrio Fix! Ich komme gut damit zurecht, habe aber die Station! Wir nutzen auch zwei Autos, und die ist im Bedarfsfall schnell umgebaut 😉 Auf das Gurten hätte ich keinen Bock...
            Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie schwer die anderen Schalen sind, aber wenn die Cabrio Fix schon leicht sein soll, dann will ich keine andere mit Kind drin schleppen müssen 😅 Ich hätte ehrlich gesagt von der Erfahrung her jetzt gedacht, die Cabrio Fix wäre eine von den schwereren Schalen 🙈

      (5) 12.03.19 - 02:12

      Auch wenn du schon eine Auswahl getroffen hast, könntest du dir noch die Cybex Babyschalen anschauen.

      (6) 12.03.19 - 02:17

      Hallo

      Osann ist grundsätzlich nie empfehlenswert. Die haben keine schönen Crashtestergebnisse.

      Am besten wäre, du suchst dir einen Fachhändler für Kindersitze ( die diversen Babyfachmärkte sind das aber nicht, sondern Zwergperten oder Kindersitzprofis) und leihst dir vor Geburt eine Babyschale um dann in den Wochen nach der Geburt mt deinem Baby zum Probesitzen zu fahren und die geeigneteste Babyschale für dein Baby und eure Autos zu kaufen.... und danach zu gegebener Zeit einen Reboarder kaufen!

      Für euren Kinderwagen habt ihr ja auch eine Menge Geld bezahlt, da würde ich an der Sicherheit für mein Kind/Baby im Auto definitiv nicht sparen.

      Alles Gute!

      • (7) 12.03.19 - 07:57

        Hab den kiwa gebraucht gekauft😏. Würde nicht nochmal fast 1000€ für einen kiwa ausgeben, den ich eh nur wenig benutze und dann auf Buggy umsteige.
        Reborder will ich auf jedenfall nicht haben.

        • (8) 12.03.19 - 08:17

          Der Reboarder ist der einzig sichere Kindersitz bis etwa zu dem Alter von 4 Jahren.

          Alle anderen vorwärtsgerichteten Kindersitze sind potentiell tödlich!

          Das ist klassische Physik.

    (9) 12.03.19 - 10:30

    Ich finde den cybex cloud super! Ich würde den vielleicht auch noch in Betracht ziehen. Mir hat nan vor 6 Monaten als ich in der gleichen Situation war bei jeder Beeatung von maxi cosi abgeraten, ich weiss aber ehrlich nicht mehr warum.

    Was meinsts du mit reboarder willst du nicht? Das ist sehr wichtig für dein Kind und zwar auch über die Zeit der Babyschale hinaus... auch darauffolgende Sitz sollte rückwärts gerichtet sein!

    • (10) 12.03.19 - 11:01

      Klar sitzt das Baby rückwärts, aber einen reborder Sitz an sich will ich nicht haben. Habe oft genug gelesen, dass auch reborder in einigen Fällen nicht sicher sind. Ich versuche mal einen der Artikel raus zusuchen und verlinke ihn hier.

      • (11) 12.03.19 - 11:12

        Du musst dir lediglich crashtestvideos ansehen um zu sehen, dass ein Reboarder die sicherste Möglichkeit ist.
        Es stehen einfach 92% es passiert nichts beim Unfall(Reboarder) zu 62% es passiert nichts bei nem Unfall(vorwärts)...

(12) 12.03.19 - 11:15

https://youtu.be/sssIsceKd6U

Zum Besispiel...

  • (13) 13.03.19 - 00:15

    Hä? Irgendwie verstehe ich dich gerade nicht. Im Video wird doch gezeigt,dass Kinder besser geschützt sind wenn sie rückwärts fahren und du möchtest keinen Reboarder?
    Klar,zum Anfang die Babyschale...wir hatten übrigens den Pebble+ und waren sehr zufrieden (ohne Station),allerdings darfst den nur bis 75cm oder 12 Kilo nutzen. Sollte dein Baby also schnell wachsen und zulegen müsstet ihr vielleicht schon früh in den nächsten Sitz wechseln ohne das der Knirps schon von alleine sitzen kann. Und um da nochmal drauf zurück zu kommen,dass wäre halt der Reboarder der nach der Babyschale käme.
    In Schweden fahren fast alle (90%) Kinder bis zum 4. LJ rückwärts und dort verunglücken weit weniger Kinder als hier.
    Das würde ich mir echt nochmal überlegen, falls du meinst,du willst nach der Babyschale keinen Reboarder(kann ja sein,dass ich dich da falsch verstanden habe).
    Letzten Endes ist es aber jedem frei,wie er sein Kind im Auto transportiert..

    Lg

    (14) 13.03.19 - 00:17

    Ah,sorry. Habe überhaupt nicht auf den Namen geachtet,daher dachte ich...ah lassen wir das.
    Du hast mit dem Link völlig recht und den Rest liest sich vielleicht die TE noch durch 😅🤗

(16) 12.03.19 - 12:52

Zu den von dir genannten Babyschalen kann ich nichts sagen. Wir haben eine Cybex Aton 5 und sind bisher (12 Wochen) damit zufrieden. Mal schauen wie es wird wenn der kleine Mann größer wird. Der Aton hat keinen Neugeboreneneinsatz sondern nur ne Styroporplatte die unter der Sitzfläche ist und die man rausnehmen kann. Da bin ich ehrlich gesagt noch etwas skeptisch.

Was das Gewicht der Babyschale und das Tragen angeht: es gibt Tragegurte für Babyschalen. Der Gurt wird über die Schulter gelegt und die Schale nur noch zur Sicherheit in der Hand gehalten, theoretisch würde der Gurt das Gewicht sogar ohne zusätzliche Hand halten. Die Investition hat sich für mich auf jeden Fall gelohnt und ich möchte den Tragegurt nicht mehr missen!

(17) 12.03.19 - 22:06

Ich hatte früher einen maxicosi cabriofix.

Jetzt haben wir einen cybex aton m i-size .

Früher ohne Station, jetzt mit.

Gurten finde ich persönlich nicht aufwändig. Das geht echt schnell. Die Station ist natürlich bequem. Nachteil an dem cybex ist möglicherweise das Gewicht. Er ist schon relativ schwer.

Top Diskussionen anzeigen