Entwicklungsverzögerung

    • (1) 05.08.19 - 16:54

      Würde mich riesig freuen über hilfe 🙂

      Hallo liebe Mamas, ich hätte eine wichtige Frage die mir am herzen liegt.

      Bitte versteht mich nicht falsch, ich liebe mein kind über alles und genau deswegen mache ich mir gedanken .. manchmal kommt mir der gedanke dass mein kleiner vielleicht beim entwickeln ein bisschen hinterher hinkt .. er ist 19 monate immer fröhlich und sehr pflegeleicht .. ein richtiger sonnenschein ❤️gehen kann er seit er 13 monate ist .. ich dachte immer er hat zeit alles in ordnung aber nun kommen mir kleine ängste .. abgesehn vom sprechen habe ich das gefühl dass mein sohn nicht wirklich versteht was ich sage .. er wächst zweisprachig auf und nur bei seinem namen, nein und komm her hab ich das gefühl dass er mich versteht .. alles andere nicht .. mama und papa sagen tut er auch noch nicht wirklich zumindest nicht bewusst.. leichteste fragen oder anweisungen scheinen als würden sie garnicht bei ihm ankommen .. die sachen die er kann kann er auch schon seit 3 monaten, das einzige was neu dazu gekommen ist ist dass er mir bestimmte sachen gibt um mich aufmerksam zu machen zb den becher wenn er trinken will, den polster wenn er müde ist, den ball wenn ich ihn werfen soll etc .. die ohren hab ich bereits checken lassen da passt alles .. auch beim spielen ist mir aufgefallen dass er in dem sinne nie richtig spielt auch wenn ich versuche ihm etwas zu zeigen, den ball hin und her werfen also mit mir das kann er wenn ich ihm jedoch sachen erklären will lego bücher etc hab ich entweder das gefühl dass er mich garnicht versteht oder sogar teilweise garnicht reagiert mich ausblendet und weggeht.. er schmeisst nur mit jeglichen sachen herum die konzentration scheint auch nicht so seines zu sein...
      Er zeigt auch nicht mit dem finger auf sachen die er möchte oder er hat auch kein intresse was ich so mache also er ist nicht wie viele die neugierig werden beim kochen od haushalt oder so .. er wirft lieber den ganzen tag spielzeug wahllos rum
      Ich liebe ihn so sehr und ich hab so angst dass da etwas nicht passt
      Ich hab das gefühl da ist keinerlei kommunikation möglich( kein reden kaum sprachverständniss & alles oben genannte
      Er kann auch nicht zuordnen wenn zb ein gegenstand gwdährlich ist oder wozu es da it obwohl ich es ihm immer wieder langsam verständlich und schon über mehrere monate erkläre

      • Wie sehen diese 2 punkte bei euren Engeln aus?
      • Wieviel von der Sprache verstanden sie schon in diesem alter ?
      • Sind meine sorgen umsonst?
      • Bitte teilt mit mir eure Erfahrung und gebt mir

      • Ich weiss nicht, welche zwei Punkte du genau meinst, aber unsere Tochter (bald 14 Monate) zeigt auf Gegenstände, die sie haben will oder bei denen wir den Namen sagen sollen. Für uns mit gutem Willen verständliche und unterscheidbare Wörter, die sie wiederholt im passenden Kontext benützt, hat sie vielleicht fünf.

        Hat er denn Kontakt zu anderen Kindern? Ich habe den Eindruck, unsere Tochter lernt viele Verhaltensweisen von älteren Kindern in der Kita, sowohl von uns Eltern gewünschte als auch andere. Wenn er niemanden in seinem Alter sieht, der auf Gegenstände zeigt und damit etwas erreicht, wird er dies von sich aus vielleicht auch nicht tun.

        (3) 05.08.19 - 17:28

        Ich verstehe, dass du dir Sorgen machst. Hat dein Sohn Kontakt zu anderen Kindern? Spielt er mit ihnen? Also beim HNO ward ihr schon?
        Unsere Tochter ist 16 Monate, spricht über 50 Wörter und 2 Wort Sätze. Versteht fast alles und befolgt Anweisungen. Zeigt auf Dinge oder benennt sie...

        Also das mit dem sprechen liegt sehr wahrscheinliche an der zweisprachigen Erziehung. Ebenso kann deshalb auch das Verständnis einfach noch nicht so da sein. Das ist aber normal wenn Kinder zweisprachig aufwachsen und somit kein Grund zur Sorge. Manchen Kindern fällt es einfacher, manche haben damit eben Schwierigkeiten. Wir sind drei Geschwister und alle zweisprachig aufgewachsen. Mein Bruder konnte bis er drei war gar nicht sprechen und dann nur sehr schlecht, ich hingegen habe mit 1,5 Jahren schon gut gesprochen, meine Schwester hat mit zwei angefangen zu sprechen. Mein Sohn wurde Ende Juli zwei und spricht sehr gut, teilweise schon 4 wortsätze. Er versteht auch seit kurz nach dem 1. Geburtstag eig was man von ihm will, nur umsetzten tut er es bis heute nicht immer 😅 er hat dann einfach keine Lust. Als er 1,5 war, dachte ich auch er versteht es nicht. Dem ist aber nicht so, einfach nur keine Lust. Und alles herum werfen macht er leider auch immer noch.. oft wenn ihm langweilig wird.. konzentration und frustrationsgrenze ist auch sehr niedrig bei ihm.
        Ach und mit anderen Kindern „spielen“ können sie in dem Alter noch gar nicht. Das fängt auch erst so mit zwei an und klappt dann aber auch nur mit älteren Kindern die den „Ton“ angeben. Mit gleichaltrigen funktioniert das nicht.

        Also lange Rede kurzer Sinn: ich bin der Meinung es ist noch alles im Rahmen.

        Lg Tashi mit Cameron 2 Jahre und Lynn-Marie 3 Monate

      • (5) 05.08.19 - 19:34

        Für mich hört sich da nichts verzögert an. Habt ihr euch mal schlau gemacht wie das bei Kindern ist die zweisprachig aufwachsen? Das ist völlig normal und anfangs mischen sie die Sprachen. Dann wird der Satz halb deutsch und halb in der zweiten Sprache gesprochen, aber das legt sich dann auch wieder.

        Die Konzentration bei so kleinen liegt bei 5 bis 10 min, mehr können sie einfach noch nicht (auch da gibt's sicher Kinder, die schon länger können, aber es ist nicht schlimm, wenn sie es nicht können).

        Richtig spielen geht mit 2 bis 2,5 Jahren los, vorher ist es mehr ein nebeneinander her spielen. Hat euer Kind denn Kontakt zu anderen Kindern? Denn sie lernen am besten durch andere Kinder.

        Wenn Du dir aber solche Sorgen machst, dann solltest du mal mit dem Kinderarzt darüber reden.

        (6) 05.08.19 - 21:03

        Mein Sohn konnte mit 18 Monaten mehr als 50 Wörter sprechen (Oma hat ne Liste gemacht), und man hatte das Gefühl er versteht alles. Ich würde nochmal beim Kinderarzt Druck machen, je früher man fördert umso besser und einfacher.

Top Diskussionen anzeigen