Sind ring slings alle gleich?

    • (1) 06.08.19 - 09:14

      Hallo! Vielleicht könnt ihr mir helfen. Ich habe mir überlegt gerne eine Ring sling zum seitlichen tragen anzuschaffen. Gern gebraucht. Die bindeanleitung würde ich mir bei Youtube ansehen ;-)

      Auf was muss ich achten? Manche Ring slings sind mit Markennamen angegeben, andere nicht. Für mich sehen alle gleich aus.

      Über Aufklärung und Tips wäre ich dankbar! 😊

      • (2) 06.08.19 - 09:43

        Ich würde darauf achten, dass die Ringe aus Metall sind, damit diese nicht brechen. Ansonsten kommt es auf den verwendeten Stoff an. Manche Hersteller geben da das Flächengewicht an und andere einfach nur bis wie viel Kg der Ringsling nutzbar ist. es gibt zwei Arten von Ringslings, die einen sind mit einer Scherenraffung an den Ring genäht, die anderen nur an den Ring aufgezogen. Letzteres lässt sich besser über die Schulter auffäschern wenn das Kind schwerer wird.
        Dann gibt es noch Unterschiede in der Länge, oft sind diese aber nur minimal, außer man will extra einen ganz langen haben, die heißen dann Longslings oder so.

        (3) 06.08.19 - 10:30

        Für mich sehen sie auch alle gleich aus. Ich hab hier einer Userin eins von Hoppediz abgekauft. Mit YouTube komme ich allerdings nicht klar, muss wohl doch noch mal zu meiner Trageberaterin 🙈

        Die Ringe sind wohl unterschiedlich groß. Bei meinem sind sie relativ klein, das ist ganz schön gefummel und da hat meine keinen Bock mehr 🙈

        (4) 06.08.19 - 10:48

        Hi,
        Ich habe hier ein Hoppediz und ein Rockin Baby.
        Die sind schon sehr unterschiedlich.

        Das Hoppediz ist sehr weich und anschmiegsam, geht eigentlich ab Geburt.

        Das Rockin Baby ist etwas fester und stabiler, aber dadurch weniger anschmiegsam. Ich empfehle es erst, wenn das Kind sich einigermaßen stabil halten kann, ab ca. 6 Monaten.
        Das Hoppediz ist gerafft über die Ringe genäht und somit flexibel, das Rockin Baby ist übereinandergefaltet vernäht und so ziemlich stabil auf der Schulter. Es hat beides Vorteile, aber was man mehr mag ist sicherlich Geschmacksfrage.

        Beim Rockin Baby gibt es eine Reißverschlusstasche, wo ich gerne Schlüssel, Portemonnaie, Beißring oder so dabei habe. Das mag ich sehr.

        Unterm Strich kann ich aber gar nicht sagen, dass ich eines von den beiden lieber habe als das andere. Ich nutze beide gerne.

      • (5) 06.08.19 - 15:37

        Das Binden ist mit einer Anleitung wirklich einfach. Am Besten legst du dir das Tuch mit dem Ring direkt an die Schulter. Das Baby auf die Hüfte setzen und das Tuch am Baby von hinten nach vorne stramm ziehen, damit der Ring gar nicht erst so verrutscht. Und dann erst das Tuch durch den Ring festziehen. Ich lasse das Tuch meist durch den Ring gezogen und lege es mit dann um. Ob es noch ordentlich ist kontrolliere ich immer beim Ablegen und "fädel" es bei Bedarf neu ein.

        Wenn man das Tuch einmal dreht, bevor man es einfädelt ist es noch etwas stabiler. Das nennt sich bei den Anleitungen "gekippt".

        Ich habe mir nach langem Überlegen den Ringsling von Shabany gekauft. Es kostet je nach Farbe 40-50€ neu, ist schön weich und sehr einfach zu binden.

        Fürs binden gibt es tolle Anleitungen auf YouTube. Das reicht eigentlich.
        Neben den zwei schon genannten Raffungen und einer Hybridvariante die manche Näherinnen anbieten kommt es sehr auf den Stoff an. Ich habe 6 Ringslings und keiner trägt sich wie der andere. Hohes oder niedriges Flächengewicht spielt eine Rolle und die Garnmischung. Ein Leinentuch trägt sich ganz anders als eins mit 60% Baumwolle 40% Seide. Deswegen habe ich mehrere. Dünne und dicke und 2 die vom Stoff her sommertauglich sind.
        Wenn du einen Allrounder willst würde ich ein mittleres Flächengewicht von 240-260 nehmen und reine Baumwolle.

Top Diskussionen anzeigen