Hausapotheke Baby 6 Monate

Hallo ihr Lieben was habt ihr den so für alle Fälle für eure Mäuse zuhause ? Meine kleine ist jetzt 6 Monate alt und 7,5kg schwer. Wir versuchen natürlich so viel als möglich mit homöopathische Mitteln zu probieren. Also Viburcol und Globuli haben wir zuhause. Was nemt ihr z.b. für Husten, Schnupfen usw.?

1

Hallo,

Wir hatten nichts im Haus. Medikamente gibt 3s immer nur in Absprache mit dem KiA. Ab zahnen hatte in Rücksprache mit den KiA Paracetamol im Haus.

Ansonsten gab es hier nichts bis zur ersten Erkrankung. Und mit kranken Baby sind wir immer zum Arzt.

LG Morgain

2

Hier genauso, abgesehen davon war mein Kleiner noch nicht krank. Das einzige was wir da haben sind ein paar Globuli (Arnica und Osanit Kügelchen) und Paracetamol Zäpfchen (die hatten wir aber verschrieben bekommen). Alles andere wird mit dem Kinderarzt abgesprochen sollte er dann mal krank sein.

3

Hier genauso. Wir haben lediglich Paracetamol Zäpfchen zu Hause und Nasentropfen für Sauegkinge von Otriven wo immer nur ein Tropfen raus kommt.
Die Sachen werden nur schlecht... lg

4

Wir haben von der Kiä folgendes empfohlen bekommen:

Engelwurzelbalsam und Majoranbutter gegen Schnupfen
Meersalzwasser, um die Nase zu befeuchten
Thymian Myrthe Balsam gegen Husten

Fürs Zahnen:

Fieber und Zahnungszäpfchen von Weleda
Osanit Kügelchen
Zahn-Öl
Dentilin

Bei Schmerzen und Fieber geben wir in Rücksprache mit der Kiä auch Paracetamol. Zudem haben wir auch Inhalationsgerät für Babys/Kleinkinder gegen hartnäckigen Husten hier. Unser Kleiner kommt bald in die Kita und wir wollen vorbereitet sein, da er sonst zu häufig zuhause bleiben muss (und mein Mann wieder arbeiten gehen muss).

5

Wir haben etwas gegen Schmerzen/Fieber zu Hause, das war’s. Halt, nein: Engelwurzbalsam gegen Schnüpperken haben wir noch. Aber mehr nicht. Weitere Medikamente gibt es nur, wenn der Arzt sie verschreibt oder wenn eben ein akuter Krankheitsfall eintritt. Ich wohne nicht in der Wüste Gobi, hier gibts mehr Apotheken als Metzgereien und Bäckereien zusammen, da muss ich nichts horten, was dann im hinterletzten Schrank vergammelt.
Ich halte außerdem gar nichts davon, wegen jedem Hüsterchen oder Kratzer Tabletten oder Zuckerkügelchen in das Kind zu schieben, obwohl es nicht unbedingt notwendig ist. Nur weil mir mal ein Pupsi quer sitzt, schiebe ich mir ja auch kein Zäpfchen rein. Die meisten Alltags-Wehwehchen sind mit einfachsten Hausmittel zu bekämpfen.

6
Thumbnail Zoom

Hallo,
bei uns ähnlich, wie bei den Vorrednerinnen. Wir haben Globuli (Osanit, Arnica, Influderon) , Engelwurzbalsam und Thymianbalsam bei Schnupfen/Erkältung.
Von Arzt haben wir mal Fierzäpfchen verschrieben bekommen, falls Fieber vom Impfen auftritt. Aber haben wir zum Glück nicht gebraucht.
Ich kann noch folgendes Buch empfehlen. Hat uns schon das ein und ander Mal mit den "Hausmittel-Tipps" geholfen