Wer weiß Rat

    • (1) 11.09.19 - 12:57

      Hallo👋

      mein kleiner Spatz ist heute genau 3 Wochen alt. Die ersten 14 Tage, hat er nach seinem FlĂ€schchen, geschlafen in seiner Wiege ohne Probleme. Jetzt reißt er die Augen auf, sobald ich ihn ablegen möchte oder er wacht nach ein paar Minuten auf und weint bis ich ihn wieder halte. Auf meiner Brust schlĂ€ft er 3-4 Stunden am StĂŒck. Ich genieße das natĂŒrlich auch aber so komme ich leider zu nichts 😅 wenn ich ihn kurz ablege um mir mal einen Kaffee zu machen oder auf Toilette zu gehen, ist er gleich wieder wach.
      Gibt's da einen Trick? Hat jemand dasselbe Problem und einen Rat? Legt sich das wieder?
      LG Red84 mit KrĂŒmelchen DanteđŸ’šđŸ‘¶

      • (2) 11.09.19 - 13:03

        Das ist ganz normal. Sobald sie eine lage verĂ€nderung spĂŒren und die körperwĂ€rme fehlt wachen sie auf. Versuch ihn mal an ein kirschkernsĂ€ckchen zu kuscheln oder so. Eine weitere möglichkeit,die ich gemacht habe wĂ€re, dein kind schon in der wiege oder Ă€hnlichem zum einschlafen zu bringen zb durch rhythmisches popoklopfen oĂ€

      Es ist normal und vergeht auch irgendwann wieder 😊.
      Trick: Schaff dir ne gute Trage oder ein TT an, dann hat dein Baby deine NĂ€he und du die HĂ€nde frei!

    (6) 11.09.19 - 13:17

    Ist bei mir genauso. Er ist jetzt 4 Wochen alt und die erste Woche war es kein Problem. Danach aber wie bei dir. Ich habe mir eine Trage von Ergobaby mit Neugeboreneneinsatz gekauft und damit kann ich dann auch wieder den Haushalt etc. erledigen wĂ€hrend er schlĂ€ft. Nur zum Duschen muss ich halt warten bis mein Mann von der Arbeit kommt aber alles andere geht mit der Trage prima. 🙂

    • (7) 11.09.19 - 13:30

      Werde mich mal informieren wegen einer Tragetasche. Die HĂ€nde frei zu haben wĂ€re fĂŒr den Anfang mal nicht schlecht 😅 mit dem Duschen warte ich momentan auch immer bis mein Mann von der Arbeit zurĂŒck ist

(8) 11.09.19 - 13:34

Das ist ganz normal. Meine Motte ließ sich GAR NICHT ablegen 😂 ich hab es akzeptiert. Hatte sie viel im Tuch. Damit kann man auch aufs Klo 😂

Wenn mein Mann kam hat er ĂŒbernommen.

Jetzt ist sie 5 Monate und ablegen ist immer noch schwer, aber nicht unmöglich :)

(10) 11.09.19 - 13:42

Haben genau das selbe hier zurzeit, unsere Maus ist 4 Wochen.
Laufe heute den ganzen Tag mit tragetuch rum da sie sonst kaum schlafen will und sofort unruhig wird😊
Das kann ich wirklich nur empfehlen.

Alles gute

(12) 11.09.19 - 13:59

Wir hatten es haargenau so. Nach 2 wochen wollte sie nur noch an mir kleben.
Ich hatte sie dann 2 wochen tagsĂŒber nur in der Trage. Auf Dauer 2ar aber auch das sehr anstrengend, da ich nicht sitzen durfte... Sie war sofort wieder wach.
Wir haben dann eine Federwiege von Swing2sleep gemietet und mittlerweile gekauft. Darin schlĂ€ft sie wie in der Trage ca 3 Stunden am StĂŒck. Ich Wechsel nun immer mal zwischen federwiege und Trage.
Ich liebe es sie zu tragen aber mein Beckenboden war nach 2 Wochen nicht mehr so entspannt 🙈

Also ich kann beides empfehlenâ˜ș

(14) 12.09.19 - 04:08

„Hat jemand dasselbe Problem und einen Rat?“

Welches Problem? Das ist kein Problem sondern völlig normal.

Den Haushalt mit Baby in Tragetuch oder Zrage machen und akzeptieren, dass es momentan so ist.

  • (15) 12.09.19 - 11:11

    Tut mir echt leid wenn du genervt zu sein scheinst, wenn hier jemand um Rat fragt. Scrolle doch das nÀchste Mal einfach weiter.
    Ich habe bereits eine 13 jĂ€hrige Tochter und meinen Neffen, seit seiner 3 Lebenswoche große gezogen. Beide haben sich von Anfang an Problemlos ablegen lassen und allein geschlafen. Sorry wenn das fĂŒr "mich" völlig neu und fremd ist, das mein Sohn 24 Stunden an mir hĂ€ngt und ich mich noch nicht mal 15 Minuten frei bewegen oder mal in Ruhe auf Toilette kann. Um den Haushalt geht's in erster Linie gar nicht.
    Das Babys nĂ€he zur Mutter suchen und gerade am Anfang sehr kuschelbedĂŒrftig sind, ist mir bewusst.
    HĂ€tte sein können, dass jemand einen Trick kennt wie man den kleinen eventuell ablegen kann ohne das er gleich die Augen auf reißt. TragetĂŒcher oder Taschen mögen ja eine gute Lösung bieten, ich schwitze aber extrem schnell, der kleine und ich sind in kĂŒrzester Zeit klatschnass. Auch mein RĂŒcken schmerzt mir mittlerweile. Nachts will der kleine schließlich auch nicht neben, sondern auf mir liegen, so das ich nicht mal 1 Stunde erholsamen Schlaf habe

    • (16) 12.09.19 - 11:39

      Ich wollte dich nicht angreifen.

      Es ist aber einfach genauso normal wie das Gegenteil.

      Du kannst Babies nicht vergleichen.

      Das einzige ist tatsÀchlich, es zu akzeptieren.

      Es Àndert sich ja eh alles immer wieder.

Ich finde es auch normal. Du kannst versuchen sie zu pucken und ein bisschen zu tragen, wenn du merkst sie wird mĂŒde, legst du sie ins Bettchen und gibts evtl. Schnuller, bis sie schlĂ€ft. Perspektivisch wĂ€re es auch gut, wenn sie nicht beim Trinken einschlĂ€ft, idealerweise ist die Reihenfolge trinken/wach sein/schlafen und wieder von vorn.

Top Diskussionen anzeigen